10 Jahre Stommel Stiftung Urbar

Ein Hauch von Amerika!

Sommerfest bei der Stommel Stiftung am 9. Juli

27.06.2022 - 08:32

Urbar. Das war eine Überraschung - als die in den USA lebende Urbarerin Wilma Bradley, geborene Stommel ankündigte, den Urbarer Bürgern ein Haus für Musik, Kultur und Bildung zu stiften. Zehn Jahre und über 90 Veranstaltungen verschiedener Genres später, feiert die Stommel Stiftung an zwei Tagen das Jubiläum.

Nach dem Open-Air Nachtkonzert am Freitag sind am Samstag, 9. Juli alle Bürger -Groß und Klein- zu einem Sommerfest unter dem Motto: „Ein Hauch von Amerika“ eingeladen, auf dem Platz vor der Stommel Stiftung mitzufeiern.

Los geht es ab 14 Uhr mit einer Beamershow, einer Ausstellung mit Quiz für Kinder, der Eröffnung der „Kunstausstellung für junge Künstler“, Popcorn und einem Kuchenbuffet – auch mit einigen amerikanischen Köstlichkeiten.

Ein Spielmobil lädt zur Erprobung der Geschicklichkeit und zum Spiel ein. Kleine und große Künstler können sich an einem gemeinsamen Graffiti-Kunstwerk unter Anleitung von Susanne Wagner beteiligen, um eine Friedensbotschaft zu dokumentieren.

Um 15 Uhr bieten die besten Schüler aus Helena’s Musikschule passend zum Tagesmotto Klaviersoli, Gesang und Gitarrenmusik auf der Außenbühne des Stiftungsgebäudes.

Um 16 Uhr sorgen die CeramicDancers mit einem Square Dance für Stimmung auf dem Platz. Square Dance ist der beliebte amerikanische Volkstanz, entstanden aus traditionellen Volkstänzen der verschiedenen Völker, die in die USA eingewandert sind. Aber nicht nur zuschauen - Dank des Callers können auch alle später mittanzen.

Ein amerikanischer Imbiss darf natürlich nicht fehlen. Ab 17 Uhr gibt es beim bewährten Imbisswagen beliebte Leckereien - wie HotDogs, Burger in allen Variationen, Pommes...

Beste Unterhaltung bietet ab 18 Uhr die überregional bekannte Bigband Swing&More auf der Außenbühne mit Arrangements der großen Orchester von Glenn Miller über den „Duke“ (Ellington) bis Count Basie. Mit drei Vokalisten ist auch für die gesangliche Seite des Genres gesorgt, damit All time - Favorites, Balladen und Filmmusik nicht zu kurz kommen.

Der Eintritt ist frei.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Eine Fahrt in die JVA konnten die beiden trotzdem abwenden.

Koblenz: Pärchen mit 15 offenen Haftbefehlen unterwegs

Koblenz. Am Dienstag, 09.08.2022 gegen 19:30 Uhr wollte eine Streifenwagenbesetzung der Polizei Koblenz einen Pkw auf der Pfaffendorfer Brücke einer Kontrolle unterziehen, da der Beifahrer nicht angeschnallt war. Als die Einsatzkräfte die Daten der 29-jährigen Fahrerin und des 28-jährigen Beifahrers überprüften, staunten sie nicht schlecht: Beide Personen hatten zusammengerechnet 15 offene Haftbefehle. mehr...

Grund ist der niedrige Rheinpegel - Entscheidung über Feuerwerke steht noch aus

Schiffskonvoi bei Rhein in Flammen muss abgesagt werden

Koblenz. Der stetig sinkende Rheinpegel hat die Rahmenbedingungen für das Großevent Rhein in Flammen in den vergangenen Tagen sehr stark verschärft. Da in den nächsten Tagen der Rheinpegel absehbar weiter sinkt, hat sich der Veranstalter, die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH am Mittwoch, in Rücksprache mit den Behörden und Orten dazu entschlossen, den Schiffskonvoi von Spay/Braubach bis Koblenz bei Rhein in Flammen an diesem Wochenende abzusagen. mehr...

Lesesommer: StadtBibliothek zieht positives Zwischenfazit

Kleine Leseratten sind fleißig

Neuwied. Halbzeit beim Lesesommer in der Neuwieder StadtBibliothek: Deren Leitungsteam Anna Lenz und Volker Trümper ziehen ein sehr positives Zwischenfazit. In den ersten vier Wochen der Aktion haben sich bereits 148 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren beteiligt. „Die meisten der teilnehmenden Mädchen und Jungen sind noch keine zehn Jahre alt“, hat Anna Lenz beobachtet. Als sehr erfreulich... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service