Hönninger Karnevalsgesellschaft 1891 e.V.

Kompletter Vorstand durch Wiederwahl im Amt bestätigt

Kompletter Vorstand
durch Wiederwahl im Amt bestätigt

Der neu gewählte Vorstand. Foto: Dietmar Walter photography

15.06.2022 - 11:30

Bad Hönningen/Rheinbrohl. Der 1. Vorsitzende Thomas begrüßte die Mitglieder zu der in diesem Jahr im Römer in Rheinbrohl stattfindenden Jahreshauptversammlung. Nach Registrierung aller Anwesenden und Einnahme der Plätze, konnte die JHV 2022 beginnen. Der Vorsitzende hatte gemeinsam mit seinem Vorstand eine umfassende Präsentation vorbereitet, mit der er den Mitgliedern die Berichte und Tagesordnungspunkte kurzweilig vorführte. Nach einer Gedenkminute für die im Geschäftsjahr verstorben Mitglieder startete man in die Berichterstattung der einzelnen Vorstandsmitglieder. Grundsätzlich konnte man wieder nur auf eine nach dem Biwak der Garden aufgrund der Pandemie abgesagte Session zurückblicken. Auch ein Ausblick auf die kommende Session wurde geworfen, die laut dem 1. Vorsitzenden hoffentlich wieder unter normalen Bedingungen stattfinden kann. Es wäre die erste normale Session, die der im Jahr 2020 gewählte und nun im Amt bestätigte Vorstand durchführen könnte.

Thomas Gollos dankte nochmals allen Mitgliedern und Unterstützern, sowie seinem Vorstand für die schwierige Arbeit in den vergangenen zwei Geschäftsjahren im Laufe der Pandemie. Im Anschluss standen die Vorstandswahlen an, die das aktuelle Team im Amt bestätigten und als alten und neuen Vorstand hervorbrachten.

Zunächst wählte die Versammlung den ehemaligen 1. Vorsitzenden Dietmar Walter zum Wahlleiter. Die Neuwahlen des Vorstandes ergaben folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Thomas Gollos; 2. Vorsitzende Jenny Carmona Rodriguez; Kassierer Sebastian Muthers; Geschäftsführer Florian Schmitz; 2. Kassiererin Bianca Orth; 2.Geschäftsführer Arno Schmitz; Ausschuss Kinderkarneval Uschi Schmitz; Veranstaltungsausschuss Martina Wolff-Sprenger; Programmausschuss Marco Schmitz; Stadtkommandant Olaf Tramp; Stellv. Stadtkommandant Karsten Blechschmidt.

Anschließend wurden die restlichen Tagesordnungspunkte behandelt. Auch das Traditionelle Vereinslied „Ulk, Humor und froher Sang“ konnte nach zwei Jahren Pause wieder als Abschluss gesungen werden.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Das Farbdesign erinnert laut Polizei stark an den Marvel-Held.

Polizei bittet um Hilfe: Wer hat das „Iron Man“-Motorrad gesehen?

Bonn. Unbekannte haben in der vergangenen Woche ein auffälliges BMW-Motorrad in der Bonner Nordstadt entwendet. Bei dem Zweirad handelt es sich um ein Fahrzeug, das nicht fahrbereit ist, da wesentliche Teile des Motors fehlen. Das Vorführmodel, welches dem Typ „1200 GS Adventure“ entspricht, wurde in der Zeit zwischen Donnerstag (11.08.2022), 18:30 Uhr bis Freitag (12.08.2022), 08:00 Uhr vor einem Autohaus auf der Vorgebirgsstraße entwendet. mehr...

Die Polizei sucht diesen Tatverdächtigen, der an einem Raubdelikt in Bonn beteiligt gewesen sein soll. Zusätzlich wird ihm ein Tankbetrug in Rennerod vorgeworfen.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Nach einem Raubdelikt am Bonner Friedensplatz am 23.07.2022, in dessen Folge auch ein Skoda Octavia von der Wohnanschrift des Opfers gestohlen wurde, hatten die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 der Bonner Polizei die Ermittlungen gegen mehrere unbekannte Männer aufgenommen. Einer der Unbekannten war am 25.07.2022 schließlich mit dem Fahrzeug bei einem Tankbetrug an der Bundesstraße in Zehnhausen bei Rennerod (Rheinland-Pfalz) von einer Überwachungskamera aufgenommen worden. mehr...

Anzeige

Eine Mitarbeiterin der kreiseigenen Vulkanpark GmbH soll mehr als 400.000 Euro veruntreut haben

Kreis MYK: SPD erhebt schwere Vorwürfe wegen Veruntreuung

Andernach/Mayen/Kreis MYK. „Unser Antritt muss es sein, Schaden vom Kreis fernzuhalten und diesen ungeheuerlichen Vorgang öffentlich zu machen! Schließlich handelt es sich um veruntreute Steuergelder, die an anderer Stelle fehlen“, sagt Achim Hütten, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. „Im Kreishaus passieren gravierende Fehler! Wir können es nicht länger hinnehmen, dass Landrat, CDU... mehr...

Mitgliederversammlung der AWO Gladbach

Bilanz und Grillvergnügen

Neuwied. Im Clubraum der Wagenbauhalle der KG 1880 Gladbach die diesjährige Mitgliederversammlung des AWO Ortsvereins Gladbach e.V. statt. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und des Präsidenten des AWO Kreisverbandes Fredi Winter durch den Vorsitzenden Arno Jacobi konnte nach der Totenehrung für die verstorbenen Mitglieder in die Tagesordnung eingestiegen werden. Beim Punkt Bericht des Vorsitzenden... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Aufmerksamer Bürger:
Nun ja, da hätte man noch dazu schreiben können, dass es sich um einen Rolls Royce gehandelt hat, der da seit der Flut im Urzustand rumsteht. Wie so einige andere Autos auch. Wie das sein kann würde mich auch mal interessieren, wo ist da das Ordnungsamt was da mal vorher eine Gefahr für die öffentliche...
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
juergen mueller:
Nachtrag: Weder vertikales noch horizontales "Stadtgrünchen" erfüllen die Voraussetzungen dafür, was man mit einem Beitrag zum Klimaschutz, Lebensqualität, Gesundheit etc. auch nur annähernd in Verbindung bringen könnte. Konstruktives Denken ist nicht jedem gegeben, auch den Freien Wählern offensichtlich...
juergen mueller:
Verkehrtes Denken "Freie Wähler". Jeden Tag werden in Deutschland ca. 60 Hektar Flächen verbraucht, in Siedlungs- u. Verkehrsfläche umgewandelt (auch in u. um Koblenz). Über die Hälfte davon versiegelt Versiegelung sorgt dafür, dass es in Städten wärmer ist/wird. Versiegelte Flächen z.B. verdunsten...
Tobi:
Guter Bericht. Schade, dass das Rote Kreuz bzw. Rettungsdienst oft bei den Berichten nicht benannt wird....
Service