Mitgliederversammlung beim Rathausverein

Rückblick und Ausschau

Rathausverein Oberwinter ehrte langjährige Mitglieder

Rückblick und Ausschau

Vorsitzender Hans Metternich (r.) und zweiter Vorsitzender Heinz Wilms (2.v.l.) ehrten (v.l.) Uwe Rees, Lieselotte Metternich-Nietgen und Konrad Hacker für 25-jährige Treue zum Rathausverein Oberwinter .Foto: AB

26.02.2019 - 16:30

Oberwinter. Zur Mitgliederversammlung des Oberwinterer Rathausvereins konnte Vorsitzender Hans Metternich vor wenigen Tagen 26 von 191 Mitgliedern begrüßen. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr und einem Ausblick auf dieses Jahr galt es, langjährige Mitglieder zu ehren. Für 25-jährige Mitgliedschaft ging der Dank, verbunden mit einem Weinpräsent, an Konrad Hacker, Lieselotte Metternich-Nietgen und Uwe Rees. Den acht im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern gedachte die Versammlung im Anschluss. In seinem Rechenschaftsbericht konnte Vorsitzender Hans Metternich wieder auf eine bunte Palette von Ausstellungen, Veranstaltungen und Exkursionen verweisen. Höhepunkt des Jahres waren sicherlich die Eröffnung der Ausstellung über „Bäckereien in Oberwinter“ und das Probebacken im Backes des Rathausvereins, der vom Bauhof der Stadt Remagen pünktlich zur Eröffnung installiert worden war. Die Schrift zur Ausstellung war binnen Kurzem ausverkauft und musste nachgedruckt werden. Auch beim Sommerfest mit der Ausstellung „Historische Bauten 2“ und zum Adventsmarkt mit der Gemäldeausstellung von Rudolf Ölschläger kam der Backes, sehr zur Freude der Besucher, zum Einsatz. Der Verein hatte Ende des letzten Jahres 191 zahlende Mitglieder, Tendenz leicht steigend und steht auf gesunden finanziellen Füßen. Die Kassenprüfer Hermann-Josef Jahn und Michael Uhrmacher bescheinigten dem Kassierer Wilfried Rink eine ordnungsgemäße Kassenführung.


Viele Projekte im laufenden Jahr


Zur Jahresplanung konnte der Vorsitzende von zwei geplanten Ausstellungen/Buchvorstellungen berichten. Zum einen ist das „Druckwerke“ von Christian Schmiedel, in dem die verschiedenen Drucktechniken beschrieben und anhand von Beispielen aus Oberwinter und Umgebung erläutert werden. Zum anderen geht es um „Schulen in Oberwinter“ von Hans Atzler, der sich durch die alten Schulchroniken gekämpft hat und dabei viele Anekdoten und Geschichten über Schüler und Lehrer gefunden hat. Bei den vom Vorstand vorgeschlagenen Exkursionszielen setzten sich nach kurzer Diskussion eine Stadtführung in Ahrweiler, eine Fahrt mit dem Vulkanexpress und der Besuch des Heimatmuseums Beuel als Favoriten durch. Abschließend ging Hans Metternich kurz auf die in diesem Jahr noch durchzuführenden Baumaßnahmen ein, die dem Verein einiges abverlangen, vor allem da vieles in Eigenleistung erledigt werden soll. Insbesondere ist hier der Bau einer Einfriedung zwischen Rathausgarten und Parkplatz zu nennen, sowie der Ausbau der Remise zum Ausstellungsraum durch den Einbau eines Bodenbelages und der Verglasung der offenen Seitenwände. Für diese Baumaßnahmen wurde bei der Kreissparkasse Ahrweiler unter der Internetseite „einfach-gut-machen“ ein Projekt eingerichtet mit dem um Spenden geworben wird. Nähere Auskünfte sind bei der Sparkasse Oberwinter zu erhalten. AB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Bürger- und Heimatverein Waldorf gibt neuen Band zur Ortsgeschichte heraus

Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II

Waldorf. Unter dem Titel „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II“ gibt der Bürger- und Heimatverein Waldorf e.V. nach „Waldorf im Zweiten Weltkrieg“, „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte I“, „Worte sind wie Tauperlen“ sowie den beiden Bildbänden „Waldorf in alten Bildern“ nun die sechste Ergänzungsschrift zur 1996 erschienenen Dorfchronik heraus. Ähnlich dem Heimatjahrbuch des Kreises... mehr...

Vg-Rat Brohltal

Gremium tagt

Burgbrohl. Am Donnerstag, den 15. Dezember um 15 Uhr findet die 15. Sitzung des Verbandsgemeinderates Brohltal im Schlosshotel Burgbrohl, Auf der Burg 1 statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses für die Feuerwehren Kempenich, Spessart und Engeln, die Haushaltssatzung 2023, die Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes in Kempenich sowie die Abnahme des Jahresabschlusses 2021 und Erteilung der Entlastung sowie eine Einwohnerfragestunde. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
CDU in der "DENKFARBIK". Wie gut, dass mich keiner denken hören kann....
Sabine Weber-Graeff:
Das dieser Stadtrat es nun nicht sonderlich mit Grünflächen hat,sollte mittlerweile eigentlich jedem Bürger bekannt sein, Die Befürchtung,dass diese Parkplätze bereits im Vorgriff auf eine "LAGA" 2030 errichtet worden sind,ist nicht von der Hand zu weisen.Das Versprechen eines Provisoriums versehe ich...
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
Service