SBN unterstützen Nachbarschaftsprojekt in Neuwied

Ehrenamtliches Engagement für die Streuobstwiese

Ehrenamtliches Engagement
für die Streuobstwiese

Thomas Riehl von den Servicebetrieben Neuwied überreicht zehn 60 Liter Bewässerungssäcke an die ehrenamtlichen Gruppen „Cleanup Neuwied - Deichstadt Greenup“ und „EIRENE Starke Nachbar-innen“ für die Pflanzen auf der Streuobstwiese. Foto: Service Betriebe Neuwied

11.08.2022 - 12:47

Neuwied.Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) unterstützen das Nachbarschaftsprojekt der Initiative „Cleanup Neuwied - Deichstadt Greenup“ in der Engerser Landstraße nahe der Neuwieder Tafel. Die Streuobstwiese wird mit Hilfe der ehrenamtlichen Gruppe „EIRENE Starke Nachbar-innen“ sowie den anwohnenden Nachbarn schöner gestaltet. Die Gruppe „Cleanup Neuwied - Deichstadt Greenup“ organisiert seit drei Jahren wöchentliche Müllaktionen in Neuwied. Initiator Volker Schölzel beschreibt die Idee: „Unser Ziel ist es, nicht nur den Müll zu sammeln und wegzuschaffen, sondern auch Grünflächen, beispielsweise die Baumscheiben in der Engerser Landstraße, zu bepflanzen und zu pflegen.“

In enger Abstimmung mit den SBN wurde die vorher ungenutzte Wiese von freiwilligen Helfern mit Obstbäumen bepflanzt und mehreren Hochbeeten versehen. „Auch für Tiere wie Bienen und Hummeln ergeben sich durch die hohe Wiese im Sommer neue Lebensräume, wodurch die Biodiversität gefördert wird“, so Schölzel.

Thomas Riehl von den SBN lobt die gemeinschaftliche Zusammenarbeit: „Wir sind froh um jede helfende Hand, die sich im Ehrenamt einbringen möchte, um das Ortsbild von Neuwied zu verschönern.“ Das Besondere am Nachbarschaftsprojekt ist, dass alle mithelfen. „Ein Nachbar liefert uns das Wasser, die nächste pflanzte den Nutzgarten und wiederum andere kümmern sich um die Beete“, erzählt Schölzel.

„Wir unterstützen die ehrenamtlichen Helfer nicht finanziell, sondern mit Material in Form von Pflanzen, Saatgut, Erde, Bewässerungssäcken, Wasserfässern oder Gartenwerkzeugen“, erklärt Riehl die Unterstützung seitens der SBN. „Es ist ein vertrauensvolles Miteinander, da sich jederzeit um die Pflege der Streuobstwiese gekümmert wird.“

Pressemitteilung SBN

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Zu schnell unterwegs

Fahrzeug überschlug sich in der Kurve

Gebhardshain. Am Sonntag, den 2. Oktober 2022 befuhr gegen 11:15 Uhr in 65-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die L 281 aus Malberg kommend in Fahrtrichtung Gebhardshain. In einer Rechtskurve geriet er aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, worauf er versuchte Gegenzulenken. Dass Fahrzeug geriet außer Kontrolle, stellte sich quer und überschlug sich anschließend. Zum Glück blieb es bei einem Blechschaden. mehr...

Diebstahl aus umzäuntem Bereich

Brennholzdiebe unterwegs

Nistertal. Im Tatzeitraum vom Freitag, 30.09.22 bis Samstag, 01.10.22 ereignete sich ein Diebstahl von Brennholz aus einem umzäunten Bereich eines Grundstücks Im Kappesgarten in Nistertal. Demzufolge wurden dort insgesamt zirka 2 Raummeter abgelagertes und ofenfertiges Brennholz durch bislang unbekannte Täter entwendet. Bei dem Tatort handelt es sich um ein Grundstück etwas außerhalb der bebauten Ortslage Nistertal. mehr...

Täter schlugen Fenster ein

Notebook und WLAN-Router gestohlen

Müschenbach. Durch bislang unbekannte Täter wurde ein Bürocontainer in Müschenbach in der dortigen Wiesenstraße angegangen. Hierbei wurde ein Fenster des Containers eingeschlagen und so das Innere betreten und durchwühlt. Entwendet wurden ein Notebook und ein WLAN-Router. Der Gesamtschaden liegt im vierstelligen Bereich. Die Tat ereignete sich im Zeitraum von Donnerstag, 29.09.22, 18:00 Uhr bis Samstag, 01.10.22, 13:30 Uhr. mehr...

Kind wollte zu Verwandten

Vermisster 9-Jähriger nach aufwendiger Suche gefunden

Montabaur. Am 02.10.2022 kam es ab dem Nachmittag bis in die späten Abendstunden zu einer groß angelegten Suche nach einem vermissten 9-jährigen Kind aus Höhr-Grenzhausen. Die Suche erstreckte sich von Höhr-Grenzhausen über Hillscheid bis nach Simmern, wo der Junge letztlich auch gefunden wurde. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service