DJK-Ethikpreisverleihung im Bistum Trier „Der Mensch im Sport 2022“

Brunhilde Geisen aus Ochtendung gewinnt kleinen DJK-Ethikpreis

12.09.2022 - 15:55

Ochtendung. Im Park der Generationen in Ochtendung wurde durch den Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters der DJK-Ethikpreis im Bistum Trier „Der Mensch im Sport 2022“ verliehen. Gewinner der nunmehr sechsten Preisverleihung ist Ewald Orthen aus Wissen-Selbach. Insgesamt wurden 4.000 Euro an die PreisträgerInnen ausgelobt.

Im spätsommerlichen Sonnenuntergang wurden alle elf Nominierten für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement in den letzten Jahren und Jahrzehnten geehrt und gewürdigt. Neben den Laudatoren sowie Bernd Butter, DJK-Diözesanvorsitzender im Bistum Trier, fand gerade auch Weihbischof Jörg Michael Peters besonders lobende Worte für die PreisträgerInnen und ermutigte diese dazu, auch in Zukunft weiterhin ehrenamtlich aktiv zu sein und sich einzubringen. „Sein Bestes geben, wie es Papst Franziskus uns SportlerInnen in seiner Schrift mit auf den Weg gegeben hat, das soll Ansporn und Orientierung für unser ehrenamtliches Handeln sein“, so der Trierer Weihbischof.

Bei warmen Temperaturen unter freiem Himmel, welche zur guten Atmosphäre und einer besonderen Stimmung unter den Gästen der DJK-Ethikpreisverleihung beitrug, sorgte vor allem das sehr schön gewählte Ambiente – der Park der Generationen im Kern der Gemeinde Ochtendung bei Koblenz gelegen – für einen gelungenen Abend. Dank der großartigen Unterstützung der DJK Ochtendung, deren Tanzgruppen einen bunten Flashdance unter der Leitung von Daniela Pohl auf die Wiese zauberten und deren zahlreiche HelferInnen, die für die Verpflegung und Bewirtung sorgten, entwickelte sich eine kurzweilige Zeremonie. Die dezenten Lichteffekte brachten den Hausherrn Dechant Carsten Scher zum Schwärmen. Die Pfarreiengemeinschaft Ochtendung/Kobern hatte dankenswerterweise ihren tollen Park, zwischen Altenzentrum, Kindergarten und Pfarrhaus gelegen, zur Verfügung gestellt. Somit waren beste Voraussetzungen für einen intensiven Austausch und Begegnung vor als auch nach der DJK-Ethikpreisverleihung gesorgt.

Die ehrenamtlich engagierten Menschen, die Leidenschaft für den Sport, die Begeisterung und die gelebte Mitmenschlichkeit sind Alleinstellungsmerkmale ohne die unsere Sportstrukturen nicht existieren können. Unsere Gesellschaft lebt von den Bindungen und Gemeinschaften unter den Menschen, das wurde an diesem Abend eindrücklich deutlich. Aus diesem Grund macht die Zusammenkunft vieler ehrenamtlich engagierter Menschen, die sich im Sinne der christlichen Nächstenliebe und der Wertevermittlung im Sport einsetzen die DJK-Ethikpreisverleihung zu einem einmaligen Event und zeichnet den DJK-Ethikpreis im Bistum Trier „Der Mensch im Sport“ in besonderer Weise aus.

Diese Tatsache ist auch der Grund dafür, dass die Jurymitglieder und Förderer jedes Mal aufs Neue bereit sind sich an der Verleihung des DJK-Ethikpreises zu beteiligen und sich für diese gute Sache stark machen. Vor allem die Ehrengäste Monika Sauer (Präsidentin Sportbund Rheinland), Torsten Welling (Landtagsabgeordneter), Pascal Badziong (1. Kreisbeigeordneter Mayen/Koblenz), Andreas Manthe (SpardaBank SüdWest), Volker Monnerjahn (DJK-Ehrenpräsident), Elsbeth Beha (DJK-Präsidentin) und Matthias Becker (BDKJ-Vorsitzender) zeigten sich von der Veranstaltung begeistert, welche sie durch ihre Worte und ihre Anwesenheit zum Ausdruck brachten.

Zu den Preisträgern gibt es ausführliche Laudationes auf der Homepage unter https://djk-dv-trier.de/de/werte-leben/djk-ethikpreis-im-bistum-trier.


Preisträger


DJK-Ethikpreis im Bistum Trier „Der Mensch im Sport“: Ewald Orthen (Wissen-Selbach).

Kleiner DJK-Ethikpreis: Brunhilde Geisen (Ochtendung), Winfried Weires (Konz) sowie Walburga und Günther Rudolph (Puderbach).

Anerkennungspreis: Manuel Skora (Neuwied), Paul Bell (Kirchwald), Berthold Rehne (Saarbrücken), Kurt Rings (Bitburg) und Helmut Hein (Trier).

Sonderpreis: „Wir sind da!“ (Saarbrücken) und DJK 08 Rastpfuhl-Rußhütte Fußball e.V.

Pressemitteilung des

Bistums Trier

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Bürger- und Heimatverein Waldorf gibt neuen Band zur Ortsgeschichte heraus

Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II

Waldorf. Unter dem Titel „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II“ gibt der Bürger- und Heimatverein Waldorf e.V. nach „Waldorf im Zweiten Weltkrieg“, „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte I“, „Worte sind wie Tauperlen“ sowie den beiden Bildbänden „Waldorf in alten Bildern“ nun die sechste Ergänzungsschrift zur 1996 erschienenen Dorfchronik heraus. Ähnlich dem Heimatjahrbuch des Kreises... mehr...

Vg-Rat Brohltal

Gremium tagt

Burgbrohl. Am Donnerstag, den 15. Dezember um 15 Uhr findet die 15. Sitzung des Verbandsgemeinderates Brohltal im Schlosshotel Burgbrohl, Auf der Burg 1 statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses für die Feuerwehren Kempenich, Spessart und Engeln, die Haushaltssatzung 2023, die Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes in Kempenich sowie die Abnahme des Jahresabschlusses 2021 und Erteilung der Entlastung sowie eine Einwohnerfragestunde. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
CDU in der "DENKFARBIK". Wie gut, dass mich keiner denken hören kann....
Sabine Weber-Graeff:
Das dieser Stadtrat es nun nicht sonderlich mit Grünflächen hat,sollte mittlerweile eigentlich jedem Bürger bekannt sein, Die Befürchtung,dass diese Parkplätze bereits im Vorgriff auf eine "LAGA" 2030 errichtet worden sind,ist nicht von der Hand zu weisen.Das Versprechen eines Provisoriums versehe ich...
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
Service