Elternschule begleitet junge Familien in neuem Lebensabschnitt

Aktuelles Programm für 2023 ist ab sofort online abrufbar

12.01.2023 - 12:10

Mayen.Schwangerschaft, Geburt und das Leben mit Kindern bedeuten eine völlig neue Erfahrung und bringen unbekannte Herausforderungen mit sich. Damit sich werdende Eltern besser auf diesen spannenden Lebensabschnitt vorbereiten können, bietet die Elternschule in und um Mayen verschiedene Informationsveranstaltungen und Kurse an. Die Gemeinschaftsinitiative von Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, St. Elisabeth Mayen und Katholischer Familienbildungsstätte Mayen hat auch für 2023 ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Es richtet sich nicht nur an junge Eltern, sondern will auch ganz bewusst Großeltern und allen, die mit Kindern leben, mehr Sicherheit vermitteln und ihre Kompetenzen stärken, wie Melanie Hellmann von der Familienbildungsstätte betont. „Uns ist wichtig, dass die Teilnehmenden eine Gelegenheit bekommen, Kontakte zu anderen Familien in ähnlicher Lebenssituation zu knüpfen und sich untereinander zu Erfahrungen, Wünschen, Erwartungen, aber auch Ängsten austauschen können“, ergänzt die Koordinatorin der Elternschule.

„Mit unserem Angebot wollen wir einen wichtigen Grundstein für die gesunde Entwicklung des Babys legen und insgesamt zur Gesundheit von Familie und Kind beitragen“, erklärt Elvira Hoffmanns, Leitende Hebamme der Geburtshilfe im St. Elisabeth Mayen. Deshalb steht das fachübergreifende Team aus Hebammen, Stillberaterinnen, Kinderkrankenschwestern, Ernährungsberaterinnen, Gynäkologen, Kinderärzten, Therapeuten, Pädagoginnen, Physiotherapeutinnen und Erzieherinnen auch nach der Geburt gerne als kompetenter Wegbegleiter zur Verfügung. Weitere Informationen zu den einzelnen Themen und Terminen bietet das aktuelle Programmheft, das ab sofort auf der Internetseite des GK-Mittelrhein sowie der Familienbildungsstätte abgerufen werden kann. Es umfasst sowohl Präsenz- als auch Online-Angebote, die sich mittlerweile als sinnvolle Ergänzung etabliert haben, da sie insbesondere jungen Familien in ländlichen Regionen die Teilnahme oftmals erheblich erleichtern. Aufgrund der anhaltenden Veränderungen von Bestimmungen und Handlungsempfehlungen durch das Coronavirus sollten sich Interessenten unbedingt im Vorfeld über die Durchführbarkeit und Voraussetzungen der einzelnen Veranstaltungen informieren. Auskunft erhalten sie unter den beim jeweiligen Angebot im Programmheft angegebenen Kontaktdaten.

Mehr zur Elternschule und weiteren Themen rund um die Geburtshilfe und Kinder- und Jugendmedizin gibt es unter www.familienstark.de. Weitere Angebote der Familienbildungsstätte unter www.fbs-mayen.de.

Pressemitteilung

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und schmutzig... mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
"Armes Deutschland" wäre zu einfach und zu billig als Überschrift für solche Taten. Einfach nicht mehr nachvollziehbar. Früher wurden noch die Opferstöcke aufgebrochen, heute ist da aber nichts mehr zu holen!...
juergen mueller:
Das trifft voll u. ganz zu "germät". Würde ich mir sehr gerne anschauen. Jedoch, da wir aus Alters- u. Krankheitsgründen kein Auto mehr haben wird dies nicht möglich sein. Für jeden Kunstinteressierten wird es eine Freude u. Bereicherung sein. ...
germät:
"Künstler mit langem Atem"!...
juergen mueller:
Kunst u. Kultur ist ein wichtiges Gut - sagt der OB, Herr Langner. Damit hat er recht. Aber Sagen kann man viel. Und das machen Politiker nun einmal ... viel. Der Garten HERLET ist ein KULTURGUT, was die Stadt jedoch einen Sch ... zu interessieren scheint. Man setzt seinen Fokus weiterhin auf profitorientiertes,...
juergen mueller:
Der Garten HERLET - ein KULTURGUT, was bewahrt werden u. nicht touristisch orientiertem Profitdenken geopfert werden sollte. Ich will jetzt nicht den Finger in die Wunde legen. Aber Kultur zu fördern, zu erhalten, ist doch das vermeintliche (ich könnte auch sagen, angebliche) Bemühen der Stadt, in...
Service