Fußball-Rheinlandliga, 31. Spieltag

Der Trainer hatte das richtige Näschen

SG 99 Andernach behielt gegen die SG Schneifel Auw durch vier Jokertore mit 4:1 (0:0) die Oberhand

Der Trainer hatte
das richtige Näschen

Wenige Minuten nach seiner Einwechslung traf Maicol Oligschläger (Mitte) per Doppelpack. Foto: SK

16.05.2022 - 08:33

Andernach. Am 31. Spieltag der Fußball-Rheinlandliga hat die SG 99 Andernach auch rein rechnerisch den Klassenverbleib erreicht: Die Bäckerjungen bezwangen die SG Schneifel Auw deutlich mit 4:1 (0:0) und liegen mit 39 Punkten 16 Zähler vor der SG Ellscheid, die bei optimaler Ausbeute nur auf 38 Punkte kommen kann.

Die 100 Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz am Andernacher Stadion sahen zunächst eine ausgeglichene Begegnung. Großes Pech hatte dabei Gästestürmer Nicolas Görres, der zweimal in Hälfte eins (21., 41.) und einmal nach Wiederanpfiff (58.) das Aluminium getroffen hatte. Mit der Einwechslung von Maicol Oligschäger, der nach 55 Minuten Burim Zeneli ersetzte, bewies Kim Kossmann, der Trainer der SG 99 Andernach, ein glückliches Händchen: Mit einem Doppelpack (63., 68.) sorgte der Stürmer für eine scheinbar beruhigende 2:0-Führung der Gastgeber. Simon Reetz gelang allerdings postwendend der 2:1-Anschlusstreffer (69.). Auch mit der Auswechslung von Daniel Kossmann (86.) machte der Übungsleiter der Bäckerjungen alles richtig. Der für ihn aufs Feld gekommene Marc Homfeld schnürte einen weiteren Doppelpack (88., 90.+ 2) und stellte damit auch das 4:1 (0:0)-Endergebnis her. „Der Erfolg war sicherlich verdient, ist aber vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen“, so Kim Kossmann.

SG 99 Andernach: Jannis Koch, Tim Hoffmann, Philipp Schmitz, Alexander Unruh, Daniel Neunheuser (88. Philip Oster), Ole Conrad, Daniel Kossmann (86. Marc Homfeld), Burim Zeneli (55. Maicol Oligschläger), Filip Reintges, Hannes Lutz (55. Oliver Kubatta), Louis Hild.

SG Schneifel Auw: Stephan Simon, Samuel Szillat, Christian Babendererde, Fabian Reusch, Markus Diehl (61. Daniel Gaussner), Klaus Hamper, Nicolas Görres, Maximilian Lenerz (78. Jan Merkes), Simon Reetz, Tobias Johanns, Alexander Zapp (44. Udo Backes).

Schiedsrichter: Michel Lehmann (Burgschwalbach).

Zuschauer: 100.

Torfolge: 1:0, 2:0 Maicol Oligschläger (63., 68.), 2:1 Simon Reetz (69.), 3:1, 4:1 Marc Homfeld (88., 90. + 2).

Nächste Aufgabe für die SG 99 Andernach: am Freitag, 20. Mai, um 19.30 Uhr bei der SG Malberg.

Nächste Aufgabe für die SG Schneifel Auw: am Samstag, 21. Mai, um 17.30 Uhr gegen den TuS Mayen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Mann soll ein Mädchen an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Die Bonner Polizei hat auf richterlichen Beschluss Fotos eines bislang Unbekannten veröffentlicht. Er soll am 30.05.2022 in der Stadtbahnlinie 18, die von Bornheim in Richtung Bonn fuhr, ein Mädchen mehrfach an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben. Da die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt haben, bittet die Polizei nun um Hinweise. mehr...

Die betreffende Achterbahn bleibt zunächst geschlossen und soll durch den TÜV geprüft werden

Nach tödlichem Unfall: Klotti-Park hat wieder geöffnet

Klotten. Seit heute, 9. August, hat der Klotti-Park in Klotten im Kreis Cochem-Zell wieder für Besucher geöffnet. Am Samstag kam es im Park zu einem tragischen Unglück: Eine 57-Jährige Parkbesucherin starb nach einem Sturz aus einer Achterbahn. Die Ermittlungen des Unfallhergangs durch die Behörden dauern noch an. Die Untersuchungen vor Ort seien allerdings mittlerweile beendet und die vom Unfall... mehr...

Das Fahrzeug der überholenden Autofahrerin überschlug sich mehrfach -

Überholvorgang misslingt: Schwerer Unfall auf A 48 bei Koblenz

Koblenz. Am Dienstag, 9. August, gegen 13.45 Uhr kam es auf der A 48 Fahrtrichtung Trier zwischen der Ausfahrt Koblenz-Nord und dem Autobahnkreuz Koblenz zu einem Alleinunfall. Die 45-jähriger Pkw-Fahrerin kam nach einem Überholvorgang vom linken Fahrstreifen in Richtung des Grünstreifens von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte sie mit der Schutzplanke und überschlug sich mehrfach. Der Pkw kam auf dem Fahrzeugdach im Grünstreifen zum Stillstand. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service