Fußball-Bezirksliga Ost

Die Weißenfels-Elf bleibt im Titelrennen

VfB Linz – SG Ellingen 0:3 (0:2)

30.05.2022 - 11:00

Linz. Am vorletzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost unterlag der VfB Linz im Kreisderby gegen die SG Ellingen/Bonefeld/Willroth mit 0:3 (0:2). Für die Ellinger ein wichtiger Sieg, gestalten sie doch durch die drei Punkte das Titelrennen mit Tabellenführer SG Emmerichenhain/Niederroßbach bis zum letzten Spieltag offen und können noch den Sprung in die Rheinlandliga schaffen.

Das Spitzenspiel begann auf dem Kaiserberg ausgeglichen. Beide Teams fanden nur schwer zu ihrem Spielrhythmus und agierten vorsichtig, um Fehler zu vermeiden. In der 25. Minute fiel aus heiterem Himmel die 1:0-Führung der Gäste. Nach einem Freistoß war Nils Wambach zur Stelle und netzte das Leder per Kopf in den Linzer Kasten. Ein Treffer, der den Gästen Sicherheit gab und die fortan die Partie dominierten. Eine erfolgreiche Antwort der Gastgeber blieb aus, präsentierte sich die Ellinger Abwehr zweikampfstark sowie clever und schaltete die torgefährlichen VfB-Torjäger Manuel Rott und Manuel Simons aus. Kurz vor der Pause erneut Torjubel im Gästelager. Patrick Hümmerich (41.) hatte mit einem unhaltbaren 20-Meter-Distanzschuss den 0:2-Pausenstand markiert. Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Platzherren kein Mittel, um torgefährlich vor dem Gästekasten aufzutauchen. So waren es die Gäste, die immer wieder schnell ins Spiel fanden, um den entscheidenden Treffer zu landen. In der 54. Minute mit Erfolg. Nach einem elfmeterreifen Foul des VfB-Akteurs Yannick Dillmann an Dennis Daun erhöhte Marc Fabian Becker mit dem fälligen Strafstoß auf 3:0. Aufgrund des klaren Zwischenstands war die Luft aus der Begegnung raus. Die Platzherren bemühten sich erfolglos gegen eine Ellinger Elf, die das Ergebnis nur noch verwaltete. Bei den Straßenhäuser herrschte nach dem Schlusspfiff große Freude. „Ich denke, wir haben verdient gewonnen, und ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir haben wieder zu Null gespielt, haben die beste Abwehr der Liga und sind bis zum Schluss im Rennen um die Meisterschaft dabei“, analysierte ein gut gelaunter SG-Spiertrainer Christian Weißenfels nach dem Spiel. Sein Linzer Trainerkollege Behar Prenku war verständlicherweise traurig. „Ich hätte mir gerne im letzten Heimspiel ein Sieg gewünscht, aber das kann man eben nicht planen.“ Am kommenden Samstag um 17.30 Uhr bestreitet der scheidende Coach mit seiner Mannschaft bei der SG Wallmeroth das letzte Saisonspiel und sollte hier zum Abschied noch einmal drei Punkte einfahren.

VfB Linz: Lück, Dillmann, Tolaj, Manuel Rott, Krupp, Tücke (69. Vogt), Hennerkes, Schlebach, Böcking, Simons (77. Miezi), Seitz (77. Baftija).

Schiedsrichter: Yasin Demiray (Wissen).

Zuschauer: 200.

Torfolge: 0:1 Nils Wambach (25.), 0:2 Patrick Hümmerich (41.), 0:3 Marc Fabian Becker (54., Handelfmeter). LS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Mann soll ein Mädchen an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Die Bonner Polizei hat auf richterlichen Beschluss Fotos eines bislang Unbekannten veröffentlicht. Er soll am 30.05.2022 in der Stadtbahnlinie 18, die von Bornheim in Richtung Bonn fuhr, ein Mädchen mehrfach an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben. Da die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt haben, bittet die Polizei nun um Hinweise. mehr...

Die betreffende Achterbahn bleibt zunächst geschlossen und soll durch den TÜV geprüft werden

Nach tödlichem Unfall: Klotti-Park hat wieder geöffnet

Klotten. Seit heute, 9. August, hat der Klotti-Park in Klotten im Kreis Cochem-Zell wieder für Besucher geöffnet. Am Samstag kam es im Park zu einem tragischen Unglück: Eine 57-Jährige Parkbesucherin starb nach einem Sturz aus einer Achterbahn. Die Ermittlungen des Unfallhergangs durch die Behörden dauern noch an. Die Untersuchungen vor Ort seien allerdings mittlerweile beendet und die vom Unfall... mehr...

Das Fahrzeug der überholenden Autofahrerin überschlug sich mehrfach -

Überholvorgang misslingt: Schwerer Unfall auf A 48 bei Koblenz

Koblenz. Am Dienstag, 9. August, gegen 13.45 Uhr kam es auf der A 48 Fahrtrichtung Trier zwischen der Ausfahrt Koblenz-Nord und dem Autobahnkreuz Koblenz zu einem Alleinunfall. Die 45-jähriger Pkw-Fahrerin kam nach einem Überholvorgang vom linken Fahrstreifen in Richtung des Grünstreifens von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte sie mit der Schutzplanke und überschlug sich mehrfach. Der Pkw kam auf dem Fahrzeugdach im Grünstreifen zum Stillstand. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service