Tanztee im August

Das Senioren Konzert in der Konzertmuschel

Musikalischer Sonntagnachmittag am 21. August in den Rheinanlagen Koblenz

10.08.2022 - 16:39

Koblenz. Gemeinsam laden die Musiker-Initiative Koblenz Music Live e.V., der Förderverein Rheinanlagen e.V., das Koblenzer Bündnis für Familie und der Seniorenbeirat der Stadt Koblenz zu einem unbeschwerten Musiknachmittag in der Konzertmuschel in den Rheinanlagen ein, der von 15-17 Uhr stattfindet. Der Eintritt ist wie immer frei.

Im Jahr 2022 bietet die Musiker-Initiative Koblenz Music Live e.V. in Kooperation mit freien Initiativen und mit Unterstützung der Koblenz-Touristik und des Kulturamts Koblenz insgesamt über 30 Veranstaltungen in der Konzertmuschel am Rheinufer an. Dabei sind die sonntäglichen Promenadenkonzerte aus einer Initiative des Förderverein Rheinanlagen e.V. entstanden.


Eine Veranstaltung speziell für die Seniorinnen und Senioren der Stadt


In den letzten Jahren hat die Konzertbühne am Rheinufer zunehmend ein jüngeres Publikum angesprochen, wenngleich der Sonntag immer auch ein Familientag blieb. Dem Kontakt der beiden maßgeblichen Vereine tat das indessen nie Abbruch. Und so haben sich diesmal Music Live e.V. und Förderverein Rheinanlagen e.V. mit dem Koblenzer Bündnis für Familie und dem Seniorenbeirat der Stadt zusammengetan, um eine Veranstaltung speziell für die Seniorinnen und Senioren der Stadt anzubieten.


Die Gäste erwartet ein flottes Programm


„Entstanden ist diese Idee aus dem Publikum heraus, als eine Konzertbesucherin dieses Format anregte“ ergänzt Volker Cornet, Geschäftsführer der Musiker-Initiative und Hauptorganisator der aktuellen Konzertsaison. Und so lag es nah, sich mit den Bündnispartnern vor Ort zusammen zu tun und mit dem Förderverein Rheinanlagen „die alte Garde“ zu reaktivieren.

Mit Erfolg, die Gäste erwartet ein flottes Programm. Um 15 Uhr eröffnet die älteste Boygroup der Stadt den Reigen: Die Stonehead Stompers sind ein wenig der Buena Vista Social Club von Koblenz. Oder die Rolling Stones der Stadt. Vielleicht nicht ganz, aber es gibt diese grundsympathische Band gefühlt seit einer Ewigkeit, und ähnlich wie ihre betagten Kollegen werden sie mit jedem Jahr besser und spielfreudiger. Ihr Dixieland Sound mit Banjo, Blechbläsern, Kontrabass, bzw. Sousaphon kommt dabei fast ohne Verstärker aus.

Endgültig das Tanzbein schwingen - mit technischer Hilfe oder ohne - können die Gäste im Anschluss bei Jacky and The Two Strokes . Hier ist jeglicher Widerstand zwecklos: Rockabilly, alte bekannte Hits und 50 - 60er Jahre Klassiker wie zu besten Zeiten erwarten die Gäste auf der Bühne am Rheinufer. Das Trio aus der Region Bonn begeistert sein Publikum seit Jahren auf vielen Festen und legt dabei auch Wert auf gepflegte und stilvolle Kleidung.


Die Veranstalter freuen sich auf viele Gäste jeglichen Alters und mildes Sommerwetter


Übrigens steht nirgendwo geschrieben, dass Seniorenkonzerte lahm oder leise sein müssen. Und das Beste: Auch jüngere Menschen sind eingeladen und werden nicht schief angeschaut, wenn sie evtl. noch grün hinter den Ohren sind oder die alten Lieder nicht kennen – schließlich werden auch sie alle – hoffentlich – eines Tages zu Seniorinnen oder Senioren!

Deshalb freuen sich die Veranstalter auf viele Gäste jeglichen Alters, mildes Sommerwetter, eine liebevolle Dekoration, ausreichend Sitzmöglichkeiten und Getränkeservice am Platz. Wie zu alten Zeiten. Als Männer noch die Hüte hoben und die Damen knicksten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Finale zur Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin

Wahl der Deutschen Weinkönigin: Die fünf Finalistinnen stehen fest

Rheinland-Pfalz. Mariella Cramer von der Ahr, Katrin Lang aus dem Anbaugebiet Baden, Sophia Hanke aus der Pfalz, Juliane Schäfer aus Rheinhessen und Luise Böhme aus dem Anbaugebiet Saale-Unstrut stehen im Finale zur Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin. Mit großer Fachkompetenz und souveränen Auftritten haben die fünf Anwärterinnen auf die Krone der neuen Deutschen Weinkönigin während der Vorentscheidung... mehr...

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Präzisionsarbeit der Brückenbauer des THW

Sinzig: Neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht

Sinzig. Die neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht. Die Brückenbauer des THW leisteten am Sonntagmorgen Präzisionsarbeit, die voll im Zeitplan lag. Mit einem riesigen Kran wurde die neue 40 Meter lange Brücke präzise auf die neu gebauten Fundamente eingehoben. Die Arbeiten der Brückenbauer des Technischen Hilfswerks wurden dabei trotz der frühen Stunde am Sonntagmorgen ab 9:00 Uhr von zahlreichen Kiebitzen verfolgt. mehr...

Feuerwehreinsatz nach Wohnungsbrand

Eifel: Gasheizgerät in Brand geraten

Schleiden. Am Freitagabend, 23. September, geriet in einem Mehrfamilienhaus in Schleiden, Gemünd ein Gasheizgerät in Brand. Der 53-jährige Bewohner zog das Heizgerät mit Gasflasche sofort aus seiner Wohnung nach draußen auf den Balkon. Dadurch zog er sich leichte Brandverletzungen an beiden Händen zu. Das Heizgerät mit Gasflasche konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Ein Gebäudeschaden entstand nicht. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service