VfB Linz Volleyball Abteilung

Jugendliche Volleyballer aus Linz überraschen

Jugendliche Volleyballer
aus Linz überraschen

Die Mannschaft des VfB Linz konnte einige Überraschunsgerfolge verbuchen. Foto: privat

16.11.2022 - 11:12

Linz. Vom VfB Linz wurde zu den Jugendmeisterschaften U18 eine Mannschaft gemeldet, ohne dass die Jugendlichen irgendeine Wettkampfpraxis vorweisen konnten. Bis auf den Spielführer Maxi Glätzner hatten die Jugendlichen noch nie ein Punktspiel bestritten – das Turnier in Boppard sollte also dazu dienen, Spaß zu haben und Erfahrungen sammeln zu können. Durch Erkrankungen schrumpfte die Mannschaft dann noch auf das absolute Mindestmaß von sechs Feldspielern. Damit brauchte sich Coach Michael Erlenbach keine Gedanken mehr um mögliche Auswechslungen zu machen. Und so spielte das Team im ersten Turnierspiel gegen den TV sebamed Bad Salzig noch sehr verhalten, sichtlich aufgeregt, vom Gegner beeindruckt und verlor glatt in zwei ernüchternden Sätzen 7:25 und 4:25.

Doch gleich in der zweiten Begegnung gegen den TV Feldkirchen gelang eine erste Überraschung! Trotz noch vieler Fehler, aber mit einer guten Moral und gekonnten Aufschlägen verbuchten die Jungen mit 25:21 und 25:19 einen Sieg und zwei Punkte! Mit diesem Erfolg im Rücken knüpften die Linzer Spieler in ihrem nächsten Spiel an und gewannen den ersten Satz gegen die Westerwald Volleys mit 25:19.

Leider konnten sie diese Form nicht halten und gegen einen stärker werdenden Gegner sowie viele kleine Fehler wurde der zweite Satz mit 21:25 verloren. Groß war aber die Freude, als die Jungen den entscheidenden dritten Satz mit 15:13 für sich entscheiden konnten und so zwei weitere Punkte verbuchten. Als dann auch das letzte Spiel gegen den VC Lahnstein zwar in Punkten knapp, aber letztendlich verdient mit 2:0 (25:22, 25:23) zu Ende ging, war die Freude groß. Ein insgesamt zweiter Platz mit der Berechtigung, beim Landesfinale von Rheinland-Pfalz im Januar des nächsten Jahres mitzuwirken, war Lohn der Mühe.

Für den VfB spielten: Tommy Atkins, Atilla Aybemir, Sören Fischer, Maxi Glätzner, Thomas Schmitt und Benedikt Stemann.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Festival der Currywurst in Neuwied 2023

In Neuwied ging es endlich wieder um die Wurst! Beim Currywurstfestival wurde dem geliebten Fast Food-Gericht ein kulinarisches Denkmal gesetzt. Dutzende Geschmackskreationen wurden kredenzt und Probieren war ein Muss! Mehr davon gibt es in unserer Fotogalerie... mehr...

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause. 

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler/Köln. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und... mehr...

Rheinbreitbach

Technischer Defekt führt beinahe zu einem Wohnungsbrand

Rheinbreitbach. Am Samstagmittag wurde der Polizeiinspektion Linz ein Kellerbrand in einem Einfamilienhaus in Rheinbreitbach, Ortsteil Breite Heide, gemeldet. Das Anwesen wird durch eine 43-jährige Frau und ihrem 9-jährigen Sohn bewohnt. Die Mutter hat bei einem Duschvorgang festgestellt, dass das Leitungswasser nicht warm wurde. Im Nachgang wurde die Anwohnerin auf eine Rauchentwicklung im Keller aufmerksam. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

Daniel Belzer:
Hier unterhalten sich die Landräte, welch eine Verschwendung von Zeit. Im Kreis Ahrweiler entwickelt sich Transdev seit Jahren gar nicht. Ich bin persönlich seit 10 Jahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, und das Deutschlandweit. Und ein solch schlecht geführtes Unternehmen habe ich selten...
K. Schmitt:
Ständig dieser Ärger und diese Diskussionen mit den Bussen. Zum Glück wohne ich auf dem Dorf, da hat man damit nicht viel Probleme. Es fahren ja eh nur vier Stück am Tag....
germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
juergen mueller:
"Safe the date - Best-Practice-Vortrag" !!! FRAGE: WO leben wir? WO bleibt die deutsche Sprache?...

Gedenken an den Holocaust begangen

Siegfried Kowallek:
Beim Blick auf Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion war bei deutschen Politikern immer eine Verantwortung ob der russischen Opfer im Raum, ohne zu bedenken, dass dieser Krieg in der damals zur Sowjetunion gehörenden Ukraine sieben Millionen Menschen, damit über 16 Prozent der Vorkriegsbevölkerung,...
Service