Demenz Netzwerke schließen sich unter dem Dach des KREML zusammen

„Startschuss“ für kreisweite Kooperation

Ein demenzfreundlicher Rhein-Lahn-Kreis

„Startschuss“ für
kreisweite Kooperation

Fingerspiele mit Bettina Schweer – passend zur „Identifikationsfigur“ der Kampagne der Demenz Netzwerke Rhein-Lahn. Foto: privat

23.09.2019 - 11:28

Rhein-Lahn-Kreis. Nach rund zweijähriger Vorbereitungszeit fiel nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde der offizielle „Startschuss“ für die Kooperation der Demenz Netzwerke im Rhein-Lahn-Kreis unter dem Dach des Mehrgenerationenhauses KREML Kulturhaus Hahnstätten. Seit 2003 hatten sich nach und nach – ausgehend von den da-maligen Verbandsgemeinden Diez, Hahnstätten und Katzenelnbogen – Demenz Netzwerke im gesamten Kreisgebiet entwickelt. Nicht ohne Absicht fand diese Veranstaltung nun im Rahmen der jährlichen „Woche der Demenz“ statt.


Roger Schimanski verwies bei seiner Begrüßung darauf, dass das KREML Kulturhaus – neben der Kultur - auch einen Schwerpunkt in sozialen Projekten wie etwa dem Waldkindergarten hat: „Die langjährige Mitarbeit im regionalen Demenz Netzwerk legte es einfach nahe, dass sich alle Netzwerke im Kreis nun unter unserem Dach zusammen schließen und wir unsere Möglichkeiten und Kompetenzen für eine Koordination zur Verfügung stellen.“

Landrat Frank Puchtler gratulierte zu dieser Entwicklung: „Die Kooperation schafft für die Netzwerke einen guten und sicheren Rahmen, um die engagierte und etablierte Arbeit auch zukünftig nachhaltig zu gewährleisten.“ Aus Mainz war Daniela Stanke für das Landesnetzwerk Demenz (Landeszentrale für Gesundheitsförderung e. V.) angereist und überbrachte Glückwünsche: „Eines der ersten Netzwerke in Rheinland-Pfalz entstand im Rhein-Lahn-Kreis – und von hier aus startete 2004 auch die Demenz-Initiative des Landes Rheinland-Pfalz.“ Die Feierstunde wurde musikalisch mit Steeldrum, Cajon und Gitarre von Bettina Schweer und Marion Rössler begleitet. Sie sorgten mit „body percussion“ und verschiedenen Bewegungsübungen dafür, dass die anwesenden Netzwerker und Gäste ordentlich in Bewegung kamen. Gabriele Schönweitz zeichnete die Entwicklung der Netzwerkarbeit im Rhein-Lahn-Kreis nach – ergänzt von Stefan Hauser durch einige Beispiele gelungener Aktivitäten und Projekte, die auch in einer Präsentation während der Feierstunde zu betrachten waren. Einen Dank an alle Wegbegleiter und Unterstützung brachte Peggy Reyhe zum Ausdruck. Zum Abschluss gab Silke Löhr einen Ausblick auf die künftige Entwicklung „auf dem Weg zu einem demenzfreundlichen Rhein-Lahn-Kreis“, die auch den immer knapper werdenden zeitlichen Ressourcen aller Beteiligten Rechnung tragen und durch die neue Form der Kooperation und Koordination zu einer Entlastung beitragen soll.

Pressemitteilung des

Demenz Netzwerk

Bad Ems-Nassau

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Bündnis 90/Die Grünen Dierdorf

Stadtentwicklung Dierdorf

Dierdorf. „Stadtentwicklung Dierdorf“, dies war das Thema des jüngsten digitalen Treffs des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen von Dierdorf. Nachdem Schlosspark und Schlossweiher inzwischen von der Stadt erworben werden konnten, kann die Weiterentwicklung des Naherholungsgebietes in Angriff genommen werden. mehr...

Der erste 100 Prozent nachhaltige Verein in der VG Puderbach

Sämtliche Energie des KSC ist regenerativ

Puderbach. Der KSC Puderbach hat bereits bei der Gründung auf Nachhaltigkeit geachtet. Und jetzt werden keine fossilen Brennstoffe mehr benötigt. Der KSC Puderbach e.V. ist der erste Verein in der VG Puderbach der CO2 neutral betrieben wird. Der gesamte Energiebedarf stammt aus Sonne, Wind und Wasserkraft. Bereits bei der Planung 2008 wurde auf Energieeffizienz geachtet und mit Wärmepumpe geheizt. Sehr früh kam eine Intelligente Haussteuerung und LED Beleuchtung hinzu. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Über welche Öffnungsperspektiven freust du dich am meisten?

Frisörsalon
Blumenladen
Zoo & botanischer Garten (Außenbereiche)
Termin-Shopping
Fahrschule
Gartencenter
Fußpflege
Musikschule
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Der Einsatz künstlicher Intelligenz wird Menschen überflüssig u. abhängig machen. KI funktioniert doch schon nicht erst seit gestern mit künstlichen Netzen/Programmen, die die Funktionsweise des Gehirns nachahmen (wenn man denn eines hat). Maschinen erbringen menschenähnliche Intelligenzleistungen wie...

„Wölfe scheuen die Nähe des Menschen“

Niedersachse:
Ich lebe in Niedersachsen, an der Nordseeküste, genau solche Geschichten hat man uns um das Jahr 2000 herum auch erzählt. Man hat uns erzählt, dass die Wölfe sich von Osten her nur langsam ausbreiten würden und es würde mindestens 30 Jahre dauern bis sie hier wären. Man hat uns erzählt, der Wolf würde...
Kurt:
Kann man das auch fertig kaufen?...
Biker-Klaus:
Habe das mal von der Homepage der Schule runtergeladen und auf mein Heimsystem installiert. Es funktioniert wirklich gut. Tolle Sache. Warum müssen denn Profigeräte so teuer sein, wenn sogar Schüler das hinbekommen? Und das auch noch mit mehr Funktionen! ...
H. Baumann:
Was Schüler in der Coronazeit so alles wegstecken müssen ist schon enorm. Ganz geschweige denn von den Eltern. Die (meisten) Lehrer leisten z.Zt. einen tollen Job. Doch mit z.T. noch so ausgefeilten Homeschooling Konferenzen erreichen Sie nicht alle. Viele werden auf der Strecke bleiben. Ganz geschweige...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen