Orchester aus Güls und Lay geben große Weihnachtskonzerte

Blick richtet sich bereits jetzt auf den 60. Geburtstag im kommenden Jahr

30.11.2022 - 11:25

Koblenz. Der Musikverein St. Servatius Güls und das Feuerwehrorchester Koblenz Lay veranstalten am vierten Adventswochenende gemeinsam zwei festliche Weihnachtskonzerte.

Den Auftakt bildet das Konzert am 17. Dezember um 16.30 Uhr in der Pfarrkirche in Lay. Am 18. Dezember spielen die beiden Orchester dann gemeinsam um 14 Uhr in der Pfarrkirche in Güls. Gespielt werden festliche, aber auch beschwingte Stücke passend zur Weihnachtszeit. Der Eintritt ist frei. Spenden für die Jugendarbeit sind willkommen.

Außerdem lädt der Musikverein am 23. Dezember zum traditionellen Spielen auf den Gülser Plätzen ein. Gespielt wird ab 17 Uhr im Neubaugebiet südliches Güls, dem Gülser Altenheim Laubenhof, auf dem Von Lasslaux Platz und dem Plan, bevor der große Abschluss vor der Kirche stattfindet. Auf diese Weise bedankt sich der Musikverein bei allen Gülserinnen und Gülsern für das schöne Jahr 2022 und stimmt den Ort auf Weihnachten ein.

Den Jahresabschluss bildet dann die musikalische Begleitung des Festgottesdienstes am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Gülser Pfarrkirche.

Der erste Vorsitzende des Gülser Musikvereins, Christopher Bündgen, sagt dazu: „Auch 2022 war wieder einmal kein einfaches Jahr für uns als Musikverein.

Die Folgen von Corona sind in der Personaldecke, der Auftrittslage und in vielen verlorengegangenen Routinen noch immer zu spüren. Wir freuen uns aber sehr darauf, die Weihnachtszeit in Güls musikalisch zu begleiten und so den Menschen mit unserer Musik eine Freude machen zu können. Das haben wir sehr vermisst. Das ist unsere Aufgabe, unser Ziel und unsere Identität. Gleichzeitig blicken wir positiv auf das kommende Jahr, in dem wir unseren 60. Geburtstag als Verein feiern.“

Das Jubiläumsjahr 2023 zelebriert der Verein mit mehreren Veranstaltungen. Geplant sind bisher ein Jubiläumsempfang im Café Hahn am 19. März, das große Jubiläumskonzert am 15. April, ein Brunch-Konzert in der Gülser Schützenhalle am 1. Oktober und das traditionelle Spielen auf den Gülser Plätzen am 23. Dezember. Der Musikverein lädt schon jetzt alle Gülserinnen und Gülser, alle Koblenzerinnen und Koblenzer, alle Freunde und Förderer des Vereins zu den Veranstaltungen ein.

Zudem lädt der Musikverein alle Musikerinnen und Musiker, die ein Blasinstrument spielen, egal ob Anfänger oder Profi, egal ob jung oder alt, ein, zu einer Schnupperprobe vorbeizukommen und mit ihrem Können das Orchester zu bereichern.

„Wir freuen uns über jede und jeden Musiker, der Lust auf das gemeinsame Musizieren und die Vorzüge eines lebendigen Vereins hat,“ so Bündgen weiter. „Egal ob im Jugend- oder im Hauptorchester, wir finden für jeden das passende Ensemble und unterstützen auch gerne bei Instrumenten, Privatlehrern und allen weiteren Fragen.“

Den Musikverein erreicht man jederzeit unter info@musikverein-guels.de. Geprobt wird montags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Gülser Pfarrbegegnungsstätte neben der Kirche.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und schmutzig... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
"Armes Deutschland" wäre zu einfach und zu billig als Überschrift für solche Taten. Einfach nicht mehr nachvollziehbar. Früher wurden noch die Opferstöcke aufgebrochen, heute ist da aber nichts mehr zu holen!...
juergen mueller:
Das trifft voll u. ganz zu "germät". Würde ich mir sehr gerne anschauen. Jedoch, da wir aus Alters- u. Krankheitsgründen kein Auto mehr haben wird dies nicht möglich sein. Für jeden Kunstinteressierten wird es eine Freude u. Bereicherung sein. ...
germät:
"Künstler mit langem Atem"!...
juergen mueller:
Kunst u. Kultur ist ein wichtiges Gut - sagt der OB, Herr Langner. Damit hat er recht. Aber Sagen kann man viel. Und das machen Politiker nun einmal ... viel. Der Garten HERLET ist ein KULTURGUT, was die Stadt jedoch einen Sch ... zu interessieren scheint. Man setzt seinen Fokus weiterhin auf profitorientiertes,...
juergen mueller:
Der Garten HERLET - ein KULTURGUT, was bewahrt werden u. nicht touristisch orientiertem Profitdenken geopfert werden sollte. Ich will jetzt nicht den Finger in die Wunde legen. Aber Kultur zu fördern, zu erhalten, ist doch das vermeintliche (ich könnte auch sagen, angebliche) Bemühen der Stadt, in...
Service