Frauentreff Puderbach

Im Zeichen der Gesundheit

Im Zeichen der Gesundheit

Die Frauen beim Einsortieren der Karten auf der Ernährungspyramide mit der Referentin Dr. Ursula Kannengießer, der Mitarbeiterin der Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied, Rita Hoffmann-Roth, und der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Puderbach. Quelle: VG Puderbach

06.10.2022 - 15:20

Puderbach. Eine altersgemäße Ernährung stand im Mittelpunkt des 2. Offenen Frauentreffs zu dem die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Puderbach, Birgit Musubahu, eingeladen hatte. Die Besucherinnen waren sich gleich zu Beginn mit der Referentin, Dr. Ursula Kannengießer, Dipl. Oecotrophologin bei der AOK, einig: der Konsum von 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit am Tag ist für viele Menschen eine große Herausforderung. Und gesund ist nicht unbedingt jedes Getränk, wenn man damit den Tagesbedarf decken würde: Softgetränke und Fruchtsäfte mit zu viel Zucker, Bier und Wein, zu viel Alkohol generell sind nicht geeignet, um auf das erforderliche Maß an Flüssigkeit zu kommen. Deshalb sollte man zu Wasser oder ungesüßtem (Früchte-)Tee greifen, um genügend gesundheitsfördernde Flüssigkeit zu erhalten. Mit Hilfe von Karten sortierten die Teilnehmerinnen verschiedene Lebensmittel in eine sog. „Ernährungspyramide“, an deren Fuß die zwei Liter ungesüßten Getränke stehen, die süßen Naschereien jedoch an deren Spitze. Die Pyramide verdeutlicht: für den gesunden Menschen ist eigentlich alles erlaubt, aber alles in Maßen und leider ist vieles, was so lecker schmeckt, eben nicht so gesund. Dass es aber viele kleine Tricks gibt, die Ernährungsregeln einzuhalten ohne sich zu kasteien, zeigte Dr. Ursula Kannengießer an Beispielen: „Wer die Spaghetti mit Tomatensoße liebt und einfach die hellen Nudeln durch Vollkornnudeln ersetzt, wird enttäuscht sein, weil sie so ganz anders schmecken wie gewohnt. Wer aber gleich ein neues Rezept ausprobiert wird keinen Vergleich haben, sondern es schmeckt einfach gut.“ So wurden an dem Nachmittag viele kleine Kniffe verraten, wie man das, was man eigentlich ja schon immer weiß, auch endlich konkret umsetzen kann. „Es freut mich, dass auch der 2. Offene Frauentreff von den Frauen gut angenommen wurde, soll er doch Spaß machen, Raum zum Austausch bieten und wenn wir dann auch noch was lernen und Anregungen für die Gesundheit bekommen, ist es perfekt“, betont die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde, Birgit Musubahu. Eine Mitarbeiterin der Gesundheitsförderung des Neuwieder Gesundheitsamtes nutzte die Gelegenheit, auf die Wichtigkeit der Auffrischungsimpfung gegen Corona hinzuweisen. „Die neuen Impfstoffe stehen jetzt zur Verfügung und die ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung für Menschen über 60 Jahre“, informierte Rita Hoffmann-Roth die Frauen des Offenen Frauentreffs. Der nächste Frauentreff soll im Dezember stattfinden.

Informationen zu den Frauentreffen unter: Birgit Musubahu, Tel. (0 26 84) 57 00 oder bmusubahu@web.de.

Pressemitteilung der

VG Puderbach

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Mayen

Mayen. Am Freitag, 25. November hat der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz von Mayen erstmals in diesem Jahr wieder geöffnet. Die MY-Gemeinschaft veranstaltet den Weihnachtsmarkt vom 25. November bis zum 18. Dezember an allen vier Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag), dem Nikolaustag am 6. Dezember sowie zum Christmas-Shopping am 15. Dezember auf dem Mayener Marktplatz mit rund 27 Weihnachtshäuschen die auf dem Marktplatz, in der Marktstraße und Brückenstraße zu finden sind. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Koblenz

Koblenz. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde am Freitag, 18. November, um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche offiziell eröffnet. Bis zum 8. Januar 2023 sorgt der Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Koblenz für eine weihnachtliche Stimmung. Auf den Plätzen in der Altstadt, dem Münzplatz, dem „Plan“, dem Vorplatz der Liebfrauenkirche, dem Jesuitenplatz, dem Willi-Hörter-Platz, dem Zentral- und Görresplatz... mehr...

 

Der Jugendliche hatte 2,24 Promille und Drogen konsumiert

Unkel: Eltern nach Streit von 19-jährigem Sohn geschlagen und getreten

Unkel. Der Polizeiinspektion Linz wurden am frühen Samstagabend, 26. November, laute Schreie in der Ortslage Unkel gemeldet. Vor Ort konnte ein 19-jähriger Heranwachsender als Ursprung ermittelt werden. Der junge Mann geriet mit seinem Vater in Streit. Im Rahmen der zunächst lediglich verbalen Auseinandersetzung verletzte sich der Sohn selbst, indem er absichtlich mit dem Kopf gegen eine Wand schlug und sich dadurch nicht nur unerheblich verletzte. mehr...

Gestohlene Fahrräder aus Bruchhausen und Rheinbreitbach sichergestellt

Fahndungserfolg: E-Bike-Dieb vor tschechischer Grenze gestoppt

Linz. Die Polizeiinspektion Marktredwitz (Bayern) erhielt am Samstag, 26. November, die Mitteilung über eine verdächtige Person, welche sich mit zwei hochwertigen Fahrrädern in Richtung tschechischer Grenze bewegt. Der 30-Jährige konnte durch örtliche Polizeibeamte angetroffen werden. Eine Sachfahndungsabfrage führte zu dem Ergebnis, dass die mitgeführten Fahrräder (E-Bikes) durch die Polizeiinspektion Linz als gestohlen gemeldet wurden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
G. Friedrich NRW:
Das ist doch klar, das die nicht mit einem alten Golf daher kommen. Alles auf die Sekunde geplant zu einer Zeit wo die Leute im Tiefschlaf sind. Grenznahe Möglichkeiten durch die Autobahn und eben schnelle Autos. Noch immer lautet meine Frage: Wann machen die Banken endlich die Automaten weg? Die...
germät:
Was ist eigentlich in den Päckchen drin? Heiße Luft? Die haben noch bei der OB-Wahl in Andernach gefehlt. Dort gab es ja bekanntlich eine heftige Klatsche für die SPD und seinen Kandidaten....
Service