Ferienfreizeit des Turnvereins Remagen

Eine Woche voller Spiel, Spaß und ganz viel Sport

Eine Woche voller
Spiel, Spaß und ganz viel Sport

An der Ferienfreizeit unter dem Motto „Sport, der Spaß macht beim TV Remagen“ nahmen insgesamt 22 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren teil. Foto: TV Remagen

30.08.2022 - 13:03

Remagen. In der Woche vom 22. August bis 26. August stand das Angebot der diesjährigen Ferienfreizeit abermals wieder ganz unter dem Motto „Sport, der Spaß macht beim TV Remagen“. Insgesamt 22 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren nahmen an dieser Freizeitaktivität teil. Unterstützt wurde diese Freizeit des TVR von der Volksbank Remagen, Pizzeria La Piazetta und der Kreissparkasse Remagen mit großzügigen Spenden.

Bereits im Vorfeld traf sich unter der Leitung von Viviane Welsch ein Team aus Übungsleitern und weiteren Helfern, um einen tollen Wochenplan zu erarbeiten. Angefangen von diversen Kennenlern – und Ballspielen gab es das Abenteuerturnen, Stepp – Aerobic und natürlich die Leichtathletik, bei dem die Kinder auch ihr Sportabzeichen absolvieren konnten. Eine Schnitzeljagd bis Rauf zur Monte Klamotte haben die Kinder mit großem Erfolg geschafft und wurden am Ende der Woche für ihre Leistungen belohnt. Auch im Angebot waren Sportspiele, Geräteturnen und Inlineskating. Neu im Programm waren dieses Jahr das Rhönradturnen und eine Lehrstunde in Karate. Zudem hatten die Kinder auch immer wieder Zeit, ihrer eigenen Kreativität nachzugehen. Hierbei bot das zur Verfügung gestellte Sportmobil jede Menge Möglichkeiten.

Eine Auswahl an Obst gab es jeden Vormittag für die fleißigen Turnkinder, die von Claudia Seiler zubereitet wurden. Unterstützt wurde sie hierbei von Martina Salscheider und Elli Korittke. Zum Mittag gab es eine Auswahl an belegten Brötchen inklusive Beilagen.

Zum Abschluss der Ferienfreizeit wurde dann gegrillt und auch die Schnitzeljagd – Jäger, für die sich Sabine Junk ein Punktesystem ausgedacht hatte, wurde mit einem kleinen Geschenk belohnt.

Als kleine Erinnerung an diese Ferienfreizeit erhielt jedes Kind eine Tasse des Turnverein Remagen und etwas von der großzügigen Sachspende von der Volksbank Remagen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Tag der offenen Tür an der Hans-Dietrich-Genscher-Schule

Über Roboter, Trommeln und tolle Kinder

Berkum. Am 26. November hatte die Wachtberger HDG-Schule zum Tag der offenen Tür eingeladen und präsentierte sich von ihrer besten Seite. Das Angebot richtete sich vor allem an interessierte Viertklässler, die im Sommer den Wechsel zur weiterführenden Schule vor sich haben, und deren Eltern, aber auch andere Gäste waren herzlich willkommen. In den Klassen fand echter Unterricht statt, bei dem man... mehr...

„Vocale Plaidt“

Adventssingen

Plaidt. Wer in den letzten Wochen montagsabends am Probenraum von „Vocale Plaidt“ vorbeigekommen ist, merkte schnell, dass es dort ganz gewaltig weihnachtet. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service