Fahrradvergnügen zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr

Tour de Ahrtal

Am 25. Juni von 10 bis 18 Uhr mit zahlreichen Aktionspunkten entlang der Strecke

Tour de Ahrtal

Die beteiligten Kreise und Gemeinden im Ahrtal und in der nördlichen Vulkaneifel laden auch in diesem Jahr zur beliebten „Tour de Ahrtal“ ein.Foto: privat

08.06.2017 - 18:00

Blankenheim. Auch in diesem Jahr laden die beteiligten Kreise und Gemeinden im Ahrtal und in der nördlichen Vulkaneifel zur beliebten „Tour de Ahrtal“ ein.


Von der Quelle in Blankenheim bis hin nach Altenahr führt die „Tour de Ahrtal“ durch das romantische und malerische Tal entlang der Ahr. In Ahrdorf kann als Alternative zur Ahrstrecke auf den Kalkeifel-Radweg in Richtung Hillesheim gewechselt werden. Das Angebot reicht von der kurzen Flachlandetappe bis zum Bergzeitfahren. Besonders Sportlichen bietet sich die rund 80 Kilometer lange Tour von der Ahrquelle in Blankenheim bis zur Mündung in den Rhein bei Sinzig an.


B 258 ist für den Autoverkehr gesperrt


Neben den Radwegen bietet die eigens für die Veranstaltung gesperrte B 258 zwischen Blankenheim und Dümpelfeld ein autofreies Fahrerlebnis. Ob alleine oder mit der ganzen Familie- der Spaß ist an diesem Tag vorprogrammiert.

Die offizielle Begrüßung zur Veranstaltung erfolgt um 10 Uhr. In Blankenheim bekommen die Fahrradfahrer auf dem Curtius-Schulten-Platz den traditionellen Radlersegen. In Altenahr starten die Teilnehmer am Bahnhof über den Ahrradweg in Richtung Blankenheim. Zwischen Dümpelfeld und Insul findet um 9.30 Uhr an der Hahnensteiner Mühle ein Radlergottesdienst mit Rädersegnung statt. Das Bergzeitfahren von Ahrbrück nach Lind zwischen 10 und 13 Uhr bietet eine weitere sportliche Herausforderung, auch für E-Biker, die an einer gesonderten Zeitmessung teilnehmen.

17 Aktionspunkte zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr laden zwischen 10 und 18 Uhr zu Pausen ein, bieten Verpflegung, Unterhaltung, Mitmachaktionen, Pannenservice und vieles mehr.


Startkarten und Bustransfer


An allen Anlaufstellen sind Startkarten verfügbar, die entlang der Strecke abgestempelt werden und an einer Verlosung von attraktiven Preisen teilnehmen.

Ein Bustransfer ist vormittags von Ahrbrück nach Blankenheim-Wald und nachmittags zwischen Ahrbrück und Müsch sowie zwischen Blankenheim-Wald und Ahrhütte eingerichtet.

Gegen 18 Uhr endet die offizielle Veranstaltung in allen Orten, und auf den Bundes- und Landstraßen wird dem Autoverkehr wieder Vorrang eingeräumt.


„Ahrfelsen in Flammen“ ist ein weiteres Highlight


Ein weiteres Highlight ist die Veranstaltung „Ahrfelsen in Flammen“ am Samstagabend in Schuld. Wie auch in den Vorjahren ist die Straße in Schuld gesperrt, und neben Livemusik auf der großen Bühne ist das Feuerwerk mit den beleuchteten Ahrfelsen um etwa 22.30 Uhr der Höhepunkt der Veranstaltung.

Nähere Informationen sind erhältlich bei den Tourist-Informationen im Ahrtal und der Eifel sowie unter www.tour-de-ahrtal.de.

Gemeinde Blankenheim, Touristeninformation, Anne Kremer, Rathausplatz 16, 53945 Blankenheim, Tel. (0 24 49) 87 22 2 – 22 3, Fax (0 24 49) 87 19 6, E-Mail: touristinfo@blankenheim.de, www.blankenheim.de.

Mittelahr Touristik, Verbandsgemeinde Altenahr, Tourismusförderung, Ulla Dismon, Roßberg 3, 53505 Altenahr, Tel. (0 26 43) 80 93 2, Fax (0 26 43) 80 92 5, E-Mail: ulla.dismon@altenahr.de, www.altenahr.de.

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring, Daniela Scheffold, Kirchstraße 15 - 19, 53518 Adenau, Tel. (0 26 91) 30 51 20, Fax: (0 26 91) 30 51 96, E-Mail: daniela.scheffold@adenau.de, www.hocheifel-nuerburgring.de.

Kreis Euskirchen, Svea Kiesel, Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen, Tel. (0 22 51) 15 26 8, E-Mail: Svea.Kiesel@kreis-euskirchen.de.

Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V., Manfred Schmitz, Am Markt 1, 54576 Hillesheim, Tel.: (0 65 93) 80 92 02, Fax: (0 65 93) 80 92 01, m.schmitz@hillesheim.org, www.hillesheim.de.Pressemittei-

lung Gemeinde Blankenheim, Touristeninformation

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gemeinsam für den Radverkehr

Auftakt zur Machbarkeitsstudie der Pendler-Radroute zwischen Koblenz und der Landesgrenze NRW

Bad Breisig. Mit einer Machbarkeitsstudie wird eine geeignete Strecke für die Pendler-Radroute auf beiden Rheinseiten zwischen Koblenz und der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen gesucht. Hierzu haben sich die 13 Kommunen aus der Region und das Land Ende Januar 2021 im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung das Ja-Wort gegeben. Das Land Rheinland-Pfalz übernimmt 80 Prozent der Kosten der Machbarkeitsstudie als Interessenanteil. mehr...

Vermessungsarbeiten in der Quellenstraße in Brohl-Lützing

Brohl-Lützing. In der Quellenstraße sollen in 2022 und 2023 in zwei Bauabschnitten die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert werden. Mit den Vermessungsarbeiten wird bereits in diesem Monat begonnen. Der 1. Bauabschnitt verläuft von der Einmündung der Quellenstraße (B9) bis zur 1. Bahnkreuzung; dieser Abschnitt ist für das 2. Halbjahr 2022 vorgesehen. Im 2. Bauabschnitt (2023) erfolgt die Sanierung der Leitungen in der restlichen Quellenstraße bis hin zur Rheinstraße. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Brutstätten für einheimische Vogelarten

juergen mueller:
Es gibt tatsächlich auch Leute, die das nicht im Munde führen oder über Medien verbreiten, sondern still und leise in ihrem eigenen Garten praktizieren. Solche privaten Aktionen wie von der BI sind begrüßenswert, erfordern Eigeninitiative und sollten auch gefördert werden. Ob man dies immer, sich...
K. Schmidt:
In dem Wahllokal, wo ich öfters aushelfe, kann ich mich nicht an Wähler mit Rollstuhl oder erkennbarer Gehbehinderung erinnern. Trotzdem hat man das Bürgerhaus für einen fünfstelligen Betrag barrierefrei gemacht. Bei den meisten Wahlen, außer Kommunalwahl glaub ich alles, kann man auch nicht nur zur...
juergen mueller:
Dass Menschen mit Behinderung ihrem Wahlrecht nachkommen können, sollte selbstverständlich sein. Ist es nicht, weil, es gibt ja die Briefwahl. Ist aber nicht dasselbe, als Ersatz zu sehen, weil Persönlichkeitsrechte damit aussen vor sind. Wer seine Stimme, seine Meinung, wie jeder andere auch, für...
Thorsten Hackner :
Habe das gleiche Problem, gibt es denn eine aktuelle bzw. Hier die richtige Adresse?...
Martin H.:
Die Emailadresse im Artikel scheint nicht korrekt zu sein. "ril.lalilu@gmail.com (ril.lalilu@gmail.com) Die Adresse, an die Sie Ihre Nachricht gesendet haben, wurde in der Zieldomäne nicht gefunden. Möglicherweise wurde sie falsch geschrieben, oder sie ist nicht vorhanden. Versuchen Sie, das Problem...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen