St. Martinskirche Cochem

Orgel und Beatboxing

Nachholtermin am 4. August

29.07.2021 - 15:43

Cochem. Das musikalische Experiment, das aufgrund des Hochwassers im Juli ausgefallen ist, wird nachgeholt: Am Mittwoch, 4. August um 19 Uhr in der Cochemer Kirche gestalten die Cochemer Organistin Marion Oswald und Beatboxer Saman Dawood aus Kastellaun das musikalisch-geistliche Event. Bezug nehmend auf die Ausstellung „Entdecke, was in dir steckt“, die – im ebenfalls im Juli – in der Cochemer Kirche zu sehen war, kommen zwei ganz verschiedene „Instrumente“ zusammen: Die Orgel mit ihren 3175 Pfeifen trifft Saman Dawoods Stimme, verstärkt über Mikrophon und Box. Die beiden Künstler stellen zunächst solistische Orgelmusik und Beatboxing-Performance gegenüber. Dann wagen sie das Experiment, gemeinsam zu improvisieren. Zwei Sprecherinnen schlagen thematisch den Bogen zum Thema der Ausstellung „Träume, Visionen, Berufung“. Der Beatboxer Saman Dawood ist bekannt aus dem Fernsehen, a.u. auf ProSieben, RTL und SWR. Die Organistin Marion Oswald ist seit 2000 Dekanatskantorin in Cochem. Eintritt frei – Ein Beitrag zur Unterstützung der Kirchenmusik ist willkommen. Durchführung unter den aktuellen Corona-Bedingungen: Kontaktadresse am Eingang angeben oder Anmeldung von Mo. bis Do. vor dem jeweiligen Termin unter www.kirche-cochem.de oder 0160/ 857 1434.


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

AC Mayen-Kartjugend beim Finale der ADAC Mittelrhein-Meisterschaft

Mayener Karttalent für Deutsche Kart-Slalom-Meisterschaft qualifiziert

Sommern/Mayen. Die Kart-Slalom-Meisterschaft des ADAC Mittelrhein e.V. ging mit dem 2. Endlauf der Regionen A und B am Sonntag, dem 12. September ins Finale. Das letzte Rennen der Meisterschaft wurde vom HAC Simmern durchgeführt und entschied die Qualifikation für weitere Meisterschaften. mehr...

RC Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler unterstützen schnell und unbürokratisch

Fluthilfe: Rotary Clubs sammeln über 1 Mio. Euro an Spenden

Remagen/Sinzig. Schnell, unbürokratisch und für viele Betroffene der Flutkatastrophe eine große Unterstützung: Die Rotary-Clubs in Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler sind seit Wochen damit beschäftigt, Spendengelder für die Flutopfer im Ahrtal zu sammeln, auszuzahlen und Projekte zum Wiederaufbau ins Leben zu rufen. „Von der riesigen Hilfs- und Spendenbereitschaft der Menschen in ganz Deutschland und sogar darüber hinaus sind wir überwältigt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Kreis ermöglicht Verkauf von Ufergrundstücken

Barbara Falk:
Eine sinnvolle Maßnahme. Wiederherstellung des Zustandes vor der Flut kann nicht das Ziel sein. Es braucht aber auch neue Siedlungsgrundstücke, zu einem fairen Preis....
Frau Heidtmann:
Sehr schöner Artikel Danke Ihnen. So ist er der Mann für alle Fälle :) ...
Peter Gregorius:
Ich wohne weit weg von diesem schlimmen Ereignis, aber wenn ich sehe welche Solidarität da vorherrscht, kann ich nur sagen: wir halten zusammen egal woher wir kommen, egal wohin wir gehen-wir alle sind Menschen und brauchen Unterstützung in der Not- und genau da zeigen wir wie zivilisiert wir in Deutschland...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen