CDU Kreistagsfraktion

Kreistagsfraktion tagte in Mayschoß

Kreistagsfraktion
tagte in Mayschoß

Die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion beim Weinfest-Abschluss in Mayschoß. Foto: CDU Kreistagsfraktion

07.11.2016 - 18:26

(Mayschoß. Zu ihren turnusmäßigen Sitzungen außerhalb der Kreisstadt besuchte die CDU-Kreistagsfraktion Mayschoß in der Verbandsgemeinde Altenahr. Begrüßt wurden sie von Ortsbürgermeister Hubertus Kunz und im Verlauf des Abends auch von Verbandsbürgermeister Achim Haag, sowie dem Vorsitzenden des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Rudolf Mies.

Aber zunächst standen bei der Sitzung noch ernste Themen auf der Tagesordnung der Kommunalpolitiker. Landrat Dr. Pföhler und Mitarbeiter der Kreisverwaltung informierten sie über anstehende Themenschwerpunkte der nächsten Kreisausschusssitzung wie zum Beispiel die Neuzuordnung des Kreises Ahrweiler zum Regionalbüro Rhein-Mosel-Eifel der Energieagentur. Eine Maßnahme der Landesregierung, die keine Zustimmung bei der Fraktion fand. Einerseits konnten die Landtagsabgeordneten Guido Ernst und Horst Gies zwar die kritischen Punkte der Doppelstrukturen erklären, die die CDU-Landespartei kritisierte und die auch vom Steuerzahlerbund festgestellt wurden. Andererseits hoben aber Landrat Dr. Pföhler und der Fraktionsvorsitzende Karl-Heinz Sundheimer auch die positive Arbeit der Energieagentur vor Ort und den Umstand hervor, dass gerade in einem Kreis, der mit dem Projekt EnAhrgie an einem modernen Energiekonzept arbeitet, die Erhaltung dieser Institution vor Ort wichtig gewesen wäre.

Der Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes Sascha Hurtenbach stellte erste Überlegungen zu einem neuen Abfallwirtschaftskonzept für 2018 vor, das auf großes Interesse bei den Kommunalpolitikerinnen und -politikern stieß, im nächsten Jahr aber wohl noch umfassender diskutiert wird. Schließlich konnte Ingenieur und Fraktionsmitglied Markus Becker den CDU-Fraktionsmitgliedern einen interessanten Ansatz zu Maßnahmen bei Überflutungsrisiken präsentieren, denen er auch konkrete Vorschläge und Handlungsanweisungen folgen ließ.

Kreisvorsitzender Horst Gies und Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Sundheimer möchten zusammen mit Markus Becker, diese Überlegungen im nächsten Jahr möglichst vielen politischen Entscheidungsträgern nahe bringen. In Erinnerung an eine frühere Tradition besuchte die CDU-Fraktion im Anschluss an ihre Sitzung den letzten Tag der Weinfeste im Ahrtal, welcher immer am letzten Oktobermontag stattfindet. Alle waren der Meinung, dass man diese Tradition in Zukunft wieder regelmäßig pflegen sollte.

Pressemitteilung

CDU Kreistagsfraktion

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Polizei: „Lassen Sie uns gemeinsam gegen Eigentumsdelikte vorgehen!“

Ahrtal: Baustellen bieten Gelegenheit für Langfinger

Kreis Ahrweiler. Ein Jahr nach der Flutkatastrophe läuft der Wiederaufbau im Ahrtal auf Hochtouren. Die vielen betriebenen Baustellen bieten so auch Gelegenheiten für Langfinger, was für betroffene Bürgerinnen und Bürger, aber auch Handwerksbetriebe zusätzlichen Ärger bedeutet. mehr...

200 Gäste feierten eine nicht angemeldete Party

Rhein-Sieg-Kreis: Illegale Rave-Party im Naturschutzgebiet

Rhein-Sieg-Kreis / Sankt Augustin. Eine illegale Rave-Party wurde in Sankt Augustin durch Polizisten aufgelöst. Am Sonntagabend (14.08.2022) feierten in Menden ungefähr 200 Leute im Naturschutzgebiet der Siegauen unter der A 59 eine nicht angemeldete Party. Durch zivile Polizeibeamte konnte ermittelt werden, dass eine Licht- und eine Musikanlage aufgebaut waren und ein Eintrittsgeld erhoben wurde. Angemeldet war die Veranstaltung bei der Stadt nicht. mehr...

Bei Laurentiuskirmes feierten Leutesdorfer Junggesellen ihr 165jähriges Bestehen

Vier Tage lang volles Programm

Leutesdorf. 165 Jahre besteht der Katholische Junggesellenverein (KJV) Leutesdorf. Und das wurde jetzt kräftig gefeiert bei der viertägigen Laurentiuskirmes, die der Verein ausrichtete. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service