Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

30 Jahre Konzerte in der Matthiaskapelle Kobern - Gondorf

Ein himmlischer Musikgenuss

Das Aris Quartett der Villa Musica spielte Werke von Mozart, Beethoven und Mendelssohn - Bartholdy

23.04.2014 - 10:23

Kobern-Gondorf. In der einzigartigen Kulisse der im 13. Jahrhundert erbauten Matthiaskapelle hoch über dem Moselort Kobern - Gondorf fand am Ostermontag ein ganz besonderes Konzert statt. Im 30. Jahr der Geschichte dieser Konzerte hatte die Stiftung zur Erhaltung des romanischen und doch so ungewöhnlichen Bauwerkes zum klassischen Musikgenuss eingeladen. Dieses Mal war das Aris Quartett der Villa Musica zu Gast. Die vier jungen Musiker brachten drei Quartette der klassischen Streichmusik zu Gehör. Sie taten dies mit einer Professionalität und Hingabe, die ihresgleichen sucht. Von Wolfgang Amadeus Mozart spielten sie zu Beginn das Quartett B-Dur, KV 589, auch als Zweites Preußisches Quartett bekannt. Die Zuhörer versanken in der Harmonie und in den Notenläufen der Violinen, des Violoncello und der Viola, die sich miteinander zu unterhalten schienen, ebenso wie die Künstler: Anna Katharina Wildermuth (Violine), Noémie Zipperling (Violine), Caspar Vinzens (Viola) und Lukas Sieber (Violoncello).

Danach brachten sie das Quartetto serioso in f-Moll, Opus 95 von Ludwig van Beethoven zu Gehör. Beethoven selbst hatte den Druck dieses Werkes lange verweigert, vielleicht weil er es in einer Situation besonderer persönlicher Bedrängnis geschrieben hatte. „Düster und ernst“, komponiert vor dem Hintergrund der Kriegszustände des frühen 19. Jahrhunderts, als Napoleon Wien besetzt hatte. Und als wäre der Meister selbst auf das temperamentvolle Spiel der jungen Musiker aufmerksam geworden, „störte“ Donnergrollen vom Himmel draußen den zweiten Satz an einer besonders leisen Stelle.

Mit steigernder Musik steigerte sich auch das Wetter draußen, so dass die Konzertbesucher ebenso wie die Musiker die Pause in der Kapelle verbrachten. Geübte Besucher wissen, dass dieses kleine sechseckige Gebäude - ursprünglich als Reliquienort errichtet - seine ganz eigene Atmosphäre hat und schon oft für eine Überraschung gut war und ist. Eng ist es, die Stühle sind durch die Auflagen des Denkmalamtes nicht eben bequem - aber niemanden stört es, denn der Kunstgenuss hier oben ist immer etwas besonderes.


Blitz und Donner


So verzauberten die vier Musiker nach kurzer ungewöhnlicher Pause ihr Publikum noch einmal mit dem dritten Quartett, diesmal von Felix Mendelssohn Bartholdy: Das Quartett e-Moll Opus 44 Nr. 2. Der Komponist schrieb es einst als Geschenk für seinen Bruder und wunderte sich über den Erfolg. Die Zuhörer in der Matthiaskapelle taten dies nicht, denn es bot den würdigen Abschluss eines perfekten Konzertes, in dem vier Streicher den Raum der historischen Kapelle in einen klangerfüllten Konzertsaal verwandelten. Zum Abschluss dankte Hans-Josef Koggel den Künstlern und überreichte ihnen die „Blumen der Mosel“ - den Wein. „Wir sind dankbar, dass die Villa Musica das Aris Quartett zu diesem besonderen Anlass entsendet hat. Sie schufen den perfekten und richtigen Rahmen für unser Jubiläum“, so Hans-Josef Koggel.

-HE-

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Drei Judokas
erhielten Auszeichnungen

ESV Siershahn bei der Ranglistenehrung in Mendig

Drei Judokas erhielten Auszeichnungen

Siershahn. Kürzlicch fand in Mendig die diesjährige Ranglistenehrung statt. Auch drei Judokas des ESV Siershahn wurden geehrt. Den Anfang machte die Altersklasse U15. Hier konnte sich Justus Burth über den vierten Platz freuen. mehr...

Mandolinenverein Ötzigen

Jahreshauptversammlung

Ötzingen. Alle aktiven und passiven Mitglieder des Mandolinenvereins Ötzigen sind zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 11. Januar um 20 Uhr in die Gaststätte Thessaloniki nach Ötzingen eingeladen. Die... mehr...

435.000 Euro für Ausbau der Wiedstraße in Herschbach

Modernisierung und Aufwertung der Fahrbahn

Herschbach. Die Ortsgemeinde Herschbach erhält über die Verbandsgemeinde Selters für den Ausbau der Wiedstraße in Herschbach eine Zuwendung in Höhe von 435.000 Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat. mehr...

Busfahrt des Seniorenbüros zum Mainzer Weihnachtsmarkt

Ein weihnachtlicher Nachmittag mit Hindernissen

Ransbach-Baumbach. Wie in den letzten Jahren bot das Seniorenbüro der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach eine Busfahrt zu einem Weihnachtsmarkt an. Diesmal fiel die Wahl auf die Landeshauptstadt Mainz, deren Weihnachtsmarkt vor der beeindruckenden Kulisse des 1000-jährigen Doms St. mehr...

Fraktion lehnt Haushaltsplan ab

Der CDU-Ortsverband Hillscheid informiert

Fraktion lehnt Haushaltsplan ab

Hillscheid. In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2018 beriet der Gemeinderat über den Haushaltsplan 2019. Dieser wird mit einem Minus von 35.000 Euro abschließen. Der Fehlbetrag kann aus den Rücklagen ausgeglichen werden. mehr...

Haushaltsplan, Statistiken
und aktuelle Entwicklungen

Themen und Inhalte der Verbandsgemeinderatssitzung

Haushaltsplan, Statistiken und aktuelle Entwicklungen

Höhr-Grenzhausen. Im nichtöffentlichen Teil wurde dem Verbandsgemeinderat der Umfang der auszuschreibenden Maßnahme „Beschaffung eines Einsatzleitwagens ELW 1 und eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs HLF 20 für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen“ bekanntgegeben. mehr...

Weitere Berichte

Bad Neuenahr. Weihnachtliches Wintervergnügen erfüllt im Dezember wieder den Kurpark von Bad Neuenahr. Jedes Jahr locken die festlich illuminierten Dekorationen am Ahrufer, auf der imposant dekorierten Kurgartenbrücke und im Kurpark im Advent zahllose Besucher nach Bad Neuenahr. mehr...

Verleihung des Sportabzeichens in Höhr-Grenzhausen

Eine sportliche Herausforderung für Jung und Alt

Höhr-Grenzhausen. Bürgermeister Thilo Becker empfing wieder zahlreiche Sportbegeisterte und deren Familien zu einer kleinen Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses Höhr-Grenzhausen. Gemeinsam mit dem Organisatoren-Team des „Sport-Treffs am Moorsbergstadion“, Marion Lind und Frank Rothweiler, überreichte Thilo Becker die Urkunden und Abzeichen für das Deutsche Sportabzeichen. Marion Lind erinnerte an viele schöne Momente während des Trainings in den Sommermonaten. mehr...

Politik

Mayen. Weiterer Paukenschlag in der StEG-Affäre: Der Stadtrat der Stadt Mayen hatte am Dienstag auf Antrag der CDU-Fraktion entschieden, Oberbürgermeister Wolfgang Treis von seinem Amt als Beiratsvorsitzender... mehr...

Neuer Vorstand im CDU-Ortsverband Montabaur gewählt

Gut gerüstet in die Vorbereitungen der Kommunalwahl starten

Montabaur. Der bis dahin als Vorsitzender amtierende Ulrich Richter-Hopprich begrüßte bei der diesjährigen Mitgliederversammlung die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes und bekräftigte, „dass die Stärke der CDU-Montabaur darin liegt, die Entwicklung unserer Stadt mitzugestalten und voranzutreiben.“ Vor den Neuwahlen sprachen die Mitglieder des Ortsverbandes dem scheidenden Kassenprüfer Paul Rickes ihre Anerkennung für die gute Arbeit und sein langjähriges Engagement aus. mehr...

 
Sport
Wirtschaft

Koblenz/Neuwied. „Hauptsache ihr habt Spaß“ versprechen die MediaMärkte Koblenz & Neuwied ihren Kunden – und halten auch in der Weihnachtszeit Wort: Denn dieses Jahr finden die Kunden bei MediaMarkt nicht... mehr...

Koblenzer Oberbürgermeister David Langner zu Gast auf gut besuchter Delegiertentagung der KHS Mittelrhein

Koblenz für Azubis attraktiver machen

Koblenz. Angesichts unzähliger Studenten werden Azubis immer mehr zur begehrten Mangelware. Die Innungen sind um eine qualitativ hochwertige innerbetriebliche Ausbildung bemüht und investieren zahlreiche Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Was aber kann die Stadtpolitik tun, um die Rahmenbedingungen zu verbessern und junge Leute ins (Handwerks-)Boot zu holen? David Langner, Koblenzer Oberbürgermeister, war jetzt zu Gast bei der Delegiertentagung der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein. mehr...

Umfrage

Was verschenkt ihr zu Weihnachten?

Technik
Etwas Selbstgemachtes
Bücher
Gutschein
Ein gemeinsames Erlebnis
Nützliches
Leckeres
Anzeige
 
 
Anzeige
 
Kommentare
Waltraud Joswig :
Komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Wage nicht zu sagen was ich seit Wochen denke wenn ich morgens die Zeitung lese. Schadet dem Image der Stadt und wo für?? Oder ist das schon Wahlkampf???
Daxi90:
Die mangelnde Bewegung ist auch für mich der entscheidende Punkt gewesen. Ich habe viel Aufwand betrieben um endlich schmerzfrei zu werden. Heute kann ich endlich sagen , dass ich dauerhaft schmerzfrei bin. Aktuell schreibe ich auch auf meinem Blog über meine Erfahrungen: https://rueckenschmerz-frei.com/

CBD Öl – hilfreich, gesund und voll im Trend

Dario Tobler:
So sehr ich positive BErichterstatung auch mag, ist es der Sache gar nicht dienlich, wenn im Vorfeld nur halberzig recherchiert worden ist. Cannabidiol wird nicht aus den Samen gewonnen. Das öl aus den Samen ist Salatöl. CBD öl ist ein extrakt welcher mehrheitlich durch CO2 fraktion, Alkoholextraktion oder Butangas extraktion gewonnen wird. Weiter ist CBD öl nicht in jedem Fall rein biologisch. es ist zu 100% organisch aber in den meistenfällen konventionell hergestellt! Dann noch zur Substanz selbst: CBD kann in Artzneimitteln zum Einsatz kommen (Sativex), es kann zu kosmetischen Zwecken verarbeitet werden, ist nach juristischer Auffassung aber in erster Linie ein Lebensmittel. Deshalb bedingen die Produkte auch eine Novellfood registrierung damit sie als Lebensmittel und Lebensmittelzusatz legal verkehrsfähig sind. Grüsse von dem wahrhaften CBD BIOnier der Schweiz www.zitronic.ch
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.