Die 40. Auflage des Mendiger Laufspektakels war ein voller Erfolg

Lohner’s Vulkan-Marathon feiert famoses Comeback

02.05.2022 - 12:27

Mendig. Nach gefühlt, unendlich langen 36 Monaten der Covid-19-Pandemie und den damit verbundenen schweren Zeiten und Einschränkungen, erfreuten sich am „Tag der Arbeit“ über 1300 gut gelaunter Freunde des Laufsports in der Kreissportanlage in der Fallerstraße sowie im umliegenden Gelände in Mendig daran, unter erstklassigen Wetter- und Streckenbedingungen sich wieder sportlich Messen zu können. Der von der Laufgemeinschaft Lacher See e.V. sehr gut organisierte Tag, bietet nicht nur Freizeitsportlern und Familien jeglicher Art jedes Jahr eine tolle Gelegenheit, für attraktiven Freizeit- und Spitzensport, sondern auch namhaften Laufgrößen. So waren auch in diesem Jahr neben vielen Familien, teils mit kleinen Kindern oder passionierten Senioren bis teils weit über die 80 Jahre, auch wieder Top-Athleten aus der ganzen Region, wie Ingo Neumann (Nickenich) von der LG Rhein-Wied und Julien Jeandree (Altenahr) vom TSV Bayer 04 Leverkusen auf der Starterliste.


„Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere über 150 ehrenamtlichen Helfer der LG dafür sorgen, dass unsere vielseitigen Gäste aus ganz Deutschland, endlich wieder einen schönen sportlichen Volkslauftag heute hier erleben können“, freute sich der Vorsitzende der LG Laacher See Klaus Jahnz bereits vor dem Event.

Auftakt für das beliebte Event, war die mittlerweile schon traditionelle Pastaparty am Vorabend der Veranstaltung. Viele Teilnehmer, gerade die weithergereisten, kommen nicht nur wegen der frühen Startzeit am Folgetag so schon für gute Gespräche zusammen. Sowieso betont Organisationschef Klaus Jahnz die touristische und gesellschaftliche Wichtigkeit des Events. So sagt er gegenüber BLICK aktuell, dass viele Fremdenzimmer-Betreiber und Hotels genauso vom Laufsporttag profitieren, wie der Einzelhandel. Die Wichtigkeit wurde auch durch die Anwesenheit der lokalen Politik dokumentiert.

Am mittlerweile schon traditionellen Datum, dem 1. Mai, bot man auf der sportlichen Ebene, neben dem Klassiker, dem 42,192 Meter langen und von der Polcher Großbäckerei Lohner´s unterstützten Marathon durch die hügelige Eifellandschaft zwischen Mendig und Kottenheim, auch diverse andere Wettbewerbe an. So sah man nicht nur einen mit 281 Aktiven gut angenommenen Halbmarathon oder einen 5000m „Jedermann-Lauf“ mit 187 Sportlern, sondern auch viele „Walking“ und „Nordic Walking“ Freunde jeden Alters genauso auf der Strecke, wie viele Kinder im Stadion, welche sich bei den Kinderwettbewerben gemessen haben. Sehr beliebt war auch wieder der 10.000m Lauf mit 253 Teilnehmern.

Sieger des Highlights über die doppelte Halbmarathon-Strecke mit Höhenunterschieden von bis zu 800 Metern, waren nach zwei Stunden und 58 Minuten Thierry van Riesen von der LG Rhein-Wied so wie Thomas Sendker von den Tribärs Sespenroth, welche Hand in Hand über das Ziel gehend, sich den Sieg teilten. Auch wenn die Zeitnahme bei van Riesen mehrere Zehntel früher ausgelöst hat. Der drittplatzierte Max Schulz kam über 10 Minuten später im Ziel an. Beste Frau war nach 4:13:19,4 Std. auf Gesamtplatz 22 Eva Schreich aus Köln, die nur drei Minuten vor der zweitbesten Lady Silke Herrmann das Ziel erreichte.

Den beliebten „Lotto Stiftung Halbmarathon“ gewann mit einer Zeit von einer Stunde und 19 Minuten Leon Schenke vom TuS Ahrweiler nur knapp vor Stefan Marx von der DJK Triathlon Andernach, welcher 22. Sekunden später ins Ziel lief. Ältester Teilnehmer auf der Gesamtstrecke war Norbert Hoffmann von der LG Westerwald. Der 83-jährige erreichte nach 4:36:00,5 Std. als 43. von 96 Startern das Zieltor.

Die Siegerin und der Sieger der diversen Läufe können sich über viele attraktive Preise freuen. Von Testfahrten mit tollen Fahrzeugen der Firma Nett, bis zu Jahresabos über wöchentlich fünf „ofenfrische Lieblinge“ der Bäckerei Lohners. Als Fazit lässt sich sagen, dass nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr leider nur virtuell stattfinden konnte und im Rekordjahr 2019 noch 1666 Sportler gemeldet hatten, es trotz der Pause keinen wirklichen Abbruch für den Zuspruch gab. Was auch der Trubel im Start- und Zielbereich bestätigte. Alle Ergebnisse aus den letzten Jahren und weitere Informationen zum Event, vielleicht für eine Teilnahme im kommenden Jahr, finden sich auf www.vulkan-marathon.de

Roland Schäfges -

www.myfoto24.eu

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Sommertheater mit der Freien Bühne Neuwied

Boris Weber im Doppelpack

Neuwied. Die Freie Bühne Neuwied veranstaltet in der Zeit vom 4. - 12. August wieder ihr beliebtes Sommertheater im Pfortenhof der Abtei Rommersdorf. Eröffnet wird am 4. August mit einem Talkabend „Rainer und die KG Präsidenten“ bei dem „Rainer“ alias Boris Weber die Vorsitzenden der hiesigen Karnevalsvereine eingeladen hat, um über die vergangenen Coronasessionen zu reden, vor allem aber, um einen Ausblick auf die kommende Zeit zu geben. mehr...

Open Air im Schlosshof Engers

Acht Sommerabende mit Dulfer, Wecker & Co.

Die Open Air-Konzerte Schloss Engers sind zurück: Im ganzen August verwandelt sich der Schlosshof in eine Bühne für Stars aus Pop, Jazz, Rock und Liedermacher-Szene. Mit butterweichen Saxophontönen eröffnet die große Candy Dulfer am 31. Juli den Open Air-Sommer. Bis 1. September präsentiert die Landesstiftung Villa Musica in Kooperation mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz, dem Jazzfestival Neuwied und SWR1 acht Konzerte auf dem Schlosshof in Neuwied-Engers. mehr...

Verkehrsunfall mit einem LKW

Vollsperrung auf der BAB 3

Dierdorf. Am 5. Juli 2022 kam es gegen 14.05 Uhr auf der BAB 3, Richtungsfahrbahn Köln, Gem. Dierdorf, zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW. Dieser kam ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanke, wurde von dort abgewiesen und kam schließlich an der rechtsseitigen Schutzplanke zum Stillstand. Durch den Unfall wurde der alleinbeteiligte LKW-Fahrer leicht verletzt. Die BAB 3 ist zurzeit voll gesperrt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service