Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
28 - 42 von 800 Artikel

Seniorenbeirat der Stadt Neuwied

29.04.2022 - 15:36h

Kastanienbaum besichtigt

mehr...

Schwerer Lkw-Crash auf A61

29.04.2022 - 15:35h

Stauende übersehen: Lkw kracht ungebremst in Sattelzug

Waldorf. Gegen 11:30 Uhr übersah ein 37-jähriger LKW-Fahrer das Ende eines Staus, welcher sich durch einen vorausgegangenen Verkehrsunfall auf der A61, Fahrtrichtung Norden, gebildet hatte. Er fuhr augenscheinlich ungebremst auf einen weiteren LKW eines 44-jährigen Rumänen auf, der auf der rechten Spur als letztes Fahrzeug im Stau stand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine der auffahrenden Sattelzugmaschine abgerissen und der Fahrer in dieser eingeklemmt. Er konnte nach über einer Stunde aus dem völlig deformierten Wrack durch die Feuerwehren aus Niederzissen, Kempenich und Mendig befreit werden. Im Anschluss wurde er schwer verletzt durch den Rettungsdienst ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz verbracht. An beiden LKW entstand Sachschaden. Es wird derzeit mindestens von einem Schaden in niedriger, sechsstelligen Höhe ausgegangen. Die A61 war in Fahrtrichtung Norden für die Zeit der Unfallaufnahme bzw. für die Rettung des eingeklemmten Verletzten ca. 2,5 Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Rückstau von zwischenzeitlich über 10 Kilometern. Momentan laufen weitere Aufräumarbeiten. Der Verkehr wird auf der mittlerweile wieder freigegebenen linken Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt. mehr...

kfd St. Bonifatius

29.04.2022 - 15:22h

Wortgottesdienst

mehr...

Bürgersprechstunde der CDU Andernach

29.04.2022 - 15:14h

Anja Niemann ist Ansprechpartnerin

mehr...

Clemens Hoch macht auf Landesprogramm „Jedem Kind seine Kunst“ aufmerksam

29.04.2022 - 15:12h

Kinder und Jugendliche auf Kunst und Kultur neugierig machen

mehr...

Raiffeisenring Neuwied

29.04.2022 - 15:08h

Orientalischer Markt

mehr...

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall auf L98

29.04.2022 - 15:05h

Krankenwagen mit Schild und Brückenmauer kollidiert

mehr...

Schülerin der Kreismusikschule Montabaur in London ausgezeichnet

29.04.2022 - 15:03h

Hohe Auszeichnung für Aliena Kurtenacker aus Weidenhahn

mehr...

TanzSportClub Neuwied

29.04.2022 - 15:02h

Kurse für Kinder

mehr...

Agentur für Arbeit Montabaur ermutigt am Girls´ Day

29.04.2022 - 15:00h

Keine Angst vor Dreck und großen Maschinen

mehr...

Polizei warnt vor reisenden Betrügern

29.04.2022 - 14:59h

Cochem: Betrügerpärchen treibt in der Region sein Unwesen

Cochem. Die Polizei Cochem bearbeitet derzeit mehrere Strafanzeigen gegen ein älteres Ehepaar, welches als Einmietbetrüger unterwegs ist. Die Vorgehensweise gleicht sich in allen Fällen in der Art, dass sich dieses, der Polizei bekannte Paar (Mann 62 Jahre alt, Ehefrau 77 Jahre alt), für mehrere Tage in eine Pension/Ferienwohnung einmietet und die abschließende Rechnung nicht begleicht. Das Ehepaar entfernt sich vor Abschluss des Mietzeitraumes immer wieder unter fadenscheinigen Erklärungen. Auffallend bei dem Paar ist, dass der Mann, welcher rhetorisch sehr sicher auftritt, der Wortführer ist. Das Paar reist in einem PKW mit der Anfangskombination ROK. Die Polizei Cochem empfiehlt, beim Auftreten dieses Pärchens, bei einer Anmietung einer Wohnung/Zimmers, auf Vorkasse zu bestehen und die Polizei zu informieren. Da dieses Paar auch derzeit, entgegen ihrer Angaben, über keinen festen Wohnsitz verfügt (angegeben wird unter Vorlage eines Personalausweises der Wohnort Rockenhausen), werden daher auch Hinweise erbeten, wo versucht wurde sich einzumieten. Die Polizei Cochem bittet daher, die Betreiber von Pensionen und Hotels, sowie Personen mit privaten Zimmervermietungen, um erhöhte Vorsicht.Rückfragen oder Hinweise können an die Polizei Cochem, 02671-9840, übermittelt werden. mehr...

Gemeindebücherei

29.04.2022 - 14:58h

Umzug

mehr...

Stadthalle Ransbach-Baumbach

29.04.2022 - 14:56h

Bodo Bach

mehr...

28 - 42 von 800 Artikel
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

Daniel Belzer:
Hier unterhalten sich die Landräte, welch eine Verschwendung von Zeit. Im Kreis Ahrweiler entwickelt sich Transdev seit Jahren gar nicht. Ich bin persönlich seit 10 Jahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, und das Deutschlandweit. Und ein solch schlecht geführtes Unternehmen habe ich selten...
K. Schmitt:
Ständig dieser Ärger und diese Diskussionen mit den Bussen. Zum Glück wohne ich auf dem Dorf, da hat man damit nicht viel Probleme. Es fahren ja eh nur vier Stück am Tag....
germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
juergen mueller:
"Safe the date - Best-Practice-Vortrag" !!! FRAGE: WO leben wir? WO bleibt die deutsche Sprache?...

Gedenken an den Holocaust begangen

Siegfried Kowallek:
Beim Blick auf Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion war bei deutschen Politikern immer eine Verantwortung ob der russischen Opfer im Raum, ohne zu bedenken, dass dieser Krieg in der damals zur Sowjetunion gehörenden Ukraine sieben Millionen Menschen, damit über 16 Prozent der Vorkriegsbevölkerung,...
Service