„Momente“ in Niederzissen

FlutWein-Verkauf

Erlös kommt den Ahrwinzern zugute

FlutWein-Verkauf

Um den Winzern zu helfen, gibt es am Wochenende in Niederzissen einen „Flutweinverkauf“. Foto: Privat

26.07.2021 - 08:42

Niederzissen. „Was in der Nacht zum 15. Juli 2021 im Kreis Ahrweiler passiert ist, werden wir sicher nie vergessen! Die schrecklichen Bilder der Hochwasser-Katastrophe sind jedem präsent und welche Schicksale sich dort ereignet haben, wissen viele aus eigener Erfahrung oder aus dem direkten, persönlichen Umfeld.“


Neben all den vielen Menschen, die dort zum Teil ihr komplettes Hab und Gut verloren haben, steht auch das Weinanbaugebiet Ahr vor einer unglaublich großen Herausforderung: Fast alle Winzer sind von der Hochwasser-Katastrophe betroffen, einige Betriebe haben alles verloren. Der Weinbau ist nicht nur wirtschaftlich eine der wichtigsten Säulen dieser Region, sondern ist auch mitverantwortlich für den florierenden Tourismus. Derzeit kämpfen alle Betriebe darum, ihre Produktionsstätten irgendwie wieder in Gang zu bekommen. Aber an den Weinhängen reifen die Trauben derweil weiter - die Weinlese und damit die wirtschaftliche Existenz der Winzer steht auf dem Spiel.

Finanzielle Hilfe ist derzeit am dringendsten nötig, denn für viele Maßnahmen reichen keine helfenden Hände mit Eimern und Schaufeln mehr. Aus diesem Grund haben sich die Ahr-Winzer vereint und einen Wiederaufbau-Verein gegründet: „Ahr - A wineregion needs Help vor Rebuilding e.V.“ (Ahr - eine Weinregion benötigt Hilfe für den Wiederaufbau).

Wer hier unterstützen möchte, kann gerne auf das folgende Konto spenden - jeder Cent kommt den hiesigen Winzern zugute:

Ahr - A wineregion needs Help vor Rebuilding e.V

KSK Ahrweiler

DE94 5775 1310 0000 3395 07

MALADE51AHR

Wenn Name und Adresse im Verwendungszweck notiert werden, gibt es auch eine Spendenquittung.

Auch uns liegt Wein ganz besonders am Herzen, denn unsere Events wären nur halb so schön ohne die leckeren Tropfen! Deshalb haben wir uns mit dem Weingut Peter Kriechel zusammen getan und dort mitgeholfen, eigenhändig die tollen Weine aus „dem Schlamm“ zu retten: Das Flaschenlager mit knapp 300.000 Flaschen war komplett unter Wasser und somit haben sich alle Weinkartons in Wohlgefallen aufgelöst und gemeinsam mit dem hereingetragenen Schlamm zu einer klebrigen Masse vereint.

Die Flaschen sind zum größten Teil unbeschädigt geblieben, aber natürlich haben sich viele Etiketten abgelöst und sie sind verdreckt. Ein weiteres Problem ist, dass derzeit keine Lagerfläche da ist und der Wein so ungeschützt in der Sonne steht.

Um dieses Problem etwas abzumildern und gleichzeitig Geld in die Kasse des Vereins zu bekommen, veranstaltet „Momente“ einen „FlutWein-Verkauf“:

Freitag, den 30. Juli 2021

von 14 bis 18.30 Uhr

und Samstag, den 31. Juli 2021

von 10 bis 14 Uhr

in der „GenussSchmiede“ von „Momente - Creative Genusserlebnisse“, Hinter den Zäunen 25, Niederzissen. Es werden Gitterboxen mit Weiß- und Rotwein angeliefert. Der Wein ist völlig in Ordnung, aber die Flaschen sind verdreckt und ohne bzw. mit beschädigten Etiketten. Jede Flasche - egal was drin ist - kostet 10 Euro und der komplette Erlös geht dem Verein und damit den Ahr-Winzern zugute.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
11.08.2021 18:48 Uhr
Renate Lercher

Finde ich auch total daneben. Immer dieses verernglischen unserer deutschen Sprache



29.07.2021 13:01 Uhr
Schindler

"Ahr - A wineregion needs Help vor Rebuilding e.V"
Was soll das in engl. Sprache?
Lächerlich!
Das stößt mich eher ab, als mich anzusprechen. Schade!



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Die A61 zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen undMeckenheim wird in Fahrtrichtung Koblenz durchgängig geöffnet

Der Verkehr kann wieder anrollen

Region. Gut zwei Monate nach der Unwetterkatastrophe erreichen die Wiederaufbauarbeiten an den teils stark zerstörten Autobahnen im südlichen Rheinland einen ersten wichtigen Meilenstein: Am Dienstagvormittag (21.9.) wird die A61 zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen und Meckenheim in Fahrtrichtung Koblenz durchgängig geöffnet. Damit steht diese wichtige Nord-Süd-Verbindung in Richtung Süden dem Fernverkehr wieder zur Verfügung. mehr...

Verkauf selbst gebastelter Lavendelsäckchen

Kinder aus Buschhoven unterstützen Hochwasseropfer

Buschhoven. Die beiden Fünftklässlerinnen Luisa Schmitz (10) und Emma Behrens (9) aus Buschhoven haben durch den Verkauf selbst gebastelter Lavendelsäckchen auf dem Buschhovener Toniusplatz einen Betrag von 312,50 Euro eingenommen und an die durch das Hochwasser beschädigte Kindertagesstätte „Kinderkurse Swisttal“ in Heimerzheim gespendet. Hierbei haben die beiden sowohl die Idee selbständig entwickelt als auch die Durchführung vollständig alleine bewältigt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Das liest doch sowieso kein Mensch....
ich:
"Bitte beantragen die Briefwahlunterlagen in o.g. Fall nicht erneut über das Online-Portal beantragen. " Tolle Grammatik. Der Fehler würde selbst bei einmaligem Lesen lesen sofort auffallen....
juergen mueller:
Sie wiederholen sich Herr Hospen. Jedem steht das Recht zu, seine Meinung zu äussern, zu jedem Thema. Empfehle Ihnen, sich einmal näher mit der Materie Kirche, Zeugen Jehovas zu beschäftigen, anstatt Ihre offensichtlich ausgereifte Unwissenheit in beleidigenden Äusserungen kundzutun, die mir allerdings...
Karl Hospen:
@juergen mueller" Wenn sie selbst hier nichts zu meckern fänden, wären sie krank in ihrer tragisch komischen Opferwelt....
juergen mueller:
Was die Bibel glaubwürdig macht? NICHTS. Beantwortet hierzu wird auf dieser Versanstaltung überhaupt nichts, sondern man versucht nur, in Teilnehmende etwas hineinzusuggerieren, an das man selbst glaubt ohne dafür auch nur den geringsten Beweis vorzubringen. Kirche, Jehovas Zeugen mit Glaubwürdigkeit...
Casper:
Bei so einer Aussage ist der Shitstorm mehr als verdient. Und wird auch noch vorgeführt!!!...
Hildegard Jahn:
Die Bundesregierung sollte jegliche Zahlungen an NABU sofort dauerhaft einstellen. Die sind ideologisch verbohrt und überflüssig....
Daniel Fischer:
Das was NABU hier von sich gibt ist einfach nur lächerlich! Viele 10.000 Helfer kommen einfach und packen einfach an, egal ob die öffentliche Seite unterstützen kann oder nicht! Der NABU ist hier wohl hierzu nicht in der Lage - stattdessen wird die Verantwortung auf die ADD und andere abgeschoben, um...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen