Fußball-Bezirksliga Mitte

Fünf Minuten vor der Pause auf die Verliererstraße

Spvgg Cochem – SG Mörschbach/Liebshausen 2:6 (1:3)

19.09.2022 - 10:22

Cochem. Beim 6:2 (3:1)-Sieg bei der Spvgg Cochem bewies die SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal eindrucksvoll ihre Meisterschafts- und Aufstiegsambitionen, obwohl es zunächst nicht danach aussah. In den ersten 40 Minuten dominierten die Gastgeber, beherrschten die Szenerie und gingen durch Max Kusenbach (5.), der von der Vorlage von Anes Mavric profitierte, früh in Führung. „Das Ergebnis spiegelt nicht das Spiel in der ersten Halbzeit wider. Die Jungs agierten zweikampfstark, ideenreich und laufstark. Ich möchte den Jungs für die erste Hälfte ein Kompliment machen. Sie haben wirklich alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“ erzählt Spvgg-Coach Timo Theisen und fährt fort: „Die fünf Minuten vor dem Seitenwechsel waren natürlich spielentscheidend. Das Schlimme ist, das unsere Gegner im Moment fünf von sechs Chancen zu Toren nutzten.“ In der Tat fielen noch drei Gegentore nach drei Chancen vor dem Halbzeitpfiff. Simon Peifer (40.) glich zum 1:1 aus, Marco Krenn (44.) brachte die Gäste mit 1:2 in Front und Erik Milz (45.) erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff auf 1:3. „Es sah aus, als ob die Mannschaft den Schalter ausgeknipst hätte“, blickte Theisen auf die zweite Halbzeit, in der die Mörschbacher das Geschehen dominierten. In der 62. Minute erhöhte Peifer mit seinem zweiten Treffer auf 1:4. Nach Vorlage von Ex-Oberligaakteur Dominik Kunz glänzte Raphael Kauer vier Minuten später mit einem sehenswerten 18-Meter-Distanzschuss in rechten oberen Winkel zum 1:5. Ein wenig Ergebniskosmetik betrieb der Cochemer Moritz Johann (70.) mit seinem Tor zum 2:5. Den Schlusspunkt zum 2:6-Endergebnis setzte der eingewechselte Torschütze Yannik Vogt (78.).

Nächste Aufgaben: Die Theisen-Truppe empfängt am kommenden Samstag um 18.45 Uhr den Tabellendritten FV Rübenach, einen Tag später ist die SG Mörschbach beim Abstiegskandidaten TuS Rheinböllen um 15 Uhr zu Gast.

Spvgg Cochem: Sesterhenn, Johann, Laux, Heidger, Kusbach, Schmitt, Limbach, Weiss, Mavric, Moussa Adamou, Domnin.

SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal: Roth, Butz (68. Vogt), Boos (46. Schönberg), Kunz, Safic, Peifer, Römer, Krenn, Kauer, Milz (68. Wilhelm), Schulzki.

Schiedsrichter: Niclas Berg (Sohren).

Zuschauer: 80.

Torfolge: 1:0 Max Kusbach (5.), 1:1 Simon Peifer (40.), 1:2 Marco Krenn (44.), 1:3 Erik Milz (45.), 1:4 Peifer (61.), 1:5 Raphael Kauer (66.), 2:5 Moritz Johann (70.), 2:6 Yannik Vogt (78.). LS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service