FC Germania Urbar 1911 e.V.

Urbarer Erste dominiert gegen Weitersburg II

FC Urbar – SV Weiterburg II 6:1 (3:0)

23.05.2022 - 10:12

Urbar. Einen erneut klaren Heimsieg fuhr die erste Mannschaft des FC Urbar vergangenen Freitagabend gegen die Reserve des SV Weitersburg ein. Das Team von Coach Gökan Bigün wurde seiner Favoritenrolle als Tabellenführer der Kreisliga B Koblenz gegen den derzeit Tabellensiebten früh gerecht. Nach der 1:0-Führung in der 17. Minute (17‘) nutzte man auch in der Schlussphase der ersten Hälfte weiterhin seine Chancen. Mario Castor und Jakov Serdarusic schraubten das Ergebnis auf den 3:0-Halbzeitstand hoch (41‘, 44‘).


Nach dem Seitenwechsel zeigte Weitersburg mehr Gegenwehr und konnte zunächst weitere Tore des FCU verhindern. In der 80. Minute verließ Lukas Küppers verletzt den Platz, Gökan Bigün hatte jedoch bereits viermal gewechselt, sodass Urbar zu zehnt zu Ende spielen musste. Doch auch in Unterzahl dominierten die Gastgeber weiter und erhöhten durch einen Treffer des eingewechselten Ozan Yaman auf 4:0 (86‘). Treffer 5 und 6 ließen ebenfalls nicht lange auf sich warten (90‘+). Mit dem Schlusspfiff gelang dem SV Weitersburg II schließlich noch der Ehrentreffer zum 6:1-Endstand (90‘+).

Gegen den SV Weitersburg II spielten: Yannik Dreidoppel, Lukas Küppers, Ivan Serdarusic, Rinor Berbatovci, Alex Miller, Jakov Serdarusic (Ozan Yaman, 67‘), Pornthep Khomdee (Tobias Heimen, 76‘), Tarik Cicek, Dominik Knebel, Mario Castor (Ali Carman, 58‘).

Mit den gewonnenen drei Punkten hält der FC Urbar weiterhin den zwei-Punkte-Abstand auf Verfolger VfL Kesselheim. Am kommenden Sonntag, 8. Mai 2022, ist man auswärts auf der anderen Rheinseite gefragt. Um 14.30 Uhr trifft man auf dem Rasenplatz in St. Sebastian auf die SG Rheindörfer, die sich fest im oberen Drittel der Tabelle etabliert hat. Hier muss der FC Urbar die gleiche Einstellung und Effizienz an den Tag legen, wie im Spiel gegen Weitersburg.


Übergabe einer Ehrenamtsurkunde für Hermann Zöllner


Vor dem Spiel der Urbarer Ersten gegen den SV Weitersburg II überreichten DFB, FVR und FCU-Präsident Dennis Rothaupt im Kreise beider Mannschaften eine Ehrenamtsurkunde an Hermann Zöllner. 19 Jahre lang ist Hermann Zöllner, derzeitiger Trainer der Urbarer D1-Bezirksliga-Mannschaft, bereits im Ehrenamt tätig. Er legte unter anderem auch eine Zwischenstation in Weitersburg ein. Es stellte sich heraus, dass Spieler von beiden Vereinen im Laufe der Jahre von Hermann Zöllner trainiert wurden. Zudem engagiert er sich außerhalb des Sports ehrenamtlich und organisierte gemeinsam mit Fabian Möllmeier und der FCU-Jugendabteilung im April eine Spendenaktion für ukrainische Kinder unter dem Motto „Von Kindern für Kinder“, die ein voller Erfolg war. Weitere Infos hierzu folgen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Sprechstunde mit Jan Einig

Auf ein Wort

Neuwied. „Auf ein Wort mit Jan Einig“ heißt die Reihe, in der Neuwieds Oberbürgermeister die Stadtteile aufsucht, um mit den Bürgerinnen und Bürgern in persönlichem Kontakt zu bleiben. Dieser Austausch ist Jan Einig ein Herzensanliegen, insbesondere, da die für den engen Draht wichtigen zufälligen Treffen angesichts die Pandemie weniger geworden waren. Nachdem bereits einige Stadtteile dieses Jahr... mehr...

Experte schulte Neuwieds Seniorenbeirat im Kommunalrecht

Neuwied. Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren Einwohnerinnen und Einwohner in der Stadt Neuwied. Er berät die Organe der Stadt Neuwied, gibt Anregungen und Empfehlungen an Behörden, Verbände und Organisationen und fördert den Erfahrungsaustausch, die Meinungsbildung und Koordination von Maßnahmen. Damit er diese Aufgabe gut erfüllen kann, bot die Stadtverwaltung zusammen mit der... mehr...

Stolpersteine in der Goldgrube verlegt

Erinnerung an Koblenzer Opfer des Nationalsozialismus

Goldgrube. Jüngst wurden sechs neue Stolpersteine im Koblenzer Stadtteil Goldgrube verlegt. Die in die Bürgersteige eingelassenen Messingsteine erinnern an Opfer des Nationalsozialismus, die in Koblenz gewohnt haben. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service