10. Auflage der Ahrkreisstaffel sorgte für viel Trubel

45 Staffeln machten sich auf den Weg durch die Sinziger Innenstadt

Laufen für den guten Zweck

16.03.2015 - 14:25

Sinzig. Viel Trubel auf dem Kaiserplatz und in der Sinziger Innenstadt. Bei sporadischen Nieselregen feierte die Ahrkreisstaffel ihre zehnte Auflage. In 45 Staffeln nahmen rund 350 Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen am Sonntag die Marathonstrecke durch die Sinziger Straßen unter die Laufschuhe. Auch für die Veranstaltung selbst schloss sich sozusagen mit dem Jubiläum eine Runde. Denn im Jahr 2005 hatte das Laufevent in Sinzig seine gelungene Premiere gefeiert.

Die Gemeinschaftsaktion der LG Kreis Ahrweiler, TV 08 Sinzig und des Lauftreff Westum stand unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Jürgen Pföhler und gelaufen wurde für den guten Zweck. Denn der Gesamterlös ist stets für soziale Zwecke bestimmt. In diesem Jahr geht der Erlös an die Jugendabeilungen des TV Sinzig und des SV Rheinland-Westum.

Vor dem Start zog Landrat Dr. Jürgen Pföhler eine Bilanz zum Jubiläumslauf: „Seit dem Start im Jahr 2005 haben die Sportler eine beachtliche Spendensumme erlaufen: Rund 21.000 Euro erzielten rund 550 Mannschaften mit nahezu 3.300 Läuferinnen und Läufern. Hierfür sage ich an dieser Stelle einmal mehr ein herzliches Dankeschön - im Namen des Kreises Ahrweiler, aber auch persönlich. Die Ahrkreisstaffel ist inzwischen zu einer festen Institution in unserem Kreis geworden.“ Und das Konzept der Ahrkreisstaffel lockte nicht nur die Läuferszene aus dem gesamten Kreis. Auch viele Schulen waren mit ihren Teams mit von der Partie. Losgegangen war es mit dem Startschuss, der die jüngsten Läufer auf die erste 860-Meter-Runde schickte. Danach galt es dann im Wechsel noch einmal 39 Runden à 1.060 Meter zu absolvieren. Je sechs Läuferinnen und Läufer teilten sich die Marathon-Aufgabe. Bemerkenswert war die große Zahl von Kindern und Jugendlichen, die sich der Herausforderung stellten. Riesig auch die Helferschar, die der TV Sinzig, der LT Westum und die LG Kreis Ahrweiler für die Veranstaltung aufboten. Das Ganze koordiniert hatten die Cheforganisatoren Leopold Eybl und Klaus Blüher vom LT Westum und Auswerter Thorsten Mey, der von Anfang an dabei ist. Der TV Sinzig wartete mit einem großen Kuchenbuffet und wärmenden Getränken auf. Die Kreissparkasse Ahrweiler fungierte nicht nur als Sponsor und schickte Staffeln ins Rennen. Mit Dieter Zimmermann zog auch der Vorstandschef höchstselbst die Laufschuhe und machte mit.

Für Läufer wie Zuschauer war es ein kurzweiliger Sonntag, bei dem sich letztlich jeder als Sieger fühlen konnte. Die Siegerlisten und Ergebnisse gibt es übrigens im Internet unter ahrkreisstaffel.jimdo.com.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Freiwillige Feuerwehr Bad Breisig appelliert an die Bürger

Bad Breisig: Mehrere Brände wegen Dürre

Bad Breisig. An diesem Wochenende rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Breisig bereits zu drei Einsätzen aus, die im direkten Zusammenhang mit der derzeitigen Dürreperiode stehen. So sorgte zunächst freitags, 12. August, eine weggeworfen Zigarette zur Entzündung von Unrat. Am Samstagmittag, 13. August, geriet sodann eine Thujahecke in der Nähe eines Wohnhauses aus noch ungeklärter Ursache in Brand.... mehr...

Neuwied: Munitionsfunde wegen Niedrigwasser im Rhein

Neuwied. Aufgrund der momentanen Trockenperiode sinkt der Rheinpegel stetig. In den vergangenen Tagen häufen sich Meldungen aus der Bevölkerung über aufgefundene Munition oder Munitionsteile im Uferbereich. Die Polizei bittet darum, sich bei etwaigen Feststellungen von solchen Gegenständen zu entfernen und die Polizei zu verständigen. Eine entsprechende Gefährdungsbewertung erfolgt sodann in Absprache mit dem Kampfmittelräumdienst. mehr...

Serie von Brandstiftungen nimmt kein Ende

Böswillige Feuerteufel zündeln weiter

Weilerswist. In den vergangenen Wochen wurden im Bereich Weilerswist vorsätzlich Brände im zweistelligen Bereich gelegt. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich der/die unbekannte/n Täter nicht nehmen, mutwillig zu zündeln. In der Vergangenheit betrafen die Brände hauptsächlich Grünflächen. In Einzelfällen war es jedoch dem Zufall zu verdanken, dass sich diese nicht auf angrenzende Waldstücke oder Wohngebiete ausgebreitet haben. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service