Aus dem Polizeibericht

Rheinbach : Jugendliche attackierten junge Männer

25.11.2022 - 10:04

Rheinbach. Am frühen Dienstagabend, 22. November ereignete sich im Bereich des Rheinbacher Bahnhofs ein Körperverletzungsdelikt. Drei Jugendliche (15, 15,

16) sollen dabei einen 26-Jährigen und dessen 32-jährigen Bruder attackiert haben.

Zur Tatzeit gegen 18.15 Uhr soll das Brüderpaar die Gruppe der Tatverdächtigen in Höhe einer Bäckerei passiert haben, als diese den 26-Jährigen, der in Schrittgeschwindigkeit auf einem E-Roller fuhr, unvermittelt geschubst haben sollen. Als sich der 32-Jährige nun schützend vor seinen Bruder stellte, schlug ihn einer der Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht. In der Folge sollen die Tatverdächtigen den 26-Jährigen dann erneut geschubst und am Boden liegend getreten haben. Er musste später zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebrach werden. Als Zeugen schließlich die Polizei riefen, ließen die Angreifer von den Geschädigten ab und liefen davon.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung in der näheren Umgebung konnten die drei Tatverdächtigen von Beamten der Polizeiwache Rheinbach-Meckenheim in der Kriegerstraße gestellt werden. Nach der Fertigung einer Strafanzeige wurden die Jugendlichen in der Folge an die Erziehungsberechtigten übergeben. Einer der beiden 15-Jährigen war zuvor noch zur Durchführung erkennungsdienstlicher Maßnahmen ins Polizeipräsidium gebracht worden. Von seinen beiden Mittätern lagen noch aktuelle erkennungsdienstliche Unterlagen vor. Gegen alle drei wird nun weiter ermittelt.


Handtaschenraub in Meckenheim


Die Bonner Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Montagnachmittag (21.11.2022) in Meckenheim einer 62-jährigen Frau die Handtasche geraubt hat. Gegen 16.20 Uhr, die Geschädigte hatte gerade die Hauseingangstüre eines Mehrfamilienhauses auf dem Zypressenweg aufgeschlossen, schubste der bislang unbekannte Täter die Frau von hinten, so dass sie zu Boden fiel. Daraufhin entriss der Mann ihr die Handtasche und flüchtete anschließend in Richtung der Tankstelle an der L158.

Der Verdächtige kann wie folgt beschrieben werden:

- Etwa 185 cm groß - kräftigere Statur - trug eine schwarze Kapuze an und einen schwarzen Schal

Die 62-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Hinweise.

Mögliche Zeugen melden sich unter der 0228 15-0 oder per E-Mail an KK13.Bonn@polizei.nrw.de bei der Polizei zu melden. ROB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

VdK Kobern-Gondorf

Keine Weihnachtsfeier

Kobern-Gondorf. Der VdK Kobern-Gondorf hatte gehofft, dass man in diesem Jahr eine Weihnachtsfeier veranstalten könnte. Aller Hoffnungen zum Trotz fand man keinen freien Termin für die Feier. Deshalb lädt der VdK Kobern-Gondorf am 14. Januar um 15 Uhr ins Restaurant May (Moselterrassen) in Kobern-Gondorf zu einem Neujahrsempfang ein. mehr...

Nahwärmenetze Mittelahr

Ministerpräsidentin sichert Finanzierung zu

Kreis Ahrweiler. „Wir werden die Differenz aufstocken und einen Weg finden, wie wir das Geld zu Ihnen bringen“, so wird die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Eröffnung des Wärmenetzes in Marienthal am 20. November in der Rhein-Zeitung zitiert und gibt damit die lang ersehnte Förderzusage für die Nahwärmenetze der beiden Ortsgemeinden Dernau und Mayschoß. mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service