Mayen-Koblenzer feiern großes Bürgerfest!

Der Landkreis feiert am 14. Mai in Mendig sein 200-jähriges Bestehen mit einem großen Programm

Mayen-Koblenzer
feiern großes Bürgerfest!

Udo Jürgens gab die Schlussakkorde immer im Bademantel. „SahneMixx“ ist die bekannteste Udo Jürgens Tribute Formation in Europa - und spielt in Mendig! Foto: Peter Seydel

01.05.2016 - 08:00

KREIS MYK. Der Landkreis feiert - und zwar richtig! Vor 46 Jahren entstand durch die „Heirat“ der Altkreise Mayen und Koblenz-Land der heutige Landkreis. Dessen Wiege wurde jedoch schon vor 200 Jahren aufgestellt. Für den Kreis ein Grund zum Feiern: Am Samstag, 14. Mai, gibt es ab 12 Uhr ein großes Bürgerfest auf dem Markplatz in Mendig. Der Eintritt: natürlich frei!

Ein Fest von Mayen-Koblenzern für Mayen-Koblenzer und ihre Gäste soll es werden. Der ganze Nachmittag steht im Zeichen des „Jungen Landkreises mit Tradition“, wie MYK es in seinem Logo seit Jahren formuliert. Tanz und Gesang, Information und Gewinnspiele, Show und Mitmachaktionen bestimmen den Nachmittag, ehe sich am Abend ab 20 Uhr der Landkreis mit der Udo-Jürgens-Tribute-Band „SahneMixx“ die Kirsche auf die Geburtstagstorte setzt.

Um 14 Uhr wird Landrat Dr. Alexander Saftig nach einer kurzen Andacht mit einem Fassanstich das Fest eröffnen. Im Anschluss gibt es ein großes Bühnen- und Informationsprogramm.

Auf der Bühne treten Vereine aus dem ganzen Landkreis auf. Mit dabei sind die Deutschen Meister im Gardepaartanz 2015 aus Bendorf, Sarah und Sascha Arndt. Von der Mosel kommen die „Niederfeller Schdäifleda“: Die Mundartgruppe ist seit mittlerweile über 45 Jahren aktiv und weit über die Grenzen ihrer Heimatgemeinde Niederfell bekannt. Die Verbundenheit der neun Sänger mit der Mosellandschaft ist in vielen ihrer Lieder zu spüren und zu hören.

Die Showtanzgruppe Ettringen aus der Vordereifel präsentiert ihren Tanz „Eine Frage der Ehre“. Ebenfalls dabei ist das Jugendorchester des Musikvereins Urmitz mit rund 20 jungen Musikern. Sie zeigen, dass man mit einem modernen Programm und einer hervorragenden Jugendarbeit den Nachwuchs im Verein sichern kann. Aus der Pellenz kommt der Männerchor 1904 von der Chorgemeinschaft Nickenich. Sie steht für Chormusik auf höchstem Niveau. Kein Wunder also, dass die Gruppe im vergangenen Jahr auch mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Mayen-Koblenz ausgezeichnet wurde. Die Stadt Andernach präsentiert die Männergesangsgruppe „Evergreens“, bei denen schon der Name klarmacht, was sie im Programm haben. Aus Mayen kommt die Tanzgarde der Prinzengarde. Aus Mendig sind natürlich der Brauerchor und die Jugendband „Red Dot“ dabei. Die Kreismusikschule wird von der Band „Bad Smurfs“ vertreten.

Fest steht auch das Highlight des Abends: Ab 20 Uhr gibt es das Konzert des Udo-Jürgens-Tribute-Orchesters SahneMixx. SahneMixx ist in ganz Deutschland bekannt und pflegt das musikalische Erbe eines der größten Künstlers der deutschen Musikgeschichte. Die Zuschauer erleben nicht nur alle bekannten Lieder auf höchstem Niveau, sie spüren auch die intime Atmosphäre zwischen Künstler und Publikum, die die Udo-Jürgens-Konzerte über Jahrzehnte ausmachte. Für das leibliche Wohl ist an diesem Tag bestens gesorgt. Getränke gibt es von der Vulkanbrauerei und dem Weingut Weber aus Lehmen. Neben Imbissständen gibt es Fischbrötchen und Backfisch von Müller-Forellen aus Rieden sowie Lungs bekanntes Milcheis aus Kruft. Zahlreiche Stände der Städte und Verbandsgemeinden bieten Informationen zum touristischen Angebot des Landkreises, es gibt Aktivitäten zum Mitmachen, zum Mitspielen und zum Gewinnen. Ausstellungen der Rettungskräfte lassen nicht nur die Erwachsenen staunen. Auch die kleinen Gäste kommen am Nachmittag auf ihre Kosten: Von der Hüpfburg bis zum Kinderclown und Luftballonkünstler ist alles dabei, damit Eltern sich nicht sorgen müssen, dass Langeweile aufkommt. Ein Fest für alle!

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Raubach: Reifen von mehreren Autos zerstochen und Nägel ausgelegt

Raubach. In der Nacht von Freitag auf Samstag, 5. bis 6. August, kam es in der Ortslage Raubach, im Bereich „Am Heidchen“, zu einer Sachbeschädigung an zwei geparkten PKW’s. Hierbei wurden mehrere Reifen der geparkten Fahrzeuge, durch Einstechen, beschädigt. Weiterhin wurden Nägel vor mindestens einem weiteren Reifen ausgelegt. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand laufender Ermittlungen. Zeugen,... mehr...

Montabaur: Rollerfahrerin bei Crash mit Auto schwer verletzt

Montabaur. Am Sonntag, 7. August gegen 15.45 Uhr befuhr eine 53-jährige Frau aus der VG Wirges (Motorroller) und eine 81-jährige Frau aus der VG Montabaur (PKW) in der genannten Reihenfolge die Koblenzer Straße in Montabaur aus Richtung Stadtmitte in Fahrtrichtung Niederelbert. Bei der ARAL-Tankstelle wollte die Rollerfahrerin nach links abbiegen und missachtete dabei den nachfolgenden Verkehr. Zeitgleich wollte die PKW-Fahrerin überholen und übersah den nach links gesetzten Blinker. mehr...

376 Tage nach der Flut öffnete die Bäckerei und Konditorei Schragen in Ahrweiler wieder ihre Türen für die Kundschaft

Neustart nach der Flut: „Schön, dass Ihr wieder da seid!“

Ahrweiler. In Ahrweiler ist das Handwerk eine Nummer für sich. Allseits geschätzt, prägen doch die vielen Unternehmen das Ortsbild und stiften Identität. Und das gilt auch für die Ahrweiler Bäcker, die in der Bevölkerung einen hohen Stellenwert haben. So hoch, dass bereits zwei größere Back-Ketten, die einst in der urigen Altstadt Fuß fassen wollten, die Segel streichen mussten. Einer der Handwerksmeister hier ist Volker Schragen. mehr...

 
11.05.2016 21:23 Uhr
Heiner Thelen

Mayen-Koblenzer? Koblenz gehört nicht zum Landkreis!



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Brauchtum in Gefahr

aus Oberwinter:
Die von "näher dran" wissen, was da so seit Jahren und Jahrzehnten so (schief) gelaufen ist. Mit Corona hat das nicht viel zu tun. Die Berichterstattung wird oberflächlich gehalten um gewissen Personen nicht zu nahe zu treten. Diese Katastrophe war vorauszusehen - aber nicht abwendbar....
K. Schmidt:
Warum wird in dem Bericht so oft auf Corona hingewiesen? Oberwinter hat über 3.700 Einwohner, plus Potential aus den Nachbarorten. Wenn dann ein Verein dort nur 15 Mitglieder hat, hat das mit Corona doch nix zu tun. Es gibt Traditionsvereine, die zeitgemäß fortbestehen können. Schützenvereine gehören...
Jürgen Görgler:
Nicht nur wegen der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine, sondern auch mit Bezug zur Klimakrise wäre es doch interessant, geeignete Flächen im Kreis Ahrweiler mit großangelegten Photovoltaikanlagen (Solarparks) auszurüsten. Dies in Form von Genossenschaften, wo interessierte Bürgerinnen und Bürger...
Franz-Josef Dehenn:
Allen Bewohnern des Hauses wünsche ich, das Sie alle so schnell wie möglich wieder schnell Gesund werden...
Service