Kita Sozialarbeit in der Stadt Neuwied trägt erste Früchte

Aktionstag bringt Kinder in Bewegung

Aktionstag bringt
Kinder in Bewegung

Bei Kindern den Spaß an Bewegung zu fördern - das war das Ziel der Aktion. Quelle: Stadt Neuwied

06.10.2022 - 14:47

Heddesdorf. Etwa 100 Kita-Kinder aus Neuwied-Heddesdorf kamen beim landesweiten Bewegungsaktionstag ins Schwitzen. Die kleinen Sportlerinnen und Sportler sowie ihre Erzieherinnen und Erzieher aus der katholischen Kita Liebfrauen, der evangelischen Kita Pusteblume und der städtischen Kita Raiffeisen trafen sich trotz kaltem Nebelwetter auf dem Sportplatz an der Bimsstraße. Dort hatten Stefan Puderbach, Bewegungsmanager für den Kreis Neuwied, und Kita-Sozialarbeiterin Viktoria Nachtigall einen „Bewegungssteine-Parcours“ aufgebaut. Auf jeden Stein war jeweils eine Anleitung für eine Übung aufgemalt, die Kinder und Erziehungspersonal in Bewegung brachte. So rannten, hüpften und tobten schließlich alle gemeinsam auf dem Sportplatz und füllten ihn mit Leben. Anstoß für die Aktion waren die von den pädagogischen Fachkräften in Heddesdorf festgestellten motorischen Defizite bei Kindern nach Corona. Als Auslöser werden insbesondere die Lock-Down-Phasen in Verbindung mit der Wohnsituation vieler Familien und das Brachliegen sportlicher Aktivitäten in Vereinen gesehen. Aber auch unabhängig von der Pandemie berichtet die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass sich acht von zehn Kindern in Deutschland zu wenig bewegen. Diese Feststellung nahmen die neuen Kita-Sozialarbeiterinnen in Heddesdorf als Ausgangspunkt, wieder mehr Bewegungsangebote in die betreuten Kitas zu bringen.

Die Landesinitiative „Land in Bewegung“ bot sich dabei für eine erste gemeinsame Bewegungsveranstaltung an. Viele weitere sollen in diesem Kita-Jahr noch folgen, denn Bewegung ist das Fundament einer gesunden Entwicklung eines jeden Kindes. Die Chancen stehen gut, gehört Kita-Sozialarbeit doch mittlerweile zum festen Angebot in allen Einrichtungen des Stadtgebiets.

Pressemitteilung der

Stadt Neuwied

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Koblenz

Koblenz. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde am Freitag, 18. November, um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche offiziell eröffnet. Bis zum 8. Januar 2023 sorgt der Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Koblenz für eine weihnachtliche Stimmung. Auf den Plätzen in der Altstadt, dem Münzplatz, dem „Plan“, dem Vorplatz der Liebfrauenkirche, dem Jesuitenplatz, dem Willi-Hörter-Platz, dem Zentral- und Görresplatz... mehr...

 

1000 Jahre Irlich: Ulrich Adams stellt neuen Bildband vor

Vergessene Zeitzeugnisse wiederentdeckt

Neuwied. Drei Jahre Heimatforschung, mehr als 4000 Motive fotografiert und so manches Unbekanntes entdeckt: Passend zum 1000-jährigen Bestehen Irlichs veröffentlicht Ulrich Adams, ehemaliger Rechtsamtsleiter der Stadtverwaltung Neuwied, den Bildband „Das vergessene Irlich – Streifzüge zu noch sichtbaren Zeitzeugnissen“. An dem umfassenden Werk war auch Peter Artelt, der im Sommer leider verstarb, beteiligt. mehr...

Fristverlängerungen für Wiederaufbau-Hilfen im Ahrtal verhandelt

Koblenz. In dieser Woche hat sich eine überfraktionelle Runde von Politiker*innen aus dem Bauausschuss, die vier Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen (SPD), Mechthild Heil (CDU), Anja Liebert (Bündnis 90/Die Grünen) und Sandra Weeser (FDP), Vorsitzende des Ausschusses für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen, die sich für bessere Lösungen für die Betroffenen in den Flutgebieten 2021 einsetzen, mit der Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen, Frau Prof. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
G. Friedrich NRW:
Das ist doch klar, das die nicht mit einem alten Golf daher kommen. Alles auf die Sekunde geplant zu einer Zeit wo die Leute im Tiefschlaf sind. Grenznahe Möglichkeiten durch die Autobahn und eben schnelle Autos. Noch immer lautet meine Frage: Wann machen die Banken endlich die Automaten weg? Die...
germät:
Was ist eigentlich in den Päckchen drin? Heiße Luft? Die haben noch bei der OB-Wahl in Andernach gefehlt. Dort gab es ja bekanntlich eine heftige Klatsche für die SPD und seinen Kandidaten....
Service