Fit up - Sportcenter und BMW Kainz spendeten für die Mayener „Suppenküche“

Damit Kinder gutes Essen bekommen

Damit Kinder
gutes Essen bekommen

Bei der Spendenübergabe: v.l. Magdalena Kukulski, Ute Breil, Irmi Holm und Franz Käs, Oliver Kainz und Sabine Guth. Foto: -BS-

09.06.2017 - 16:30

Mayen. Es ist immer wieder schön zu sehen und zu hören, dass es Menschen gibt, die sich besonders um die Schwächsten, die Kinder kümmern. Vielerorts, besonders in der Politik hört man immer wieder: „Man muss besonders für die Kinder und ihr Wohlergehen Sorge tragen. In Mayen wird nicht viel geredet, sondern gehandelt. Die „Suppenküche“, das sind zur Zeit schon rund 625 Mitglieder um ihren Ersten Vorsitzenden Franz Käs. Der hat sich auf die Fahne geschrieben: „Wir helfen wo wir können“. Natürlich kann man so etwas nicht alleine bewältigen, dazu gehört ein engagiertes Team innerhalb des am 25. April 2016 gegründeten gemeinnützigen Vereins, der natürlich auch auf Spenden angewiesen ist. Nun gab es große finanzielle Unterstützung in Form einer Spendenübergabe im Hause von BMW Kainz. Neben dem Auto-Unternehmen saß allerdings auch das Fit up – Sportcenter aus der Mayener Polcherstrasse mit im „Spendenboot“. Dessen Chefin, Magdalena Kukulski und Volker Kainz hatten bei einer gemeinsamen Vortragsveranstaltung, durch die Eintrittsgelder 500 Euro erwirtschaftet, die sie Franz Käs und dem aktiven Mitglied Irmi Holm von der „Suppenküche“ übergaben. „Wir leben in einer intakten Gesellschaft, uns geht es gut, also möchten wir etwas in Form dieser Spende an die Kinder „weiter geben“, das liegt uns sehr am Herzen.“ so Magdalena Kukulki und Volker Kainz zu „BLICK aktuell“. Hocherfreut bedankte sich der Erste Vorsitzende: „Wir sind sozial engagierte Menschen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, 15 hilfsbedürftigen Kindern im Alter von acht bis 17 Jahren, in Mayen die Möglichkeit zu geben, einmal pro Woche, unter Betreuung, ein warmes, ausgewogenes Mittagessen zu bekommen – und das kostenlos. Wir freuen uns aber über jedes weitere Kind, das zu uns kommt. Unser mittelfristiges Ziel ist es natürlich den Kindern regelmäßig eine warme Mahlzeit anbieten zu können“. Käs freute sich, dass alle im „Suppenküchen – Team“ ihre Arbeit mit viel Herzblut und Freude erledigen. Und er verriet bereits das nächste Highlight für die Kinder. Man möchte mit ihnen in den Ferien einen schönen Tag im „Klottener Wildpark“ verbringen. Einen Sponsor hat er schon gefunden. Alles in allem, ist das Fazit: „Solche Menschen braucht unser Land“. BS


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert