Rotary Clubs Cochem-Zell

Lesen lernen – leben lernen

Lesen lernen – leben lernen

Bereits zum 19. Mal startet auch der Rotary Club Cochem-Zell sein Leseprojekt in den Grundschulen des Landkreises. Foto: privat

25.11.2022 - 09:41

Kreis Cochem-Zell. Die Lesekompetenz von Grundschülern in Deutschland ist im internationalen Vergleich abgesunken. Dies zeigen leider immer wieder auch aktuelle Studien. Die Grundschüler hierzulande liegen seit Jahren unter dem Durchschnitt der EU und der OECD-Länder. Besonders gravierend: Fast jeder fünfte Viertklässler verlässt die Grundschule, ohne richtig lesen zu können.

Die Schulen schaffen es nicht, Startnachteile von Kindern aus bildungsfernen Familien auszugleichen. Seien es vererbte soziale Schieflagen oder zusätzlich ein Migrationshintergrund von Eltern, die keine gute Bildung mitbringen: In solchen Haushalten finden sich in aller Regel kaum Bücher, die liebevoll mit Kindern gelesen werden. Fehlender Präsenzunterricht sowie unzureichende Digitalisierung haben diese Problematik noch verstärkt.

Aber Bücher und Leselust können immer noch zu den Kindern gelangen. Lesen mit Kindern ist in der Erzieherausbildung ein großes Thema und wird auch praktiziert. Und in der Grundschule geht es anfangs um kaum etwas anderes als das Lesen lernen. Hier möchte Rotary weiterhin die Arbeit in den Grund- + Förderschulen unterstützen unter dem Motto „Lesen lernen – leben lernen!“ – zur Förderung der Lesekompetenz von Zweitklässlern in der Grundschule. Dabei wird in der Klasse eine gemeinsame Ganzschrift gelesen. Zur Unterstützung erhält der Lehrer ein mehrseitiges Handbuch zur fächerübergreifenden Arbeit mit dem Buch. Die eigentliche Ganzschrift - ein Taschenbuch - wird den Schülern geschenkt, es geht in sein Eigentum über. Dies ist eine der Bedingungen dieses Projektes – kein Schüler soll ausgegrenzt sein, alle sollen teilnehmen. Es ist in einigen Fällen das erste eigene Buch der Schüler.

Bereits zum 19. Mal startet auch der Rotary Club Cochem-Zell sein Leseprojekt in den Grundschulen des Landkreises. Dabei ist das Ziel von Rotary nicht das Verschenken von Büchern, sondern einen Beitrag zur Verbesserung der Lesekompetenz der Kinder zu leisten. Lese- und Schreibfähigkeit ist eine Grundvoraussetzung für Demokratie, Stabilität und wirtschaftliches Wohlergehen. Nur durch Bildung können Menschen Teil eines funktionierenden Gemeinwesens sein und sozialen Aufstieg erreichen. Daher ist ein Schwerpunkt des sozialen Engagements von Rotary in unserer Region die Förderung des Leseverständnisses von Grundschülern als Beitrag zur Chancengleichheit von Anfang an.

Der Rotary Club Cochem-Zell - als Club auf den flachen Land - hat natürlich nicht nur ausgewählte Grundschulen an diesem Projekt beteiligt, sondern immer das Angebot an alle Grundschulen im Landkreis Cochem-Zell gerichtet.

Seit 15 Jahren hat der RC Cochem-Zell dieses Distrikt-Projekt noch um ein eigenes Literaturprojekt für die 3. bzw. 4. Klasse erweitert. Die Schulen verpflichten sich, nach Beendigung der Aktion einen kurzen Bericht an den Rotary Club Cochem-Zell zu senden, aus dem die Beurteilung des Projektes erkennbar wird.

Bisherige Bilanz: Seit 2004 haben rund 7500 Kinder des 2. Schuljahres aus insgesamt 427 Klassen jeweils ein Buch erhalten. Am Literaturprojekt für die 3./4.Klasse konnten seit 2007 mehr als 4000 Kinder bzw. 220 Klassen teilnehmen, in der Summe sind dies also gesamt fast 11.000 Schüler.

Hierzu hat der Rotary Club Cochem-Zell für diese Projekte der Förderung der Lesekompetenz von Grundschulkindern im Landkreis Cochem-Zell Beträge von über 52.000 Euro aufgewendet.

Dies kann der Rotary Club nicht ohne Mithilfe externer Sponsoren schultern. Die regionalen Banken, die Lotto-Stiftung sowie der BVK-Verlag und in diesem Jahr wieder der Arbeitergeberverband Metall- +Elektroindustrie (verm. die Arbeitgeber e.V.) haben den Club dabei in den letzten Jahren immer wieder finanziell unterstützt.

Auf Initiative des Rotary Clubs Cochem-Zell beteiligen sich auch in diesem rotarischen Jahr 2022/23 wieder 17 Grundschulen im Landkreis Cochem-Zell am Bildungsprojekt des Distrikts 1810 „Lesen lernen Leben lernen“ und fördern damit das Leseverständnis von weiteren 342 Kindern in 19 Klassen des 2. Schuljahres.

Das diesjährige Leseförderprojekt beinhaltet Buch von Guido Kasmann „Fiete Hering – Abenteuer im Müllmeer“.

Neben dem Buch für die Schüler gibt es auch wieder eine Praxismappe für die Lehrer/innen. Der Rotary Clubs Cochem-Zell hat auch in diesem rotarischen Jahr 2022/23 neben dem Bildungsprojekt des Distrikts 1810 „Lesen lernen Leben lernen“ ein weiteres eigenes Projekt zur Leseförderung, das 16. Rotary Literaturprojekt an den Grundschulen im Landkreis ausgelobt mit dem Buch von Katja Reider „In Schnüffeln eine 1“.

Für 14 Grundschulen können wir aber nun je einen Klassensatz des Buches sowie ein Begleitheft zur Verfügung stellen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

VdK Kobern-Gondorf

Keine Weihnachtsfeier

Kobern-Gondorf. Der VdK Kobern-Gondorf hatte gehofft, dass man in diesem Jahr eine Weihnachtsfeier veranstalten könnte. Aller Hoffnungen zum Trotz fand man keinen freien Termin für die Feier. Deshalb lädt der VdK Kobern-Gondorf am 14. Januar um 15 Uhr ins Restaurant May (Moselterrassen) in Kobern-Gondorf zu einem Neujahrsempfang ein. mehr...

Nahwärmenetze Mittelahr

Ministerpräsidentin sichert Finanzierung zu

Kreis Ahrweiler. „Wir werden die Differenz aufstocken und einen Weg finden, wie wir das Geld zu Ihnen bringen“, so wird die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Eröffnung des Wärmenetzes in Marienthal am 20. November in der Rhein-Zeitung zitiert und gibt damit die lang ersehnte Förderzusage für die Nahwärmenetze der beiden Ortsgemeinden Dernau und Mayschoß. mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service