- Anzeige - „Dreams - Accessoires and Shoes“ feiert Neueröffnung

Mit Schuhen und Accessoires den Style komplettieren

Mit Schuhen und Accessoires
den Style komplettieren

Für Inhaber Markus Zednik steht der Faktor Einzigartigkeit im Vordergrund. Foto: RERE

24.03.2014 - 16:10

Bad Neuenahr. „Dreams - Accessoires and Shoes“ hat seinen wahren Platz gefunden: Seit Sonntag erwartet die Kunden das breite und hochwertige Angebot in direkter Sichtweite zum Thermalhaus in der Kurgartenstraße 1. Wand an Wand - und damit in direkter Nachbarschaft zum Fashion-Ableger von „Dreams“ - bilden beide Angebote eine perfekte Symbiose.


Am Sonntag wurde Neueröffnung gefeiert.

Auf die Gäste warteten geschmackvolle Snacks und eine Sektbar im Außenbereich. Erfrischend waren die in Schokolade gehüllten Erdbeeren beim ganztätigen „Welcome“. Mit der Neueröffnung schafft Inhaber Markus Zednik Platz für Originelles, Schickes, Tragbares und Richtungsweisendes.

Bei der Realisierung der Neueröffnung wurde er von der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr sowie von Area Consult unterstützt.

Vor einem Jahr schlug die Geburtsstunde von „Dreams - Accessoires and Shoes“ nur wenige Meter entfernt vom Stammgeschäft, das über hochwertige 30 Modemarken für Damen und Herren im Angebot hat. Seit jeher trägt das Schuhgeschäft die Handschrift von Markus Zednik, der seinen Kunden keine austauschbaren Schuhe bieten möchte, sondern den Faktor Einzigartigkeit hervorhebt.

Aigner, Bikkemberg, Versage oder La Martina - um nur einige der renommierten Hersteller zu nennen - sind Garanten für topmoderne Schuhe für Mann und Frau. „Lässig, edel, aber gerne auch klassisch“, beschreibt Markus Zednik die Angebotspalette.

Der Mann oder die Frau ab 35 Jahren findet eine Auswahl an peppigen wie klassischen Schuhen hoher Qualität. Korrespondierend mit den Schuhen sind die entsprechenden Accessoires: Gürtel, Tücher, Schirme und Stöcke geben dem individuellen Outfit den letzten Schliff.

„Mit dem Umzug eine Hausnummer weiter wollen wir Fashion und Schuhe kombinieren“, erklärt Markus Zednik. Will heißen: Ergänzend zu Kleid, Mantel oder Anzug finden die Kunden direkt nebenan den passenden Schuh mitsamt Accessoires. Nicht umsonst verfolgen Wilhelmine und Markus Zednik die Philosophie: „Wir komplettieren ihren Style.“ Wand an Wand kommt dabei eine ganz andere Bedeutung zuteil.

Aktuell ist die Sommerkollektion 2014 in aller Munde.

Im Schuhbereich gilt die Devise: Entweder flache Schuhe oder sehr hohe Absätze bei den Damen. „Dazwischen gibt es in diesem Jahr sehr wenig“, weiß Zednik zu berichten. Bei den Herren lautet das Credo sportlich elegant - und ebenso Mut zur Farbe.

Farbentechnisch stehen nämlich wieder die grellen Töne wie grün, gelbe oder türkis im Vordergrund. Aquatöne sind ebenfalls einer der Trends 2014. Dazu kommen Gold- und Silbertöne, die auch gerne um den berühmten Kroko-Style mit Perlenstickereien ergänzt werden.

Wer sich vom Angebot von „Dreams - Fashion, Shoes und Accessoires“ überzeugen möchte, wird in der Kurgartenstraße 1 in Bad Neuenahr erwartet. Informationen gibt es auch unter Tel. (0 26 41) 90 68 87.

Wilhelmine und Markus Zednik samt Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Verbandsgemeinte verabschiedete verdiente Lokalpolitiker

Großer Bahnhof für verdiente Lokalpolitiker

Kempenich/Engeln. In der Verbandsgemeinde Brohltal ist es gute Tradition, verdiente Kommunalpolitiker für ihr ehrenamtliches Engagement zu ehren. Allerdings fiel auch diese Tradition der Corona-Pandemie zum Opfer. So konnte man bisher nicht einmal die langjährigen Bürgermeister und VG-Ratsmitglieder, die nach der Kommunalwahl im Jahr 2019 aus der aktiven Politik ausgeschieden sind, verabschieden. mehr...

Benefizkonzert im Gasthof Kempenich

Für den guten Zweck gerockt

Kempenich. Auch ein Jahr nach der Flutkatastrophe an der Ahr ist die Hilfs- und Spendenbereitschaft in der Region groß. Beim zweiten Benefizkonzert der Riedener Band Heavens a Beer im Gasthof Kempenich kamen jetzt 2.600 Euro zusammen, die demnächst an die Initiative 5-Euro-Haus und zwei weitere Organisationen übergeben werden. Kerstin und Markus Schmitz vom Gasthof-Team haben sich ebenso wie die Eifel-Rocker von Anfang an bei Hilfsaktionen für Flutopfer engagiert. mehr...

Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld

„Geschichte als Waffe“

Münstermaifeld. Am Dienstag, den 21. Juni 2022, hatte der Geschichtsleistungskurs der Jahrgangsstufe 12, einen ganz besonderen Workshop. Er durfte Prof. Dr. Matthias Rogg an der Schule begrüßen. Aus aktuellem Anlass beschäftigten sich alle mit dem Krieg in der Ukraine. Hierbei ging es vor allem um die Instrumentalisierung von Geschichte durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin und die Entlarvung von sogenannten FakeNews. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service