Auftaktveranstaltung stößt auf großes Interesse bei Bürgern, Politik und Wirtschaft

Landkreis Mayen-Koblenz will bis 2040 klimaneutral werden

Landkreis Mayen-Koblenz will bis 2040 klimaneutral werden

Unter dem Motto „Klimaneutraler Landkreis 2040“ wurde in der Stadt- und Kongresshalle Vallendar eine Auftaktveranstaltung zur Klimaneutralität abgehalten. Foto: Kreisverwaltung MYK/Damian Morcinek

16.04.2024 - 14:18

Kreis Mayen-Koblenz. Unter dem Motto „Klimaneutraler Landkreis 2040“ wurde in der Stadt- und Kongresshalle Vallendar der erste Schritt in Richtung einer nachhaltigen Zukunft im Landkreis Mayen-Koblenz (MYK) gesetzt. Der Klimawandel ist längst keine abstrakte Bedrohung mehr – auch die Menschen in der Region spüren seine Auswirkungen. Aus diesem Grund hat der Landkreis Mayen-Koblenz wichtige Ziele formuliert: Bis 2040 soll MYK klimaneutral werden, wobei die Kreisverwaltung bereits bis 2035 diesen Meilenstein erreichen will. Grundlage dafür ist ein Kreistagsbeschluss aus dem Jahr 2022.

Landrat Dr. Alexander Saftig eröffnete die Auftaktveranstaltung mit deutlichen Worten: „Klimaneutralität ist mehr als nur eine Idee oder ein Konzept – es ist eine Verpflichtung, der wir uns als Gemeinschaft stellen müssen und wollen. Wir stehen an einem entscheidenden Punkt, an dem wir darüber nachdenken müssen, welches Erbe wir unseren Kindern und Enkeln hinterlassen möchten“, betonte der Kreischef. Aus diesem Grund hat die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz seit besagtem Beschluss auch bereits intensiv daran gearbeitet, dem Ziel Klimaneutralität näherzukommen. So hat das Klimaschutzmanagement im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Transferstelle Bingen und Sweco begonnen, ein „Integriertes Vorreiterkonzept“ zu entwickeln. Dieses Konzept zielt darauf ab, das bestehende Klimaschutzkonzept zu überarbeiten und den Weg zu einem klimaneutralen Landkreis zu ebnen.

Die Auftaktveranstaltung in Vallendar bot Raum für Experten aus verschiedenen Bereichen sowie für politische Entscheidungsträger, Verwaltungsmitarbeiter und Bürger der Region. Michael Münch von der Transferstelle Bingen/Sweco GmbH skizzierte in seinem überaus anschaulichen Vortrag den Prozess zur Erarbeitung eines umfassenden Konzepts für einen klimaneutralen Landkreis. Beginnend mit einer Bestandsanalyse werden Maßnahmen definiert, die bis 2040 zur Klimaneutralität beitragen sollen.

Andreas Göbel, geschäftsführender Direktor des Landkreistages Rheinland-Pfalz, hob im Anschluss die Vorreiterrolle und die Vorbildfunktion des Landkreises Mayen-Koblenz in Sachen Klimaschutz hervor und sprach über die Bedeutung der Kommunikation bei diesem Vorhaben. Wadim Pfaff, Umweltmanager bei der Firma Finzelberg aus Andernach, präsentierte in seinem Gastvortrag das Engagement seines Unternehmens auf dem Weg zur CO2-Neutralität bis 2025.

Eine Podiumsdiskussion, an der auch der Erste Kreisbeigeordnete Pascal Badziong teilnahm, bildete den Abschluss der Veranstaltung und zeigte, dass der Weg zur Klimaneutralität nur gemeinsam erfolgreich bestritten werden kann. „In Mayen-Koblenz haben wir uns engagiert auf den Weg gemacht. Aber wir brauchen auf diesem Weg alle Akteure: Bürger, Wirtschaft und Politik“, unterstrich der Erste Kreisbeigeordnete bei der Auftaktveranstaltung, die den Beginn einer wichtigen Reise für Mayen-Koblenz auf dem Weg zur Klimaneutralität bedeutet. Denn letztlich ist allen Akteuren klar, dass Klimaschutz und Klimaanpassung keine Sprintaufgaben sind, sondern einen langfristigen, koordinierten und entschlossenen Einsatz aller Beteiligten erfordern. So ist gemäß des Kreistagsbeschlusses von 2022 beispielsweise auch angedacht, in regelmäßigen Abständen ein „Energie- und Klimaforum“ im Landkreis durchzuführen. Die erste Veranstaltung dieser Art soll nach aktueller Planung im ersten Quartal 2025 stattfinden. Dort soll dann auch das Ergebnis des Vorreiterkonzeptes für einen klimaneutralen Landkreis Mayen-Koblenz präsentiert und erste Maßnahmen und weitere Schritte mit den Akteuren zur Disposition gestellt werden.

Pressemitteilung

Kreisverwaltung MYK

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Kindertagespflegeperson werden

Kreis Ahrweiler. Werde Tagesmutter oder Tagesvater“ – mit dieser Aufforderung richtet sich die Kreisverwaltung Ahrweiler aktuell an Interessierte, die sich eine Tätigkeit in der Kindertagespflege vorstellen können. Neben der persönlichen Beratung durch qualifizierte Fachkräfte des Kreises sollen erste Informationen über die Vorteile und Voraussetzungen für diesen Beruf mithilfe eines neuen Flyers übermittelt werden. mehr...

Leon Gebauer wechselt zum SC Sinzig

Sinzig. Mit Leon Gebauer kann der SC Rhein-Ahr Sinzig seinen fünften Sommerzugang vermelden. Der 21-Jährige wechselt von der Grafschafter SG zum #kernstadtclub und wird künftig die offensiven Außenbahnen der Schwarz-Gelben verstärken. mehr...

Regional+
 

Männerchor Bachem auf Konzertreise nach Thüringen

Bachem. Für den Männerchor Bachem 1904 e.V. ist es eine lange Tradition, alle zwei Jahre eine Konzertreise durchzuführen. Nach der durch Corona und Flut erzwungenen mehrjährigen Pause plante der Verein diese aber für das Jahr 2024 wieder fest ein. Es sollte ab Christi Himmelfahrt für vier Tage nach Thüringen gehen, genauer nach Finsterbergen, einem Dorf direkt am Rennsteig. Einwohner und Vereine dieses... mehr...

Schulchöre-Singen 2024

Kreis Ahrweiler. Vier Schulchöre der Grundschulen aus dem Kreis Ahrweiler präsentieren sich den Gästen und allen Freunden des Chorgesangs: GS Bad Neuenahr, GS Ahrweiler (Aloisius-Schule), GS Obere Grafschaft (Die Goldkehlchen), GS Leimersdorf mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Kopfstöße, Fußtritte, Faustschläge und spucken

Gewalttätiger Angriff auf Bundespolizisten in Neuwied

Kopfstöße, Fußtritte, Faustschläge und spucken

Neuwied. Bei der Kontrolle eines augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehenden 25-Jährigen im Bahnhof Neuwied kam es am Donnerstagmorgen zu einem tätlichen Angriff auf eine Zivilstreife der Bundespolizei, wie die Bundespolizeiinspektion Trier mitteilte. mehr...

Lkw fuhr in Graben und drohte umzukippen

Lkw-Unfall mit Fahrerflucht auf der L82 bei Sinzig – Polizei sucht Zeugen

Lkw fuhr in Graben und drohte umzukippen

Sinzig. Am Donnerstag, 23. Mai gegen 16:40 Uhr ereignete sich auf der L82 zwischen Franken und Waldorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein LKW in einen Graben fuhr. Dieser drohte daraufhin umzukippen. Nach... mehr...

Waghalsige Flucht

Aus dem Polizeibericht...

Waghalsige Flucht

Bendorf. Am Mittwoch, den 22.05.2024, gegen 22:40 Uhr, versuchte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Bendorf, einen Roller (Kleinkraftrad) mit zwei Personen einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. mehr...

SPD Unkel & Bruchhausen

Sonntagsmatinee

Unkel. Am Sonntag, 2. Juni lädt der Ortsverein der SPD Unkel & Bruchhausen zu einer Sonntagsmatinee auf den Willy-Brandt-Platz ein. Von 11 bis 14 Uhr wird unter dem Motto: Musikalisch, kulinarisch, anregend ein vielfältiges Programm die Besucher erwarten. mehr...

Kandidatinnen und Kandidaten für Raubach

SPD-Liste Raubach

Kandidatinnen und Kandidaten für Raubach

Raubach. Die Raubacher SPD hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die nächste Legislaturperiode 2024 bis 2029 bestimmt. Das SPD-Team für Raubach: 1. Thomas Eckart, 2. Gerlinde Kech, 3. Heinz-Günther Vogel, 4. Rebecca Eckart mehr...

VfB Linz fährt den 15. Sieg in Folge ein

Fußball-Bezirksliga Ost: TuS Burgschwalbach – VfB Linz 1:3 (0:3)

VfB Linz fährt den 15. Sieg in Folge ein

Linz. Mit dem hochverdienten 3:1 (3:0)-Auswärtserfolg beim TuS Burgschwalbach gelang dem VfB Linz nicht nur der 15. Sieg in Folge, sondern landete in seiner Bezirksligageschichte auch den ersten Dreier auf dem Sportplatz am Märchenwald. mehr...

TGO-Tischtennis-Jugend: Saisonabschluss 2023/2024

Zweite Saison gut gemeistert

Oberlahnstein. Die TT-Jugend der Turngemeinde Oberlahnstein meisterte ihre erst zweite Saison überraschend gut. So erreichte die „Jugend 19I“ in der Kreisliga den 2. Platz und die „Jugend 19II“ in der... mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amis Samed:
Den Ausführungen von Siegfried Kowallek ist nicht mehr hinzuzufügen. Aber nur zur Erinnerung: SPD, Grüne, FDP und CDU haben eine lange Liste von verfassungswidrigen Gesetzen produziert und genauso eine lange Liste von Verfassungsänderungen betrieben. Und so stellt sich die Frage: Was ist verfassungsfeindlicher...
Siegfried Kowallek:
Ein heute geborenes Kind wird in seiner Kindheit Windkraftanlagen als selbstverständlichen Teil der Landschaft erleben. In der Schule wird es sich wundern, wenn Lehrkräfte erzählen, dass es vor seiner Zeit Erwachsene gab, die panisch von der Verspargelung der Landschaft sprachen. Ein Rentner wird sich...
K. Schmidt:
Die Kreissparkasse (wie auch andere) gewährt "großzügige" 0,1% Zinsen aufs "Sparbuch" und auch aufs Tagesgeld, aber da erst ab 5.000 Euro, vorher gibts nichts. Während andere Banken, auch in D, schon mit bis zu 4% verzinsen. Dafür wird dann solches Sponsorgedöns veranstaltet, und die Verflechtungen...

Windkraft und Landwirtschaft

juergen mueller:
Schon bevor die Windkraft Einzug gehalten hat, hat der Mensch mit seinem Tun dafür gesorgt, dassTierpopulationen ausgerottet u. dezimiert wurden. Wo die Ursachen dafür liegen, dürfte Ihnen, Herr Samed, bekannt sein, was Sie jedoch wie üblich bewusst unkommentiert lassen. Was Sie dazu bewegt, permanent...
Amir Samed:
Das die Nutzung der Windkraft durch die Windkraftanlagen mittlerweile verheerenden Folgen für Mensch und Natur zeigen immer mehr Studien. Da werden ganze Populationen von Großvögeln geschreddert und etwa 300.000 Fledermäuse, wobei die Zahlen je nach geographischer Lage und Anlagentypus variieren. 70%...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service