100-jähriges Vereinsjubiläum der SG 2000 Mülheim-Kärlich

Jubiläumsturnier mit Altherrenmannschaften

Jubiläumsturnier
mit Altherrenmannschaften

Hintere Reihe vlnr: Ehrenvorsitzender Helmut Rohm, Turnierleiter Konrad Urmetzer, Mannschaftsführer Leo Bicvic, Vorsitzender des Fußballkreises Koblenz Peter Löcher und Bürgermeister Gerd Harner. Foto: SG 2000 Mülheim-Kärlich

11.07.2022 - 13:16

Mülheim-Kärlich. Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums der SG 2000 Mülheim-Kärlich 1921 e.V. fand am Samstag, 25. Juni 2022 ein Jubiläumsturnier mit Altherrenmannschaften auf dem Schul- und Sportgelände Mülheim-Kärlich statt.

Mit der Austragung des Turniers freuten sich zahlreiche Altherren-Fußballer und Freizeit- und breitensportinteressierte aus Mülheim-Kärlich, der näheren und ferneren Region über dieses außergewöhnliche Event in der beliebten Stadt Mülheim-Kärlich, nachdem das für letztes Jahr bereits geplante Turnier Pandemie bedingt ausfallen musste.

Dass letztlich von den ursprünglich angemeldeten 18 Altherrenmannschaften und Ü50-Mannschaften 9 Teams mehr oder weniger kurzfristig aus den verschiedensten Gründen abgesagt hatten, tat dem harmonischen Verlauf keinen Abbruch. Die gastgebende SG 2000 Mülheim-Kärlich hatte alles gut vorbereitet.

Konrad (Konny) Urmetzer, der mit einer gekonnten Moderation durch den Tag führte, wurde von allen Seiten für seine souveräne und bravouröse Turnierleitung hoch gelobt. So zeigten sich nicht nur die Mannschaften aus der gesamten näheren Region zufrieden, sondern auch die weit angereisten Mannschaften wie Tus Norderney und aus dem Münsterland, SV Herbern und Sickingmühler SV/Marl.

Auch Stadtbürgermeister Gerd Harner, sowie Beigeordnete Martina Boeth-Baulig, jeweils in Begleitung, freuten sich über die unterhaltsame Sportveranstaltung. Harner richtete sogar im Rahmen der Siegerehrung einige Worte an Sportler und Besucher.

Der Turnierleiter bedankte sich bei allen Teilnehmern für den fairen Verlauf der Sportveranstaltung und bei allen Helfern für die gute Vorbereitung. Ein besonderer Dank für die Unterstützung galt der Sparkasse und RHI Magnesita, namentlich dem Sportfreund Markus Pung und nicht zuletzt Bürgermeister Harner.

Als erster Sieger freuten sich Spieler Trainer und Betreuer des FC Andernach in der Kategorie AH-Mannschaften. Sie hatten sich gegen ein bis dahin stark aufspielendes Team der SG 2000 im Endspiel durchgesetzt.

Die im Familienverbund eingereisten Andernacher hatten sichtlich viel Spaß. Zusammen mit Leo Bicvic nahmen sie Preisgeld und den Pokal für die siegreiche Mannschaft aus Andernach in Empfang.

Große Freude stellt sich auch bei der Ü50 Mannschaft der SG 2000 Mülheim-Kärlich ein. Sie setzten sich im Endspiel gegen die zuvor bravourös kämpfende Mannschaft von TuS Norderney durch.

Tim Sefa von der SG 2000 übergab mit großer Geste und in Absprache mit seinen Mannschaftskameraden den Siegerpokal an den zweitplatzierten TuS Norderney und würdigte damit die starke Turnierleistung der weit angereisten Mannschaft aus dem hohen Norden.

Schließlich wurde Rainer Uerz besonders für sein langjähriges Engagement von der Turnierleitung geehrt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Den Führerschein wird der Mann wohl auch geraume Zeit nach Ablauf der Sperre nicht erwerben können

Rhein-Sieg-Kreis: Trotz Führerscheinsperre am Steuer erwischt

Hennef. Ein 32-jähriger Hennefer war von einem Gericht zur Aufenthaltsermittlung wegen mehrerer Verkehrsverstöße ausgeschrieben. Am Montag (3. Oktober) gegen 17 suchten Beamte der Polizeiwache Hennef die vermutete Wohnanschrift des Mannes auf. Während der Ermittlungen fiel ihnen ein Mercedes auf, der soeben in die Hauseinfahrt einfuhr. Wie der Zufall es wollte, saß der gesuchte Mann am Steuer. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service