Zakspeed startet im ADAC GT Masters, der ADAC GT4 Germany und der GT4 European Series

Ausblick auf die bevorstehende Saison 2022

19.10.2021 - 10:14

Niedrezissen. Das Traditionsteam aus Niederzissen wird auch im kommenden Jahr mit zwei Mercedes-AMG GT3 im ADAC GT Masters starten und setzt ebenso sein Engagement mit zwei Mercedes-AMG GT4 in der ADAC GT4 Germany fort. In beiden Serien ist das Team Zakspeed in der noch laufenden Saison erfolgreich unterwegs. Jules Gounon und Igor Walilko waren sowohl auf dem Lausitzing als auch auf dem Sachsenring siegreich und liegen mit derzeit 25 Punkten Rückstand auf Rang fünf in der ADAC GT Masters Meisterschaftstabelle. Auch in der ADAC GT4 Germany stehen die Zakspeed PilotInnen vier Rennen vor Saisonende gut dar. Jan Marschalkowski und Theo Nouet belegen derzeit den zweiten Platz in der Meisterschaft. Gabriela Jilkova und Robert Haub liegen auf Rang vier.


Neben den Einsätzen im ADAC GT Masters und der ADAC GT4 Germany plant das Team Zakspeed zudem mit zwei Mercedes-AMG GT4 in der GT4 European Series an den Start zu gehen. Einen erfolgreichen Gaststart hatte das Team in dieser hartumkämpften Serie dieses Jahr bereits auf dem Nürburgring. Das erste der beiden Rennen in der Eifel entschieden Theo Nouet und Jan Marschalkwoski für sich. Im zweiten Lauf kamen sie auf Rang drei ins Ziel. Das sind Ergebnisse, an die das Team Zakspeed in der bevorstehenden Saison gerne anknüpfen möchte.

Wer die Zakspeed Mercedes-AMG’s in den drei Serien pilotieren wird, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Peter Zakowski:

„Es ist schön, schon vor dem Saisonende die Pläne für das kommende Jahr bekanntgeben zu können. Wir sind bereits 2009 erstmals im ADAC GT Masters gestartet und freuen uns, dass die Serie weiterhin fester Bestandteil unseres GT-Programms ist. In diesem Rahmen bleiben wir natürlich auch der ADAC GT4 Germany erhalten. Wichtig für uns war aber auch, das Programm auszubauen und in einer weiteren GT4 Serie anzutreten. Die SRO bietet dafür eine tolle Plattform und wir freuen uns, nächstes Jahr ein Teil davon zu sein.“

Bevor der Fokus allerdings auf die Vorbereitungen für die Saison 2022 gelegt wird, liegt er noch zwei mal voll auf der ADAC GT Masters und der GT4 Germany Saison 2021.

Die nächsten beiden Läufe der beiden Serien werden vom 22. bis 24. Oktober auf dem Hockenheimring ausgetragen. Das jeweilige Saisonfinale findet vom 5. bis 7. November auf dem Nürburgring statt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Da das Gericht gegen das Urteil keine Revision zugelassen hat, konnten auch politische Bemühungen und eine Unterstützung durch die Bürgerbeauftragte nicht in Anspruch genommen werden.[ Zitat Ende ] Und was bringt diese Entmündigung der Bürger ? Wenn der Bürger vor das Verwaltungsgericht...
Gabriele Friedrich:
Jaja- das haben wir nun davon. Vertrauen futsch, Förderungen futsch und nichts als Zwang und Druck. Rot-gelb-grün. Schämen sollten sich diese Bürokraten, wie schon zu allen Zeiten vorher haben sie nur Unheil angerichtet. ...
Hildegard Kämmerich:
Bin auch der Meinung, das eine Störung seitens des Trägers vorliegt und das er seiner Verantwortung einer staatlich zu 90% subventionierten Ersatzschule nicht gerecht wird. Es ist mit Verlaub ein Einfaches unabhängige Brandschutzgutachter durch das Gebäude laufen zu lassen. Zudem würde er seiner Aussage...
Gabriele Friedrich:
@ Klatt/ Vielleicht ist die Lösung einfach "noch" nicht da. Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten, die austaxiert werden müssen. Wenn man sich aber gegenseitig die Luft abschnürt, dann bleibt keine Luft mehr zum reden. Eine Hand klatscht nicht alleine !...
Gabriele Friedrich:
@Suresh Heilmann/ Was reden Sie denn da von "Sozialstaat"? Ich erkenne auch nicht, das Angst geschürt wird. Ich lese aber in der NGZ, das man der anderen Schule 500 Briefe vor der Tür ausgekippt hat. Hier wird doch jemand "belästigt" und "genötigt"-permanent. Es ist noch nicht aller Tage Abend und die...
Service