Veranstaltungsreihe „Mayen macht Musik!“

Straight & Dry am Oktogon

Am 13. August

Straight & Dry am Oktogon

Straight & Dry am 13. August auf dem Marktplatz. Grafik: MY-Gemeinschaft

10.08.2022 - 10:13

Mayen. „Mayen macht Musik“, eine musikalische Veranstaltungsreihe auf dem Mayener Marktplatz am Oktogon, organisiert von der Stadt Mayen und der MY-Gemeinschaft. Den Auftakt machten bereits vier Künstler an den vergangenen Wochenenden. Am 13. August geht es um 11 Uhr am Oktogon weiter mit „Straight & Dry“, ein Trio bestehend aus Gitarre, Bass und Drums präsentieren selbst arrangierte Songs von Dire Straits, Mark Knopfler, Eric Clapton u.a.. Sandro Ibba hat einen ganz persönlichen Sound auf seiner Akustik Gitarre kreiert. Sein Rhythmus und seine vom Fingerpicking geprägten Solis begeistern das Publikum, wie auch seine warme, markante Stimme. Unterstützt wird er von Daniel Sehr an den Drums und Melanie Taubert am Bass, die den passenden Groove dazu liefern. Seit 2015 ist das Trio deutschlandweit unterwegs. Die erfahrenen Musiker überzeugen durch echte handmade music, mit einem abwechslungsreichen Repertoire aus der Welt des Rock, Country und Blues. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von Ralf Dietz mit seiner Firma Dimepro – Recording & More. Auf vielfachen Wunsch werden am 20. August noch einmal Toddo & Coleen um 11 Uhr am Oktokog auf dem Marktplatz auftreteten.. Den Abschluss der musikalischen Reihe macht am Samstag, 27. August die Gruppe Angius. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei.

Pressemitteilung Stadt Mayen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Kreisverwaltung des Westerwaldkreises

Zuschüsse für Westerwälder Sportstätten

Westerwaldkreis. Gute Nachrichten für Ortsgemeinden und Vereine im Kreis. Wie aus einer Pressemeldung der Kreisverwaltung hervorgeht, fördert der Westerwaldkreis auch in diesem Jahr einige regionale Sportinfrastrukturmaßnahmen. Der Kreisausschuss folgte in seiner vergangenen Sitzung der Empfehlung des Sportstättenbeirates und stellt den Kommunen sowie Institutionen knapp 180.000 Euro zur Unterstützung der Investitionen zur Verfügung. mehr...

Rodenbacher feiern Erntedankfest

Gottesdienst und kulinarische Leckereien

Rodenbach. So richtig sicher war man sich in der „Küche“ nicht, hilft „Chefkoch“ Rüdiger Hof nun den jungen Damen, oder kommt die Unterstützung vom erfahrenen weiblichen Geschlecht? Spaß war beim Erntedankfest der Alten Kameraden aus Rodenbach jedenfalls auch beim Herrichten der Speisen wie Bratkartoffel, Würstchen, Fleischkäse, Kürbiscremesuppe und Erbseneintopf angesagt. Schon beim Grillabend einen Tag zuvor hatten viele Gäste den Weg in die Dorfmitte gefunden. mehr...

Nentershäuser Bornhofen-Wallfahrt findet mit Stationen statt

Nentershausen. Der erste Samstag im Oktober ist traditionell der Termin, an dem die Pilgerinnen und Pilger aus Nentershausen und Umgebung sich seit weit mehr als 130 Jahren zu Fuß auf den rund 41 Kilometer langen Weg zum Wallfahrtsort Kamp-Bornhofen am Rhein machen. Auch in diesem Jahr am 1. Oktober ist es wieder so weit, auch wenn aufgrund der Corona-Pandemie die Wallfahrt nicht in ganz gewohntem Maße stattfindet. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
K. Schmidt:
Manche Sätze davon könnten genauso aus einem Interview vor einem Jahr stammen. Wir brauchen Sonderlösungen, dies und das bremst... Das kann man natürlich nicht alles auf Frau Weigand schieben, was sich im letzten Jahr alles noch nicht getan hat, aber man kann schon feststellen: Viel handfestes, greif-...
Wilhelm Wundertsich:
Angespannte Personalsituation - das glaube ich gerne. Umso verwunderlicher, dass es sich die Kreisverwaltung trotzdem erlaubt, extra durch das Innenministerium RP zur temporären Unterstützung angefordertes Personal aus einer naheliegenden Bundesbehörde mit einem Federstrich abzulehnen. Da kann man leider...
K. Schmidt:
Urlaub am Meer, Ausflüge in die Eifel, diverse Mittelgebirgsstandorte, ja selbst in Bayern trifft man als Tourist auf Windkraftanlagen. Aber in Ahrweiler wird der Tourismus zusammenbrechen, wenn der Strom zur Beleuchtung des Rotweines nicht einfach nur aus der Steckdose kommt, sondern auch sichtbar...
Sabine Weber-Graeff:
Die Bürger Ahrweilers haben den Bau,so glaube ich,noch garnicht auf dem Radar.Die Offenlegung der Pläne wurde taktisch geschickt in die Sommerferien gelegt,vermutlich um einer Vielzahl von Einwendungen entgegenzuwirken.Was diese Pläne für die touristische Infrastruktur hier bedeuten,läßt sich nur erahnen.Stammgäste...
Service