Kreis-CDU unterstützt Kandidatur von Heiko Glätzner

Vorstand diskutiert mit Bürgermeisterkandidat

Vorstand diskutiert mit
Bürgermeisterkandidat

Der CDU-Kreisverband Neuwied begrüßt die Bewerbung von Heiko Glätzner für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Linz am 11. September. Foto: privat

15.08.2022 - 09:22

Neuwied/Linz. Der CDU-Kreisverband Neuwied begrüßt die Bewerbung von Heiko Glätzner für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Linz am 11. September. Im Rahmen einer Vorstandssitzung nutzte Glätzner die Gelegenheit, sich und seine bisherige Arbeit vorzustellen und seine Ideen für die Verbandsgemeinde Linz zu erläutern. Dabei machte er deutlich, dass er seine Schwerpunkte in der Unterstützung des Ehrenamtes als tragende Säule des Gemeinwesens, der Initiierung von Projekten in Klimaschutz- und Energiemanagement, sowie der Förderung einer starken Wirtschaft in der Region für neue Arbeitsplätze und gute Lebensbedingungen sieht. „Heiko Glätzner hat uns mit seinem ehrlichen und sympathischen Auftreten sowie seiner Kompetenz beeindruckt und überzeugt“, berichtet der CDU-Vorsitzende Jan Petry vom gemeinsamen Gespräch. „Wir freuen uns, dass er sich in Linz bewirbt und die Verbandsgemeinde gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern voranbringen will. Wir als CDU sind DIE kommunale Partei im Kreis Neuwied und Heiko Glätzner verkörpert dies vollkommen.

Pressemitteilung

CDU Kreisverband Neuwied

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

„Helfer-Shuttle“ spendet Laien-Defibrillator an die freiwillige Feuerwehr

Erste-Hilfe-Defibrillator für Dernau

Dernau. Beim Herz-Kreislauf-Stillstand kommt es auf jede Sekunde an. Maßnahmen zur Reanimation müssen sofort eingeleitet werden. So gennannte automatisierte, externe Defibrillatoren (kurz AED) ermöglichen es auch medizinisch unerfahrenen Personen, diese wichtige Erstversorgung zu leisten. Das medizinische Gerät leitet den Ersthelfenden mittels Sprachanweisungen durch die Notsituation. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service