Tierschutzverein Andernach u.U.e.V.

Freude über Spende

Freude über Spende

Floristik Röser überreichte eine Spende an den Tierschutzverein Andernach u.U.e.V.. Foto: privat

30.11.2022 - 08:38

Andernach. Das Tierheim Andernach wurde von einem Telefonanruf überrascht. Es meldete sich Rita Röser, die Inhaberin des Blumenladens Floristik Röser mit einer tollen Nachricht. Die Spendendose des Tierschutzvereins Andernach u.U. e.V. war fast bis zum Überlaufen gefüllt. Rita Röser und ihr Team hatten sich eine ganz besondere Aktion für die monatlich stattfindende Veranstaltung „First Friday“ überlegt, um das Tierheim finanziell zu unterstützen. Immer wieder hatten ihre Kunden die wunderschönen Kränzen und Blumengebinde bewundert. Warum nicht einmal im Kleinen zeigen, was jemand mit viel Geschick erreichen kann. Schnell war die Idee geboren, das Flechten von Armbändern und kleinen Kränzen fürs Haar anzubieten. Kostenlos stellte das Team um Rita Röser das Material zur Verfügung. Eine bunte Mischung aus Blumen, Blüten und Gräsern boten Anreiz, für die Stadtbesucher selbst aktiv zu werden. Mit Ideen und fachlicher Unterstützung war es möglich hübschen persönlichen Blumenschuck zu gestalten. Eine Meinung, die von vielen geteilt wurde: „Das hat richtig Spaß gemacht. Aber ich hätte nie gedacht, wie viel Geschick ich brauche. Jetzt ist mir klar, dass eine gute Ausbildung notwendig ist, um in einem Geschäft beispielsweise die tollen Sträuße zu binden.“ Wenn abschließend um eine kleine freiwillige Spende für das Tierheim Andernach gebeten wurde, gab es keinen, der nicht gerne ein Geldstück oder einen Schein für die gute Sache in die Spendendose steckte. Mit Freude überreichte Rita Röser die gut gefüllte Spendendose. Über 200 Euro konnten auf das Spendenkonto eingezahlt werden. Herzlichen Dank an alle Spender und an Floristik Röser! Info: www.tierheim-andernach.de Spenden: KSK Mayen IBAN DE97 5765 0010 0020 0054 43.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Festival der Currywurst in Neuwied 2023

In Neuwied ging es endlich wieder um die Wurst! Beim Currywurstfestival wurde dem geliebten Fast Food-Gericht ein kulinarisches Denkmal gesetzt. Dutzende Geschmackskreationen wurden kredenzt und Probieren war ein Muss! Mehr davon gibt es in unserer Fotogalerie... mehr...

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause. 

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler/Köln. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und... mehr...

Der Mann fühlte sich offensichtlich von dem Fahrzeug bedroht...

Dierdorf: Fußgänger schlägt mit Regenschirm auf Auto ein

Am Donnerstagvormittag kam es in der Neuwieder Straße zu einem Sachbeschädigungsdelikt im Straßenverkehr. Die Geschädigte beabsichtigte mit ihrem PKW in eine Seitenstraße abzubiegen, die ein Fußgänger hinter einem anderen Fahrzeug überquerte. Die Geschädigte gab an, dass sie bei der Wahrnehmung des Fußgängers gefahrlos abbremsen konnte. Der Fußgänger nahm dies offensichtlich anders wahr. Er schlug... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

Daniel Belzer:
Hier unterhalten sich die Landräte, welch eine Verschwendung von Zeit. Im Kreis Ahrweiler entwickelt sich Transdev seit Jahren gar nicht. Ich bin persönlich seit 10 Jahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, und das Deutschlandweit. Und ein solch schlecht geführtes Unternehmen habe ich selten...
K. Schmitt:
Ständig dieser Ärger und diese Diskussionen mit den Bussen. Zum Glück wohne ich auf dem Dorf, da hat man damit nicht viel Probleme. Es fahren ja eh nur vier Stück am Tag....
germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
juergen mueller:
"Safe the date - Best-Practice-Vortrag" !!! FRAGE: WO leben wir? WO bleibt die deutsche Sprache?...

Gedenken an den Holocaust begangen

Siegfried Kowallek:
Beim Blick auf Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion war bei deutschen Politikern immer eine Verantwortung ob der russischen Opfer im Raum, ohne zu bedenken, dass dieser Krieg in der damals zur Sowjetunion gehörenden Ukraine sieben Millionen Menschen, damit über 16 Prozent der Vorkriegsbevölkerung,...
Service