Fußball-Rheinlandliga, SG Eintracht Mendig/Bell

Der Kader wird deutlich jünger

Zum Meisterschaftsauftakt stellt sich am
Sonntag, 14. August, um 14.30 Uhr ausgerechnet Angstgegner SG Ellscheid vor

Der Kader wird deutlich jünger

18 Akteure konnte der neue Trainer Salvatore um sich versammeln. Foto: SK

11.07.2022 - 10:45

Mendig.Fußball-Rheinlandligist SG Eintracht Mendig/Bell hat am Dienstag der vergangenen Woche nach einer vierwöchigen Sommerpause mit der Vorbereitung auf die Saison 2022/2023 begonnen. Beim Auftakt auf dem Kunstrasenplatz an der Brauerstraße konnte der neue Trainer Salvatore Nizza 18 Akteure begrüßen. Weitere Einheiten standen am Mittwoch, Donnerstag und Freitag an. Das erste Testspiel, das am Samstag bei Ata Sport Urmitz (Bezirksliga Mitte) ausgetragen werden sollte, musste die Eintracht allerdings absagen, da viele Spieler aus krankheits- beziehungsweise verletzungsbedingten Gründen ausgefallen waren. In dieser Woche bittet Nizza am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zu weiteren Übungsstunden. Am Samstag, 16. Juli, 18.30 Uhr, steht das Freundschaftsspiel beim SV Oberzissen (Bezirksliga Mitte) auf dem Programm. Zum Kader gehören neben Rückkehrer Sebastian Mintgen, der seine Karriere in Mendig beenden möchte, vier weitere Neuzugänge, die das Durchschnittsalter deutlich verjüngen werden: Finn Müller von den A-Junioren des Ahrweiler BC, Michael Bechter vom A-Ligisten VfL Oberbieber sowie die Brüder Jacob und Nikolas Groß von den A-Junioren des TuS Mayen. In der ersten Runde des Rheinlandpokals muss die SG Eintracht Mendig/Bell bei der SG Viertäler Oberwesel (Bezirksliga Mitte) antreten. Die Partie ist für Sonntag, 7, August, um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Oberwesel angesetzt. Der SV Eintracht Trier und der FC Rot-Weiß Koblenz (beide Regionalliga Südwest) sowie die vier Oberligisten FV Engers, Sportfreunde Eisbachtal, TuS Kirchberg und der Ahrweiler BC haben für diesen Wettbewerb ein Freilos erwischt. Zum Meisterschaftsauftakt stellt sich am Sonntag, 14. August, um 14.30 Uhr ausgerechnet Angstgegner SG Ellscheid an der Brauerstraße vor. Eine knappe Woche später führt die Reise im Rahmen des zweiten Spieltags am Samstag, 20. August, 17.30 Uhr, zum FSV Trier-Tarforst.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Den Führerschein wird der Mann wohl auch geraume Zeit nach Ablauf der Sperre nicht erwerben können

Rhein-Sieg-Kreis: Trotz Führerscheinsperre am Steuer erwischt

Hennef. Ein 32-jähriger Hennefer war von einem Gericht zur Aufenthaltsermittlung wegen mehrerer Verkehrsverstöße ausgeschrieben. Am Montag (3. Oktober) gegen 17 suchten Beamte der Polizeiwache Hennef die vermutete Wohnanschrift des Mannes auf. Während der Ermittlungen fiel ihnen ein Mercedes auf, der soeben in die Hauseinfahrt einfuhr. Wie der Zufall es wollte, saß der gesuchte Mann am Steuer. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service