Wahlen im katholischen Kindergarten St. Johannes der Täufer in Adenau

Neuer Elternausschuss möchte etwas Bewegen

Neuer Elternausschuss
möchte etwas Bewegen

Tanja Kirfel (v.l.), Joy Störmer, Desiree Rech, Dominik Philippsen, Birgitta Winkler, Johannes Schmitt sowie Marigt und Udo Junglas sind Teil des neuen Elternausschusses 2019/2020. Foto: privat

08.01.2020 - 10:20

Adenau. Der katholische Kindergarten St. Johannes der Täufer in Adenau wählte einen neuen Elternausschuss für das Kindergartenjahr 2019/2020. Insgesamt zwölf Mütter und Väter wurden in das wichtige Gremium gewählt und vertreten nun die Interessen der Elternschaft. Mit Dominik Philippsen als Vorsitzenden und Birgitta Winkler als seine Stellvertreterin steht ein tatkräftiges und motiviertes Duo an der Spitze des Ausschusses. Darüber hinaus wurden Tanja Kirfel, Verena Krämer, Margit und Udo Junglas, Tanja Mlinski, Johannes Schmitt, Joy Störmer, Julia Stratmann, Desiree Rech sowie Werner Wischnewski in das Gremium gewählt. Bereits in der ersten konstituierenden Sitzung mit den Erzieherinnen und der Kindergartenleitung Barbara Fyrnys-Kutsch nahmen die Mitglieder ihre Aufgabe wahr. Besonders wichtig waren hierbei die Schließtage der Kindertagesstätte. Größte Unbekannte für die Leitung, Mitarbeiter, Eltern und Kinder ist dabei der große Umzug der Kindertagesstätte in das neue Gebäude. Ein konkreter Termin kann hier noch nicht genannt werden, da zuvor die baulichen Maßnahmen abgeschlossen sein müssen.

Aus diesem Grund trafen sich bereits einige Mitglieder des Elternausschusses mit Verbandsbürgermeister Guido Nisius um sich ein Bild der aktuellen Baumaßnahmen zu machen und einen Überblick zu verschaffen. Dabei versprach der Bürgermeister das Gremium in den weiteren Entscheidungen einzubeziehen. Aktuell besuchen 135 Kinder in sechs Gruppen den Kindergarten. Im neuen Gebäude wird eine siebte Gruppe eröffnet. Zudem sind Räumlichkeiten für eine achte Gruppe vorhanden. Der Elternausschuss ist vor allem deshalb für die Kindertagesstätte so wichtig, weil sie das Bindeglied zwischen den Eltern der Einrichtung und der Kindergartenleitung ist. Die gewählten Vertreter beschäftigen sich intensiv im Auftrag aller Eltern mit den Aktivitäten der Kindertagesstätte und sprechen auch mögliche Probleme an.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Andernacher Trialog

Andernach. Der nächste Andernacher Trialog findet am Donnerstag, 15. Dezember, 18 Uhr - 19.30 Uhr in der Tagesstätte Andernach, Güntherstr. 10 statt. Thema des Abends: Emotionale Momente (Zeiten). Trialog nennt man den Erfahrungsaustausch zwischen psychisch erkrankten Menschen, Angehörigen und Beschäftigten psychiatrischer Einrichtungen. mehr...

Turner-Bund 1867 e.V. Andernach

Neue Kurse ab Januar

Andernach. Ab Januar 2023 bietet der Turner-Bund 1867 e.V. Andernach wieder ein ansprechendes Kursprogramm an. Das Programm umfasst folgende Kurse: Fatburner, Fitness ladylike, Judo-Anfänger für Kinder ab sieben Jahren, Piloxing-Wellness, Step-Aerobic, Strong by ZUMBA® kombiniert Eigengewichts-, Muskelaufbau-, Kardio- und Plyometrietraining. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service