Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hörerlebnis am Neuen Markt in Meckenheim

Heimatverein lässt am Glockenspiel Beethoven erklingen

Heimatverein lässt am
Glockenspiel Beethoven erklingen

„Glockenspiel kann Beethoven“- vor Ort lauschten den Klängen von Beethoven: Irene Krüger (3.v.r.), Holger Jung (r.), Meinolf Schleyer (l.), Stadtarchivar Dr. Andreas Jüngling (hinten r.) und Vorstandsmitglieder des Meckenheimer Heimatvereins. Foto: Stadt Meckenheim

14.07.2020 - 14:10

Meckenheim. In diesem Jahr wäre Ludwig van Beethoven 250 Jahre alt geworden. Auch der Meckenheimer Heimatverein hatte verschiedenste Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr geplant. Doch durch die Coronapandemie mussten alle Termine abgesagt werden. Ein Lichtblick ist daher das Meckenheimer Glockenspiel, das seit einigen Tagen schon Melodien des berühmten Komponisten spielt. Möglich gemacht haben dies der Heimatverein und private Sponsoren, Meinolf Schleyer und Edelgard Augstein-Pernice und Dr. Anton Pernice aus Meckenheim. Dreimal am Tag, um 12 Uhr, um 15 Uhr und um 18 Uhr erklingen insgesamt 16 Beethovenmelodien.

Beim Treffen am Glockenspiel ertönten sodann um 12 Uhr der „Türkische Marsch „ – „Marcia alla turca“.

Der erste Beigeordnete und Kulturdezernent Holger Jung dankte dem Heimatverein und den Spendern, dass sie einen vierstelligen Betrag in die Hand genommen haben, um den Bürgern in zentraler Lage diesen Hörgenuss zu bescheren. Auch Jung sei sehr traurig über die vielen ausgefallen Veranstaltungen im Beethovenjubiläumsjahr. Einziger Wehrmutstropfen sei, dass im nächsten Jahr alles nachgeholt werde.

Irene Krüger vom Vorstand des Heimatvereins freute sich, dass im Beethovenjahr wenigstens am Glockenspiel seine Melodien gespielt werden können. Zudem sei auch sie voller Hoffnung, dass sämtliche Veranstaltungen im nächsten Jahr stattfinden können. Sie verwies auf Meinolf Schleyer, den ehemaligen Vorsitzenden des Heimatvereins, der als Motor die Hauptorganisation des Bespielens des Glockenspiels mit Beethovenstücken in die Hand genommen hatte. Eine Fachfirma aus Holland war damit beauftragt worden.

Im Wechsel dürfen sich die Bürger auf folgende Melodien freuen:

Ode an die Freude, Für Elise, Symphonie Nr. 9, Allegretto, 5e Symphonie, From choral Symphonie, Ich will Dich lieben, Marcia alla Turca, Mondscheinsonate, Pastorale 5e dee1, Pathetique adagio, Romance in F, Romance in G, Rondo op, Sonatine in F, Sonatine in G

Das Meckenheimer Glockenspiel wurde im Rahmen der Erschließung des Neuen Marktes durch die Entwicklungsgesellschaft Meckenheim aufgestellt und am 1. Oktober 1983 eingeweiht. Geschaffen hat die musikalische Skulptur „Glocken und Köpfe“ der deutsche Bildhauer Helmut Lander.Pressemitteilung

Stadt Meckenheim

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Leserbrief zum Artikel „Sechs Fraktionen unterstützen SPD-Abwahlantrag“

Neue Haltung der SPD ist nicht überzeugend

Es gibt nicht nur die ‚Causa Mang‘. Es gibt auch die ‚Causa Hahn‘. Letztere ist die entscheidende Voraussetzung für die ‚Causa Mang‘. Martin Hahn als Fraktionsvorsitzender der Neuwieder CDU-Stadtratsfraktion hat geraume Zeit vor dem Abwahltermin „Mang“ am 02.07.2020 rigoros und skrupellos das politische Spielfeld für die Abwahl von Bürgermeister Mang hergerichtet. Und das auch erklärtermaßen mit Hilfe... mehr...

Kronenkorkenfest abgesagt

Gesammelt wurde trotz Corona

Bad Breisig. Bis Ende Oktober sind offizielle und private Veranstaltungen in der Größenordnung des Kronenkorkenfestes nicht erlaubt. Daher muss das Kronenkorkenfest in diesem Jahr abgesagt werden. Viele Menschen haben die über das ganze Jahr (teils seit mehreren Jahren) die Vielzahl an Kronenkorken gesammelt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
5312 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Leser:
An sich ist das Bücherschrank-Projekt ja eine tolle Sache. Das innogy hier jedoch mit einem Lieferanten zusammenarbeitet, der seine Zulieferer nicht bezahlt hat und der wegen Insolvenzverschleppung verurteilt wurde geht gar nicht. Man kann nur hoffen, daß mit dem absehbaren Ende von innogy nun auch dieses Treiben ein Ende hat.

Behauptungen ohne Beispiele

Ulrich Kossak :
Hat jemand überprüft ob nur Sinziger Bürgerinnen und Bürger unterschrieben haben? Und wo konnte man für das NVZ unterschreiben
Roland Janik:
Entschuldigung, ich vergaß, das Abstimmungsverhalten der CDU-Fraktion beim Thema Nahversorgungszentrum als Beispiel zu nennen, als gegen mehr als 3.500 Unterschriften Sinziger Bürgerinnen und Bürger entschieden wurde.
armesDeutschland:
ist ja super, dann haben wir demnächst noch mehr Mitmenschen die Ihr Haus und Hof verspielen, der einzige der hier profitiert der Staat und die Casinos.
Spieler:
Gut das dieses rechtliche Hick-Hack endlich beseitigt wird und die Nutzer nun legal diese Dienste verwenden könen. Ein Stück mehr Rechtssicherheit.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.