Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ehrenamtliche Hausbesuche in der Grafschaft

Dr. Rainer Böhm als Berater und Lotse aktiv

Dr. Rainer Böhm
als Berater und Lotse aktiv

Dringliche Termine vereinbart Dr. Rainer Böhm für seine Patienten direkt bei seinen Kollegen. Foto: Gemeinde Grafschaft/Elisabeth Prange

12.02.2019 - 09:20

Grafschaft. Arzt im Ruhestand? Sicherlich keine Bezeichnung, die auf Dr. Rainer Böhm zutrifft. Seit knapp zwei Jahren kümmert er sich ehrenamtlich um medizinische Notfälle und unzureichend vorsorgte Patientinnen und Patienten in der Gemeinde Grafschaft. Waren es im Ursprung Flüchtlinge und Asylanten, die als erste Anlaufstelle in die Praxis im Keller des Rathauses kamen, konzentriert sich Böhm aktuell auch im Rahmen des von der Caritas geleiteten Projektes „Älterwerden in der Grafschaft“ auf hilfsbedürftige Seniorinnen und Senioren.

Dr. Böhm leitet seine Patienten als fachkundiger Lotse nach Untersuchung und Erstversorgung an entsprechende Fachkollegen weiter. In der Regel greift er dann auch selber zum Hörer, um dringliche Termine bei den Kollegen selber zu vereinbaren. Mit zweckmäßiger Einrichtung ist die kleine Praxis für eine medizinische Erstversorgung ausgestattet. Mit Bildern seines Hundes auf der Fensterbank und einem kleinen Kreuz an der Wand verleiht Böhm dem Raum seine persönliche Note. Akzeptanz und Vertrauen verschafft sich der Mediziner, dessen Markenzeichen die lackierten Fingernägel sind, durch seine ruhige, freundliche und humorige Art. Schnell merken die Patienten in der Praxis, dass dort alles ganz unkompliziert zugeht. Der rührige Arzt ist nämlich auch seine eigene Sprechstundenhilfe. Standesdünkel - komplette Fehlanzeige beim 73-Jährigen, der ganz selbstverständlich das Inventar und die Krankenakten selber verwaltet. Auch die sprachliche Verständigung läuft unproblematisch. Ein visuelles deutsch-arabisches Wörterbuch mit medizinischen Abbildungen sowie bei Bedarf eine Mitarbeiterin des Rathauses unterstützen bei notwendigen Erklärungen. Häufigste Beschwerden sind Knochen- und Gelenkschmerzen sowie Magen-Darm-Probleme.

Neben seiner Praxistätigkeit packt der Doktor inzwischen auch seinen roten Rucksack für Hausbesuche in der Grafschaft. Einhundert solcher Visiten zählt seine Statistik inzwischen. Erschrocken zeigt sich der langjährige Mediziner über die enorm große Anzahl von Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen einen dringend notwendigen Arztbesuch scheuen. In diesen Fällen leistet Böhm ausführliche Aufklärungsarbeit, legt medizinische Zusammenhänge verständlich dar und motiviert die Betreffenden zur erforderlichen Behandlung bei einem Facharzt. Für diese Beratungs- und Lotsenfunktion steht Böhm im Austausch mit dem Caritasverband Ahrweiler und der Gemeindeverwaltung. Bürgermeister Achim Juchem ist froh und dankbar für das ehrenamtliche Engagement des Mediziners aus Lantershofen. „Dr. Böhm ist ein großer Glücksfall für uns alle. Er nimmt Anteil am Schicksal seiner Patienten und übernimmt nachhaltig Verantwortung für deren Gesundheit. Das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich und verdient höchste Anerkennung“, erklärt Juchem.

Auch nach seiner 45-jährigen Berufsphase als niedergelassener Arzt und Hautarzt ist es Böhm immer noch wichtig, von seinen Patienten zu lernen. Sein Ziel ist es, seinen schon reichen Erfahrungsschatz ständig zu erweitern. „All dieses Wissen kann ich in die ganzheitliche Behandlung der nächsten Patienten stecken“, so Böhms Erläuterung.

Motivation und Erfüllung gleichzeitig ist auch die Vielfalt an Patienten, die er nun in seiner ehrenamtlichen Praxis erlebt. Zudem schöpft er alle Möglichkeiten aus, die sich ihm ohne jeglichen Kassenzwang im Umgang mit den Patienten bieten. Und im Gegensatz zu seiner früheren beruflichen Tätigkeit steht er heute nicht mehr unter Zeitdruck. Behandelte er seinerzeit oftmals über hundert Patienten pro Tag, kann er sich heute jedem einzelnen Patienten auch mal entspannt eine Stunde lang widmen. „Die Hinwendung zum Menschen, die in der heutigen Gesellschaft oft nicht mehr gegeben ist, kann ich ausleben“, stellt Böhm fest und lehnt sich zufrieden lächelnd zurück. Von Hektik keine Spur.

Die Sprechzeiten sind montags von 9 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr. Wenn der Montag ein Feiertag ist, verschiebt sich die Öffnungszeit in der betreffenden Woche auf den folgenden Donnerstag. Telefonisch erreicht man die Praxis während der Öffnungszeiten unter Tel.: (0 26 41) 80 07 69 sowie per E-Mail unter rainer.boehm@gemeinde-grafschaft.de.

Pressemitteilung

der Gemeinde Grafschaft

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

CDU-Stadtratsfraktion begrüßt Aufforstung

200.000 neue Bäume für Koblenz

Koblenz. Im Juli diesen Jahres hatte die CDU-Stadtratsfraktion angekündigt, ein weitreichendes Aufforstungsprogramm für Koblenz auf den Weg zu bringen. Nach der Sommerpause wurden im Stadtrat entsprechende Beschlüsse gefasst, nun ist bereits Konkretes zu vermelden. Mit Unterstützung von Bund und Land wird die Stadt Koblenz rund eine Million Euro in die Aufforstung des Stadtwalds investieren. Der stellvertretende... mehr...

Aus dem Polizeibericht

Deesen: Brennender Reisebus auf der A3

Deesen. Am Dienstag, 19. November 2019, 12:30 Uhr, geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Reisebus auf der BAB 3 bei Deesen in Fahrtrichtung Frankfurt in Brand. Der allein im Fahrzeug befindliche Fahrer konnte den Reisebus noch abstellen und unverletzt aus dem Bus flüchten. Die BAB 3 wird derzeit wegen starker Rauchentwicklung in beide Richtungen voll gesperrt. Feuerwehren, Polizei und Autobahnmeisterei sind im Einsatz. mehr...

Weitere Berichte

Stadt Koblenz

Sachgebiete geschlossen

Koblenz. Die Sachgebiete Wohngeld, Bildung und Teilhabe, Landesblindengeld und Landespflegegeld beim Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales sind am Dienstag, 26. November, wegen Fortbildungsveranstaltungen für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. mehr...

Gemütliche Abende
mit Film und St. Martin

Tambour-Corps Erpel

Gemütliche Abende mit Film und St. Martin

Erpel. Am Vorabend zu Allerheiligen trafen sich einige Aktive mit Familie zu einem Filmabend. Der stellvertretende Tambour-Major, Daniel Ott, hatte aus VHS-Videos, u.a. zu Touren des Corps, einen mehr als zweistündigen Film zusammengeschnitten. mehr...

Politik
Erneuerbare Energie
auch in der Städtepartnerschaft

Delegation aus der kroatischen Partnerschaft Varaždin zu Gast

Erneuerbare Energie auch in der Städtepartnerschaft

Koblenz. Erneuerbare Energie auch in der Städtepartnerschaft. So kann man das Ergebnis der Gespräche zwischen den Vertretern der Stadtverwaltung und des Freundschaftskreises Koblenz-Varaždin mit einer Delegation aus der kroatischen Partnerschaft Varaždin bewerten. mehr...

Koblenz bekommt ersehnte/n Queerbeauftragte/n

CDU und Freie Wähler stimmten dagegen

Koblenz. In den Haushaltsberatungen wurde unsere Forderung für eine/n Queerbeauftragte/n angenommen. Die Beratungen um diese Stelle, die ehrenamtlich sein soll und lediglich 1.000 Euro zur Verfügung gestellt bekommt, dauerte eine gute halbe Stunde. mehr...

Vorträge der Koblenzer Bildungseinrichtungen zum Klimawandel

Scientists for Future

Koblenz. Scientists for Future ist eine im März 2019 gegründete Initiative, die die Schülerbewegung Fridays for Future unterstützt, weil sie deren Anliegen aus wissenschaftlicher Sicht für berechtigt hält. mehr...

Sport
Turniererfolge bei der Kasernenmeisterschaft

Badminton Unkel-Linz

Turniererfolge bei der Kasernenmeisterschaft

Linz/Unkel. Badminton wird von allen Berufsgruppen gespielt, Bundeswehr- und Polizeiangehörige dürfen es sogar während der Dienstzeit nutzen, um ihre Fitness zu erhalten. So war es nur eine Frage der Zeit, dass man sich auch einmal bei einem Turnier messen wollte. mehr...

Viel Spaß beim traditionellen Schleifchenturnier

SV Rot-Weiss-Rheinbreitbach e.V. - Abteilung Badminton

Viel Spaß beim traditionellen Schleifchenturnier

Rheinbreitbach. Bereits seit vielen Jahren lädt die Badmintonabteilung des SV Rot-Weiss Rheinbreitbach e.V. zum traditionellen Schleifchenturnier in Rheinbreitbach ein, welches federführend von der Abteilungsleiterin Anja Sass organisiert wurde. mehr...

FV Rot Weiss Erpel

Starke Leistung sorgte für eine frühe Entscheidung

Erpel. Auch im Spiel gegen die SG Ellingen/B. II musste man auf die reaktivierten alten Stammkräfte Christian Thyssen und Marvin Handschuhmacher zurückgreifen, da sich die Personalprobleme nicht wesentlich gebessert haben. mehr...

Wirtschaft
Intensive und
ganzheitliche Beratung rund um das Auge

- Anzeige -Erfolgreiche Eröffnung von mein Optiker in Dieblich

Intensive und ganzheitliche Beratung rund um das Auge

Dieblich. Schon bei der Eröffnung am 31. August 2019 zeigte sich der Bedarf nach einer intensiven Betreuung rund ums Auge, denn der Andrang war groß. Und erfolgreich ging es weiter! Mit dem Slogan „Unser... mehr...

Alles andere als Standard

-Anzeige-Tag der offenen Villa Sibilla

Alles andere als Standard

Bad Neuenahr. Das Team der direkt am Kurpark gelegenen Villa Sibilla hatte mit dem Slogan „Alles andere als Standard“ zu einem Tag der offenen Villa eingeladen und so öffnete die Premium-Residenz ihre Pforten, um Interessierten zu zeigen, wie es sich hier leben lässt. mehr...

Zauberhafte Weihnachtswunderwelt

Es glitzert und funkelt bei „Blumen Mallmann“ in Mendig

Zauberhafte Weihnachtswunderwelt

Mendig. Zum 30. Mal lockte die berühmt-berüchtigte Mallmannsche Weihnachtsausstellung am vergangenen Wochenende unzählige Besucher nach Mendig – und in den Gängen der auf über 750 Quadratmeter ausgedehnten „Winterwunderwelt“ wurde es zuweilen eng. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

GroKo einigt sich auf Grundrente - Was sagen Sie?

Toll, finde die beschlossene Grundrente gut.
Der Grundrenten-Kompromiss ist eine Mogelpackung.
Das löst nicht die Ursache des Problems z.B. zu geringe Löhne.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Die Ruchlosigkeit dieser AfD ist kaum zu überbieten. Aber im Ernst: Hat jemand etwas anderes von diesen Braun-Kontaminierten erwartet?!
Antje Schulz:
Die Frage an den AfD-Landesvorsitzenden Uwe Junge lautet: Wann wird endlich Justin Cedric Salka aus der AfD rausgeschmissen?
Karsten Kocher:
Was wird wohl in den nächsten Wochen noch über den braunen Sumpf der AfD Westerwald und der AfD Rheinland-Pfalz herauskommen? Haben sich bei der AfD Westerwald in Hachenburg extreme Strukturen herausgebildet unter der Führung von Justin Cedric Salka und Andreas Schäfer? Die AfD Westerwald findet ja augenscheinlich auch nur noch in Hachenburg statt.

Fleiß wird belohnt

Uwe Klasen:
Fazit aus dem Gutachten zur sogenannten Grundrente von Prof. Franz Ruland (13 Jahre Geschäftsführer des Verbands der Rentenversicherungsträger): „Verfassungswidrig, ineffizient und ungerecht!“
Juergen Mueller:
Ein konstruktives Gespräch? Wer dieser Meinung ist, ist blind u.nicht in der Lage,hinter die politische Fassade zu schauen.Das sind politische Werbegespräche unter vielen.FERLEMANN dreht sich um u. geht zum nächsten Gespräch, was genauso ohne wirkliches Resultat bleiben wird - eines unter unzähligen - Geschwätz ohne Inhalt.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.