Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

KG Narrenzunft feierte ausgelassen starke musikalische und tänzerische Prunksitzung mit rund 400 knatschjecken Narren

Ein karnevalistisches Feuerwerk

22.01.2018 - 13:07

Remagen. Dass die Narren in Remagen auch ohne große Regenten und trotz einer ganzen Reihe von weiteren großen Veranstaltungen im Kreis Ahrweiler ausgelassen die Prunksitzung in der prächtig rot-weiß geschmückten Rheinhalle feierten, dafür sorgte am Samstag die KG Narrenzunft um Vorsitzenden Martin Dinkelbach und Sitzungspräsident Guido Selbach. Zum Auftakt der Sitzung begrüßte Martin Dinkelbach das närrische Volk, und besonders unter ihnen die eine Bürgermeisterkandidatin und die vier Bürgermeisterkandidaten in Reimform. Stehend empfingen die Jecken denn auch das gesamte närrische Schmölzje der KG Narrenzunft mit Ehrenzeremonienmeister Karl Henkel, den Magic Dancers der KG, der Prinzengarde mit Gardepänz, den Sitzungspräsidenten Guido Selbach mit Elferrat und natürlich die Abteilung der KG Kinder- und Jugendkarneval mit der charmanten Kinderprinzessin Sophie I. Cirkel. Ihr galt dann auch gleich große Ehre, denn die Kinderprinzessin hatte Geburtstag. Nach der Gratulation durch den Sitzungspräsidenten, der einen Geburtstagskuchen durch den Präsidenten des Kinder- und Jugendkarnevals, Felix Dinkelbach, übergeben ließ, sang der gesamte Saal ein Geburtstagsständchen. Sophie I. freute sich ganz besonders ihre Uroma, Gertrud Efferz, mit 92 Jahren als älteste Närrin im Saal begrüßen und mit einem Orden überraschen zu dürfen.


Meninas waren eine Augenweide


Eine absolute Augenweide im Anschluss waren die Westumer Meninas der KG Rot-Weiß Westum in strahlendem rot-weißen Kostüm. Sie präsentierten einen fantastischen Tanz, bevor sie zum Abschlussbild eine nach der anderen in den Spagat rutschten.

Und zwischendrin galt der Gruß des Sitzungspräsidenten den vielen Ehrengästen, von Bürgermeister Herbert Georgi mit Gattin Andrea über die Bürgermeisterkandidaten Sabine Junge, Walter Köbbing, Gereon Wickord, Björn Ingendahl und Peter Wyborny bis hin zum Dreigestirn der FBL mit Wilfried Humpert, Carsten Jacob und Michael Berndt, den Ehrenmitgliedern der Narrenzunft und vielen mehr.

Die einzige Büttenrede lieferte das in Remagen von den Möhnesitzungen bekannte Büttenass Claudia Stolte-Herdler. Unnachahmlich brachte sie einen Klops nach dem anderen zum Thema „Alt werden iss nix für Feischlinge“. Überzeugend legte sie dar „Der Mensch altert schubweise. Erst wirst du geboren, wächst auf, gehst ins Bett, wachst auf und bist über 50“.

Einen grandiosen Aufritt lieferte der ehemalige Opernsänger und Musicaldarsteller Norbert Conrads. Mit großartiger Stimme intonierte er Kölsche Leedscher auf klassisch. Ob das Lied von 1948 von August Schnorrenberg „Am Dom zu Kölle“, „Du bist die Stadt“ von den Bläck Föös nach der Melodie von Highland Cathedral, die Ballade „Heimat ess“ von den Paveier oder die Hymne des 1. FC Köln, die natürlich nach dem 2 : 0 – Sieg besonders gut ankam. Conrads sorgte mit seiner Liedauswahl und seiner fantastischen Tenorstimme für Gänsehautfeeling, lautstarke Zugaberufe und für erste Rakete des Abends.

Unglaubliche 130 Mann des Traditionskorps der Ehrengarde der Stadt Köln eroberten dann in ihren Uniformen die Bühne, ließen den Saal kochen und tanzten sich in die Herzen der Remagener Narren.

Mit „Papallapap“ kam dann eine neuere Musikgruppe mit dem dritten Brings, Benjamin Brings, auf die Bühne der Rheinhalle. Mit viel Schwung sorgten die Jungs für Stimmung, bevor die Remagener Twirling-Sticks einmal mehr einen tollen Tanz präsentierten und mit ihren leuchtend blauen Stäben ein sehr schönes Bild auf die Bühne zauberten.


Remagener Panikorchester


Nicht mehr zu bremsen, wie immer, war das Remagener Panikorchester. Mit alle Mann eroberten sie, natürlich dabei der restlos jecke Stabführer Tommy Pieper, musikalisch die Bühne. Das Publikum stand und sang und schunkelte mit. Und immer für eine Überraschung gut, präsentierten die Paniker, wie schon länger von Tommy Pieper angekündigt, ihre Bürgermeisterkandidaten Tommy Pieper und Heini Scheil. Da das Bürgermeisteramt doch ein sehr anstrengendes sei, würden sie gleich mit zwei Kandidaten aufwarten, damit die Zeit von 24 Stunden über sieben Tage pro Woche rundum abgedeckt sei, betonte Pieper. Die Kandidatur laufe bis zum Kinderball von Kinderprinzessin Sophie I. Cirkel. Die bisherigen Bürgermeisterkandidaten hätten großzügige Spenden an Kinderprinzessin Sophie in Form von Wurfmaterial zu liefern. „Das werden wir bei unserem selbstverständlichen Auftritt beim Kinderball kontrollieren“, versprach Tommy Pieper, bevor die Paniker erneut musikalische die Narren von den Stühlen rissen. Mit einem umwerfenden Tanz begeisterten im Anschluss einmal mehr die Magic Dancers der KG Narrenzunft, die mit leuchtenden Rosen einliefen und Songs und Choreografien zum Thema Liebe, Bachelor und mehr mit viel Akrobatik und Hebefiguren vom Feinsten auf die Bühne brachten. Den krönenden Abschluss des Programms lieferten „Die 3 Colonias“ mit Karnevalsliedtexten auf Neue Deutsche Welle und Melodien von Trio, Nena und Co. Neben ihrem neuen Hit „Ach wenn doch nur jeden Tag Karneval wär“ machten sie aus ihrem Song „Ob Kölsch, ob Pils, ob Alt...“ einen Running Gag, spielten in immer wieder an, bevor sie ihn zum Schluss in Gänze kredenzten. Zum Schluss des Sitzungsprogramms lud Sitzungspräsident Guido Selbach zur After-Show-Party ein. Hier wurde dann auch gerne bis in die Morgenstunden gefeiert.

AB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Drei Judokas
erhielten Auszeichnungen

ESV Siershahn bei der Ranglistenehrung in Mendig

Drei Judokas erhielten Auszeichnungen

Siershahn. Kürzlicch fand in Mendig die diesjährige Ranglistenehrung statt. Auch drei Judokas des ESV Siershahn wurden geehrt. Den Anfang machte die Altersklasse U15. Hier konnte sich Justus Burth über den vierten Platz freuen. mehr...

Mandolinenverein Ötzigen

Jahreshauptversammlung

Ötzingen. Alle aktiven und passiven Mitglieder des Mandolinenvereins Ötzigen sind zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 11. Januar um 20 Uhr in die Gaststätte Thessaloniki nach Ötzingen eingeladen. Die... mehr...

435.000 Euro für Ausbau der Wiedstraße in Herschbach

Modernisierung und Aufwertung der Fahrbahn

Herschbach. Die Ortsgemeinde Herschbach erhält über die Verbandsgemeinde Selters für den Ausbau der Wiedstraße in Herschbach eine Zuwendung in Höhe von 435.000 Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat. mehr...

Busfahrt des Seniorenbüros zum Mainzer Weihnachtsmarkt

Ein weihnachtlicher Nachmittag mit Hindernissen

Ransbach-Baumbach. Wie in den letzten Jahren bot das Seniorenbüro der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach eine Busfahrt zu einem Weihnachtsmarkt an. Diesmal fiel die Wahl auf die Landeshauptstadt Mainz, deren Weihnachtsmarkt vor der beeindruckenden Kulisse des 1000-jährigen Doms St. mehr...

Fraktion lehnt Haushaltsplan ab

Der CDU-Ortsverband Hillscheid informiert

Fraktion lehnt Haushaltsplan ab

Hillscheid. In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2018 beriet der Gemeinderat über den Haushaltsplan 2019. Dieser wird mit einem Minus von 35.000 Euro abschließen. Der Fehlbetrag kann aus den Rücklagen ausgeglichen werden. mehr...

Haushaltsplan, Statistiken
und aktuelle Entwicklungen

Themen und Inhalte der Verbandsgemeinderatssitzung

Haushaltsplan, Statistiken und aktuelle Entwicklungen

Höhr-Grenzhausen. Im nichtöffentlichen Teil wurde dem Verbandsgemeinderat der Umfang der auszuschreibenden Maßnahme „Beschaffung eines Einsatzleitwagens ELW 1 und eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs HLF 20 für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen“ bekanntgegeben. mehr...

Weitere Berichte

Bad Neuenahr. Weihnachtliches Wintervergnügen erfüllt im Dezember wieder den Kurpark von Bad Neuenahr. Jedes Jahr locken die festlich illuminierten Dekorationen am Ahrufer, auf der imposant dekorierten Kurgartenbrücke und im Kurpark im Advent zahllose Besucher nach Bad Neuenahr. mehr...

Verleihung des Sportabzeichens in Höhr-Grenzhausen

Eine sportliche Herausforderung für Jung und Alt

Höhr-Grenzhausen. Bürgermeister Thilo Becker empfing wieder zahlreiche Sportbegeisterte und deren Familien zu einer kleinen Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses Höhr-Grenzhausen. Gemeinsam mit dem Organisatoren-Team des „Sport-Treffs am Moorsbergstadion“, Marion Lind und Frank Rothweiler, überreichte Thilo Becker die Urkunden und Abzeichen für das Deutsche Sportabzeichen. Marion Lind erinnerte an viele schöne Momente während des Trainings in den Sommermonaten. mehr...

Politik

Mayen. Weiterer Paukenschlag in der StEG-Affäre: Der Stadtrat der Stadt Mayen hatte am Dienstag auf Antrag der CDU-Fraktion entschieden, Oberbürgermeister Wolfgang Treis von seinem Amt als Beiratsvorsitzender... mehr...

Neuer Vorstand im CDU-Ortsverband Montabaur gewählt

Gut gerüstet in die Vorbereitungen der Kommunalwahl starten

Montabaur. Der bis dahin als Vorsitzender amtierende Ulrich Richter-Hopprich begrüßte bei der diesjährigen Mitgliederversammlung die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes und bekräftigte, „dass die Stärke der CDU-Montabaur darin liegt, die Entwicklung unserer Stadt mitzugestalten und voranzutreiben.“ Vor den Neuwahlen sprachen die Mitglieder des Ortsverbandes dem scheidenden Kassenprüfer Paul Rickes ihre Anerkennung für die gute Arbeit und sein langjähriges Engagement aus. mehr...

 
Sport
Wirtschaft

Koblenz/Neuwied. „Hauptsache ihr habt Spaß“ versprechen die MediaMärkte Koblenz & Neuwied ihren Kunden – und halten auch in der Weihnachtszeit Wort: Denn dieses Jahr finden die Kunden bei MediaMarkt nicht... mehr...

Koblenzer Oberbürgermeister David Langner zu Gast auf gut besuchter Delegiertentagung der KHS Mittelrhein

Koblenz für Azubis attraktiver machen

Koblenz. Angesichts unzähliger Studenten werden Azubis immer mehr zur begehrten Mangelware. Die Innungen sind um eine qualitativ hochwertige innerbetriebliche Ausbildung bemüht und investieren zahlreiche Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Was aber kann die Stadtpolitik tun, um die Rahmenbedingungen zu verbessern und junge Leute ins (Handwerks-)Boot zu holen? David Langner, Koblenzer Oberbürgermeister, war jetzt zu Gast bei der Delegiertentagung der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein. mehr...

Umfrage

Was verschenkt ihr zu Weihnachten?

Technik
Etwas Selbstgemachtes
Bücher
Gutschein
Ein gemeinsames Erlebnis
Nützliches
Leckeres
Anzeige
 
 
Anzeige
 
Kommentare
Waltraud Joswig :
Komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Wage nicht zu sagen was ich seit Wochen denke wenn ich morgens die Zeitung lese. Schadet dem Image der Stadt und wo für?? Oder ist das schon Wahlkampf???
Daxi90:
Die mangelnde Bewegung ist auch für mich der entscheidende Punkt gewesen. Ich habe viel Aufwand betrieben um endlich schmerzfrei zu werden. Heute kann ich endlich sagen , dass ich dauerhaft schmerzfrei bin. Aktuell schreibe ich auch auf meinem Blog über meine Erfahrungen: https://rueckenschmerz-frei.com/

CBD Öl – hilfreich, gesund und voll im Trend

Dario Tobler:
So sehr ich positive BErichterstatung auch mag, ist es der Sache gar nicht dienlich, wenn im Vorfeld nur halberzig recherchiert worden ist. Cannabidiol wird nicht aus den Samen gewonnen. Das öl aus den Samen ist Salatöl. CBD öl ist ein extrakt welcher mehrheitlich durch CO2 fraktion, Alkoholextraktion oder Butangas extraktion gewonnen wird. Weiter ist CBD öl nicht in jedem Fall rein biologisch. es ist zu 100% organisch aber in den meistenfällen konventionell hergestellt! Dann noch zur Substanz selbst: CBD kann in Artzneimitteln zum Einsatz kommen (Sativex), es kann zu kosmetischen Zwecken verarbeitet werden, ist nach juristischer Auffassung aber in erster Linie ein Lebensmittel. Deshalb bedingen die Produkte auch eine Novellfood registrierung damit sie als Lebensmittel und Lebensmittelzusatz legal verkehrsfähig sind. Grüsse von dem wahrhaften CBD BIOnier der Schweiz www.zitronic.ch
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.