Torsten Welling (CDU) besucht Polizeihubschrauberstaffel in Winningen

Besuch hinterließ starken Eindruck

Besuch hinterließ starken Eindruck

Landtagsabgeordneter Torsten Welling (CDU) (2.v.l.) beim Besuch der Polizeihubschrauberstaffel in Winningen. Foto: privat

10.08.2022 - 10:11

Winningen. „Mir ist wichtig, die bedeutenden Organisationen und Einrichtungen in meinem Wahlkreis und vor allem die dort tätigen Menschen persönlich zu kennen und so die aktuellen Problemstellungen und Herausforderungen besser beurteilen zu können“, so Landtagsabgeordneter Torsten Welling (CDU) zu seinem Besuch bei der Polizeihubschrauberstaffel in Winningen. Welling wurde am Flugplatz in Winningen vom stellvertretenden Dienststellenleiter Oliver Theobald und Polizeidirektor Jürgen Traub begrüßt. In einer Gesprächsrunde thematisierte man die Einsatzmittel- und Personalausstattung, die Aus- und Fortbildung des fliegenden und technischen Personals und die wesentlichen Aufgaben der Einheit. Hierbei sind vor allem die Suche nach vermissten Personen, die Beweissicherung aus der Luft, die Fahndung und zunehmend die Luftrettung und Brandbekämpfung zu nennen. Welling dazu anerkennend: „Es fällt auf, mit welch großer Präzision aber auch Flexibilität und Entschlossenheit hier gehandelt werden muss.“

Gemeinsam mit weiteren Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten besichtigte man anschließend die Liegenschaft und die Einsatztechnik. Im Zentrum standen dabei natürlich die beiden Einsatzhubschrauber mit den modernen Videosystemen und verschiedenen Zuladeoptionen. Die Polizeihubschrauberstaffel gibt es landesweit nur in Winningen, von wo aus sie Einsätze in ganz Rheinland-Pfalz sowie Teilen von Hessen und dem Saarland anfliegt. Dabei werden von der Belegschaft die Einsätze, aber auch die eigens in der Dienststelle durchgeführte Wartung und Instandhaltung der hochsensiblen Technik mit großem Erfolg bewältigt.

Bei Torsten Welling hinterließ der Besuch starken Eindruck: „Hier sind höchst qualifizierte und motivierte Polizistinnen und Polizisten im Einsatz, denen ich in jedem Moment die Freude an ihrer Arbeit genauso wie das Verantwortungsgefühl für ihre wichtige Tätigkeit angemerkt habe. Daher wiederhole ich gerne meine bereits persönlich ausgesprochenen Worte: Großen Respekt und vor allem vielen Dank für diesen Einsatz.“

Pressemitteilung

Büro Torsten Welling MdL

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Zu schnell unterwegs

Fahrzeug überschlug sich in der Kurve

Gebhardshain. Am Sonntag, den 2. Oktober 2022 befuhr gegen 11:15 Uhr in 65-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die L 281 aus Malberg kommend in Fahrtrichtung Gebhardshain. In einer Rechtskurve geriet er aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, worauf er versuchte Gegenzulenken. Dass Fahrzeug geriet außer Kontrolle, stellte sich quer und überschlug sich anschließend. Zum Glück blieb es bei einem Blechschaden. mehr...

Diebstahl aus umzäuntem Bereich

Brennholzdiebe unterwegs

Nistertal. Im Tatzeitraum vom Freitag, 30.09.22 bis Samstag, 01.10.22 ereignete sich ein Diebstahl von Brennholz aus einem umzäunten Bereich eines Grundstücks Im Kappesgarten in Nistertal. Demzufolge wurden dort insgesamt zirka 2 Raummeter abgelagertes und ofenfertiges Brennholz durch bislang unbekannte Täter entwendet. Bei dem Tatort handelt es sich um ein Grundstück etwas außerhalb der bebauten Ortslage Nistertal. mehr...

Täter schlugen Fenster ein

Notebook und WLAN-Router gestohlen

Müschenbach. Durch bislang unbekannte Täter wurde ein Bürocontainer in Müschenbach in der dortigen Wiesenstraße angegangen. Hierbei wurde ein Fenster des Containers eingeschlagen und so das Innere betreten und durchwühlt. Entwendet wurden ein Notebook und ein WLAN-Router. Der Gesamtschaden liegt im vierstelligen Bereich. Die Tat ereignete sich im Zeitraum von Donnerstag, 29.09.22, 18:00 Uhr bis Samstag, 01.10.22, 13:30 Uhr. mehr...

Kind wollte zu Verwandten

Vermisster 9-Jähriger nach aufwendiger Suche gefunden

Montabaur. Am 02.10.2022 kam es ab dem Nachmittag bis in die späten Abendstunden zu einer groß angelegten Suche nach einem vermissten 9-jährigen Kind aus Höhr-Grenzhausen. Die Suche erstreckte sich von Höhr-Grenzhausen über Hillscheid bis nach Simmern, wo der Junge letztlich auch gefunden wurde. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service