Weiberdonnerstag bei den Heisterer Möhnen

Möhnen ließen es krachen

Möhnen ließen es krachen

Eines der Highlights war das Brathähnchen. Foto: privat

12.02.2024 - 11:05

Unkel-Heister. Bereits in den frühen Morgenstunden des Weiberfastnachtsdonnerstag ging es für die Heisterer Möhnen los. Obermöhn Karin ließ es sich nicht nehmen, die in Heister wohnhafte Prinzessin Nele bereits um 6 Uhr aus den Federn zu schmeißen. Nach dem Wecken der Heisterer Bürger konnte sich die Möhnen über ein ausverkauftes Bürgerhaus freuen. Ab 14 Uhr konnten die buntkostümierten Frauen von einem reichhaltigen Kuchenbuffet auswählen und pünktlich um 15 Uhr wurde die Sitzung eröffnen. Neben den Heisterer Frauen konnte Karin Gäste aus Frankreich, Wuppertal, der Eifel und den umliegenden Ortschaften begrüßen. Die beiden Ehrenmöhnen Marianne Nussbaum und Edith Buchmüller saßen ebenfalls im Publikum. Aus den Händen von Manfred Himmelbach, 1. Vorsitzender der KG Unkel, erhielt Marianne den diesjährigen Sessionsorden der KG für ihre langjährigen Dienste und Verdienste im Unkeler Karneval.

Obermöhn Karin, die sich für ihre Gäste extra schön gemacht hatte, begrüßte die KG Unkel mit Prinzessin Nele und ihren Paginnen Jana und Hanna, die Flying Dancers, die Sahnehäubchen, die New Diamonds, die Lions und die GEK Erpel. Das restliche Programm wurde von den Möhnen selber bestritten. Neumöhn Annemarie Menden bestand ihre Feuertaufe und brachte einen Obsthändler zur Verzweiflung. Auch Stefanie Claes konnte ihr Debüt feiern und Heisterer Bühnenluft schnuppern. Doris Kropp wurde zu ihrem 30-jährigen Möhnenjubiläum von Karin gratuliert und bekam einen Frühlingsstrauß überreicht.

Die Stimmung broddelte, als Edith Kenn aus dem Leben berichtete und einen Striptease auf die Bühne legte. Ein weiteres Highlight war das Brathähnchen. Möhn Edith wollte mit Freundin Alex Tele-Gymnastik machen, beide hatten sich dazu verabredet. Die plötzliche Programmänderung haben beide nicht mitbekommen und so kam, es wie es kommen musste: Alex landete als Brathähnchen mit Kräutern in der Pfanne.

Besser konnte die Sitzung nicht laufen, sagt Obermöhn Karin zufrieden. Nach Karneval ist vor Karneval und so laufen die Vorbereitungen für die nächste Session bereits an. BA

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

350 Bürger zeigen Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus

„Die Stimme erheben gegen Hass, Hetze und für die Gleichberechtigung“

Ahrweiler. Im Vorfeld des Internationalen Frauentages haben nach Veranstalterangaben 350 Menschen auf dem Ahrweiler Marktplatz unter Regie des Aktionsbündnisses „SolidAHRität für unsere Demokratie unter dem Motto „Frauen. Wählen. Demokratie.“ Mit Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus gezeigt. Und für die Gleichberechtigung, wie sie im Grundgesetz festgeschrieben ist. mehr...

Zur Zeit findet eine Demo auf dem Marktplatz statt

Ahrweiler: Demo gegen Rechtsextremismus

Ahrweiler. Zur Zeit findet in Ahrweiler auf dem Marktplatz eine Demo gegen Rechtsextremismus statt. Insgesamt nehmen rund 350 Menschen teil. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze bei BLICK aktuell.  mehr...

Anzeige
 

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss in Bendorf

Bendorf. Am Sonntagmorgen, gegen 01:25 Uhr, wurde in der Koblenz-Olper-Straße, ein 26-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnten Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum gewonnen werden. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte dies. Dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Da der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde zur Sicherung des weiteren Verfahrens, eine Sicherheitsleistung einbehalten. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Tom Warhonowicz:
Mein Name ist Tom Warhonowicz… Trotzdem ein schöner Artikel...
K. Schmidt:
Irgendwie fühle ich mich genötigt, die genannte Mailadresse zu einer Anfrage zu nutzen, wieviel der jetzt festgestellten "zu viel" Bürokratie noch aus den 16 Jahren CDU-Bundesregierung stammt, und auch bei wievielen der kritisierten Regelungen der Ampel die CDU zugestimmt hat. Er hat ja recht, dass...

Equal Pay Day

Amir Samed:
Nur wenn man will, dass gleicher Lohn unabhängig von Arbeitszeit, Arbeitserfahrung, Fähigkeit, Motivation, Art des Berufes, Branche, Bereitschaft zur Weiterbildung, Nachfrage nach der beruflichen Tätigkeit, unabhängig von der Gefährlichkeit und dem Schmutz, der mit der Tätigkeit verbunden ist, unabhängig...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service