RMW Motorsport siegt in Oschersleben

Fahrerquartett glänzt auf Hochgeschwindigkeitsstrecke

Fahrerquartett glänzt auf Hochgeschwindigkeitsstrecke

Matti Klaasen siegt in Oschersleben. Quelle: RMW Motorsport

30.06.2022 - 09:08

Koblenz. RMW Motorsport reiste nach Oschersleben und nutzte das Rennen des Norddeutschen ADAC Kart Cup zur Vorbereitung auf die Halbzeit des ADAC Kart Masters. Auf der ultraschnellen Strecke glänzte das OTK-Team mit starken Resultaten und feierte bei den X30 Junioren einen Lauf- und Tagessieg. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Wochenendes. Die Konkurrenz war stark, wodurch wir einen guten Gradmesser für das kommende Rennen des ADAC Kart Masters haben“, sagte Teamchef Michael Wangard im Anschluss.

Bei den Junioren vertrat Matti Klaasen die Farben des Koblenzer Teams. Schon im Qualifying gehörte er als Dritter zum Spitzenpulk und schaffte im ersten Wertungslauf den Sprung an die Spitze. Damit legte er den Grundstein zum Tagessieg und benötigte im darauffolgenden Rennen nur noch einen zweiten Platz.

Gleich drei Schützling waren bei den X30 Senioren vertreten. Tom Remmert fuhr durchweg in den Top-Ten mit. Am Ende wurde er toller Fünfter in der Tageswertung. Sein Bruder Jannik lag währenddessen in seinem Windschatten und sorgte mit Platz sieben im Tagesklassement für einen erfolgreichen Abschluss. Teamkollege Cedric Fuchs musste im ersten Lauf einen Rückschlag verkraften, kämpfte sich aber nachmittags bis auf Platz zehn nach vorne.

„Wir lagen am Wochenende in beiden Klassen und mit allen Fahrern im Bereich der vorderen Plätze und standen bei den Junioren ganz oben auf dem Podium. Damit gehörten wir zu einem der erfolgreichsten Teams. Matti hat bei den Junioren einen tollen Job gemacht, aber auch unsere Senioren brauchen sich nicht zu verstecken. Das Feld war mit über 25 Piloten sehr stark besetzt. Daran schließen wir nun kommende Woche an“, sagte Wangard weiter.

Ab Freitag geht es in der Motorsport Arena Oschersleben mit den ersten freien Trainings weiter. Neben den vier Fahrern ist das Team dann wieder komplett vertreten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Eine Fahrt in die JVA konnten die beiden trotzdem abwenden.

Koblenz: Pärchen mit 15 offenen Haftbefehlen unterwegs

Koblenz. Am Dienstag, 09.08.2022 gegen 19:30 Uhr wollte eine Streifenwagenbesetzung der Polizei Koblenz einen Pkw auf der Pfaffendorfer Brücke einer Kontrolle unterziehen, da der Beifahrer nicht angeschnallt war. Als die Einsatzkräfte die Daten der 29-jährigen Fahrerin und des 28-jährigen Beifahrers überprüften, staunten sie nicht schlecht: Beide Personen hatten zusammengerechnet 15 offene Haftbefehle. mehr...

Grund ist der niedrige Rheinpegel - Entscheidung über Feuerwerke steht noch aus

Schiffskonvoi bei Rhein in Flammen muss abgesagt werden

Koblenz. Der stetig sinkende Rheinpegel hat die Rahmenbedingungen für das Großevent Rhein in Flammen in den vergangenen Tagen sehr stark verschärft. Da in den nächsten Tagen der Rheinpegel absehbar weiter sinkt, hat sich der Veranstalter, die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH am Mittwoch, in Rücksprache mit den Behörden und Orten dazu entschlossen, den Schiffskonvoi von Spay/Braubach bis Koblenz bei Rhein in Flammen an diesem Wochenende abzusagen. mehr...

Mehrere Einbrüche sowie ein Raub sollen auf das Konto der beiden Männer gehen

Grafschaft: Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest

Grafschaft. In einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Koblenz und der Kriminalinspektion Mayen konnten am gestrigen Tag zwei Personen festgenommen werden, die im Verdacht stehen mehrere Wohnungseinbrüche im überörtlichen Bereich und zudem einen Raub im nördlichen Rheinland-Pfalz (Grafschaft) begangen zu haben. Die zwei Haftbefehle und fünf Durchsuchungsbeschlüsse wurden in Nordrhein-Westfalen durch... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service