Bündnis 90/Die Grünen Vallendar

Fragwürdiger Erfolg am World Cleanup Day

19.09.2022 - 10:25

Vallendar. So wie in jedem Jahr fand der World Cleanup Day wieder im Monat September statt, wozu B90/Die Grünen im Vorfeld zur Teilnahme geworben hatten. Durch Mitglieder des Ortsverbands Vallendar, wozu neben der Stadt auch die Ortsgemeinden Niederwerth, Urbar und Weitersburg gehören sowie Mitgliedern der BI „Rettet die Kaiser Friedrich Höhe“ und weiteren Freiwilligen wurde das Waldgebiet vom Krebsberg in Urbar aus hoch und vom Wäldchen auf dem Mallendarer Berg, entlang der Heidelandschaft und der Hauptverkehrsstraße herunter in zwei Gruppen von Müll und Unrat befreit.

Auch BGM-Kandidat Uli Zimmermann beteiligte sich an der Aktion. „Das ist mir ein persönliches Anliegen und keine zusätzliche PR-Kampagne. In der Vergangenheit haben wir an ähnlichen Säuberungstagen mit der Handballer Jugend teilgenommen.“

„Wir sind jedes Jahr aufs Neue begeistert, wie viele Bürgerinnen und Bürger unterschiedlichen Alters unserem Aufruf für eine saubere Umwelt folgen und uns tatkräftig unterstützen“, so die OV Sprecherin Katrin Pletsch.

Diesmal nahmen auch einige Jugendliche an der Aufräumaktion teil. Sie waren doch sehr überrascht, welche Kuriositäten man im Wald finden konnte, die achtlos oder zum Teil bewusst in die Natur geworfen werden. Erschreckend war der Anteil von Plastikverpackungen und –Beutel, teils mit ekelerregendem Inhalt.

„Es ist immer wieder erstaunlich, was wir mit vereinten Kräften zusammen tragen. Auch wenn sich alle über das Ergebnis der Aufräumaktion freuen, so ist es doch ein fragwürdiger Erfolg, wenn ein Teil der Gesellschaft es immer noch nicht verstanden hat, dass sie mit ihrem rücksichtslosen Verhalten sich selbst und ihren Kindern schaden“, so Carmen Bohlender, ebenfalls Sprecherin für den Ortsverband Bündnis 90 /Die Grünen Vallendar.

Pressemitteilung

Bündnis 90/Die Grünen Vallendar

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Bürger- und Heimatverein Waldorf gibt neuen Band zur Ortsgeschichte heraus

Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II

Waldorf. Unter dem Titel „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II“ gibt der Bürger- und Heimatverein Waldorf e.V. nach „Waldorf im Zweiten Weltkrieg“, „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte I“, „Worte sind wie Tauperlen“ sowie den beiden Bildbänden „Waldorf in alten Bildern“ nun die sechste Ergänzungsschrift zur 1996 erschienenen Dorfchronik heraus. Ähnlich dem Heimatjahrbuch des Kreises... mehr...

Vg-Rat Brohltal

Gremium tagt

Burgbrohl. Am Donnerstag, den 15. Dezember um 15 Uhr findet die 15. Sitzung des Verbandsgemeinderates Brohltal im Schlosshotel Burgbrohl, Auf der Burg 1 statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses für die Feuerwehren Kempenich, Spessart und Engeln, die Haushaltssatzung 2023, die Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes in Kempenich sowie die Abnahme des Jahresabschlusses 2021 und Erteilung der Entlastung sowie eine Einwohnerfragestunde. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
CDU in der "DENKFARBIK". Wie gut, dass mich keiner denken hören kann....
Sabine Weber-Graeff:
Das dieser Stadtrat es nun nicht sonderlich mit Grünflächen hat,sollte mittlerweile eigentlich jedem Bürger bekannt sein, Die Befürchtung,dass diese Parkplätze bereits im Vorgriff auf eine "LAGA" 2030 errichtet worden sind,ist nicht von der Hand zu weisen.Das Versprechen eines Provisoriums versehe ich...
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
Service