Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

14. Nacht der Vulkane

Kultur- und Erlebniswoche bietet ein spektakuläres Programm

Vom 20. bis 27. Juli

15.04.2019 - 13:00

Mendig. „Über 10.000 Jahre ist es her, dass feuerspeiende Vulkane im Laacher-See-Gebiet Asche in den Himmel pusteten und Ströme glühender Lava langsam zu fester Basaltlava erkalteten. An diese Naturgewalten zu erinnern, die unsere herrliche Landschaft formten, ist Ziel der Organisatoren der „Nacht der Vulkane“, zu denen die Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Pellenz, das Kloster Maria Laach sowie Stadt Mendig und Ortsgemeinde Nickenich zählen. Den Höhepunkt der Veranstaltungswoche bildet dabei nunmehr schon traditionell ein vulkanisches Feuerspektakel, welches in diesem Jahr in Mendig gezündet wird. Die bereits 14. Nacht der Vulkane wird vom 20. bis 27. Juli rund um den Laacher See stattfinden und die Organisatoren haben eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um das Event-Highlight geplant.“ Mit diesen Worten eröffnete der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, Jörg Lempertz, in der Mendiger Vulkan Brauerei die obligate Pressekonferenz für die diesjährige Kultur- und Erlebniswoche und stellte gemeinsam mit VG-Bürgermeister Johannes Bell (Brohltal), VG-Bürgermeister Klaus Bell (Pellenz), Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel (Mendig), Ortsbürgermeister Detlev Leersch (Nickenich) und Philip Lohse (Kloster Maria Laach) ein spektakuläres Programm vor. Sein besonderer Willkommensgruß galt jedoch den zum Teil anwesenden Sponsoren: KSK Mayen, Kreissparkasse Ahrweiler, Volksbank RheinAhrEifel, EVM, Innogy, Bitburger, Vulkanbrauhaus, Rhodius und WFG, ohne deren Unterstützung eine Veranstaltung in dieser Größenordnung wohl kaum denkbar wäre.


Vorstellung des Programms


Sodann eröffnete Klaus Bell die Erläuterungen zu dem Veranstaltungsreigen mit dem Open-Air-Eröffnungskonzert am 20. Juli, um 20 Uhr im Rauscherpark Plaidt mit Joe Wulf & Angela Rijhthoven. Die beiden Künstler werden das Konzert zu einem Leckerbissen für Freunde des Swing und Blues und zu einem garantiert musikalischen Highlight machen. Wer Joe Wulf & the Gentlemen of Swing schon einmal gehört hat, weiß um den unvergleichlich swingenden Sound dieser Band, die große musikalische Sensibilität von Joe Wulf und um seine unbegrenzt erscheinenden Ausdrucksmöglichkeiten auf der Posaune und wer Angela van Rijthoven je erlebt hat, kennt ihre überwältigende Bühnenpräsenz und kann sich dem runden, schönen Klang ihrer so unverkennbaren, leidenschaftlichen Stimme nicht entziehen.

Johannes Bell stellte ein besonders anspruchsvolles Konzert mit RheinVokal am 21. Juli, um 19 Uhr in der Abteikirche Maria Laach vor, welches den Titel „Der Klang des Nordens“ trägt. Das weltweit gefeierte SWR-Vokalensemble hat sich eigens für dieses Konzert auf die Suche gemacht und im Norden eine ganz eigene Musik von großer Klangsinnlichkeit und Raffinesse gefunden. Hypnotische Schönheit von erdig folkloristischer Intensität trifft auf himmlischen Farbenreichtum!

Am Montag, dem 22. Juli findet im Vulkanpark Infozentrum in Plaidt um 14.30 Uhr ein Vulkan-Workshop für Kinder und Jugendliche statt. Mit einfachen und anschaulichen Experimenten werden die jungen Teilnehmer an diesem Nachmittag in den Vulkanismus und die naturwissenschaftlichen Sachverhalte eingeführt. Dabei wird nicht nur ein Vulkan ausbrechen, sondern auch die Plattentektonik veranschaulicht und neben einer Lavalampe auch ein CO2 Feuerlöscher gebaut. Die Teilnehmer führen alle Experimente in kleinen Gruppen unter Anleitung eines Vulkanparkführers selbständig durch. Alle dafür benötigten Materialien werden gestellt. Eine Anmeldung für den ca. zweieinhalb Stunden währenden Workshop ist erforderlich beim Vulkanpark Infozentrum unter Tel. (0 26 32) 9 87 50 oder info@vulkanpark.com .


Der „Blaue Montag“, 22. Juli


Ebenfalls am Montag, dem 22. Juli findet der inzwischen ebenso bekannte wie beliebte „Blaue Montag“ statt, der von dem Mendiger Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel vorgestellt wurde. Die Sternfahrt startet um 17 Uhr in den drei Verbandsgemeinden Mendig, Brohltal und Pellenz. Auch in diesem Jahr heißt es „Keiner weiß wo es hingeht – und das ist auch gut so!“ Der Blaue Montag lädt wieder alle “Blaumacher„ zu einem unterhaltsamen Abend ein. Die diesjährige Tour führt nach einer kleinen Führung dahin, wo alle hinwollen, zu einem leckeren Bier und einem rustikalen Essen.

Der von Philip Lohse erläuterte „Maria Laach-Tag“ am Dienstag, dem 23. Juli steht ganz im Zeichen des Klosters. So können die Besucher auf einem geführten Rundweg den Klausurbereich des Klosters näher kennenlernen. Um 12 Uhr lädt Gereon Krahforst zu einer Orgelmatinee und um 16 Uhr zu einem Orgelkonzert in die Abtei von Maria Laach ein. Außerdem findet in der Zeit vom 30. Mai bis zum 13. Oktober eine Ausstellung zum Thema „Konrad Adenauer in Maria Laach“ statt, die selbstverständlich auch am 23. Juli in Augenschein genommen werden kann. Der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland war der Abtei Maria Laach zeitlebens eng verbunden und verbrachte in den Jahren 1933/34 mit Unterbrechungen eine Zeit des Exils in der Abtei. Dieser Zeit sowie seiner Verbundenheit mit Maria Laach, aber auch sein Wirken als Oberbürgermeister der Stadt Köln, Präsident des Preußischen Staatsrates, Präsident des Parlamentarischen Rates und schließlich als Bundeskanzler ist diese Ausstellung gewidmet. Nicht zuletzt steht auch sein Wirken und Selbstverständnis als Christ im Fokus der Ausstellung. Der Eintritt ist frei.


Maria Laach Tag


Auch die Klosterbetriebe öffnen am Maria Laach-Tag ihre Pforten. So steht im Biergarten des Seehotels für die Kinder eine Hüpfburg bereit und zur Stärkung werden ganztätig „biblische Speisen“ angeboten. In der Kunstschmiede finden von 13 Uhr an Schmiedevorführungen statt. Die Villa Reuther präsentiert „alles rund um das Thema Holz“ sowie eine Sonderaktion. Ab 10 Uhr werden vor der Buch- und Kunsthandlung Drechselarbeiten von Bruder Jakobus präsentiert. In der Buch- und Kunsthandlung werden in der Zeit von 13 bis 16 Uhr Glücksbringer-Steine bemalt und unter dem Motto „Glas und Lava“ werden von 10 bis 17 Uhr Armbänder für Kinder und Erwachsene gebastelt. Im Klosterforum wird ein Kurzfilm (ca. 20 Minuten) gezeigt, der Einblicke in die Geschichte und das Leben des Klosters zeigt. Die Klostergärtnerei präsentiert u.a. fleischfressende Pflanzen und bienenfreundliches Gärtnern (mit Blühstauden etc.).

Passend zum Vulkan bietet das Klostergut (Hofladen) am Imbiss feurige Pommes Spezial mit frischen Zwiebeln und Tabasco und für die Kinder Dinosaurier-Pommes rot-weiß an. Außerdem gibt’s im Hofladen Holzofenbrot, das im Vulkanstein gebacken wurde.

Das Team der Tourist-Information und das Maskottchen Laachus freuen sich ebenfalls, viele Gäste begrüßen zu dürfen. In diesem Jahr sorgt eine Fotobox mit sagenhaftem Bild zum Mitnehmen für eine bleibende Erinnerung an die Vulkanregion Laacher See.

Den Abschluss des Maria Laach-Tages bildet die Vesper um 17.30 Uhr in der Abteikirche, zu der alle Besucher herzlich eingeladen sind.


Pellenzbad feiert sein Jubiläum mit einer Freibad-Poolparty


Anlässlich seines 50. Geburtstages lädt das Pellenzbad am 24. Juli von 13 bis 18 Uhr zu einer FUN & ACTION Freibad-Poolparty ein. Die Besucher haben an diesem Tag die Möglichkeit, das Freibad anders als im normalen Freibadbetrieb nutzen zu können. Unter dem Slogan „Spiel – Spaß – Animation & Action im und am Wasser“ wird für Familien, Kinder und Jugendliche eine Party der Extraklasse angeboten. Der Eintritt wird an diesem Tag für alle Besucher kostenfrei sein. Jetzt heißt es nur noch: Daumen drücken für gutes Wetter und den 24. Juli im Terminkalender freihalten!


Römerworkshop für Kinder


Ebenfalls am 24. Juli startet im Rahmen des Pellenz-Tages um 13.30 Uhr im Römerbergwerk Meurin ein Römerworkshop für Kinder mit dem Titel „Die Baumeister des Kaisers“. Gemeinsam mit „echten Römern“ begeben sich die Kinder auf Entdeckungsreise durch das 2.000 Jahre alte Stollensystem. In der antiken Technikwelt schlüpfen die Kinder in die Rolle der Steinmetze, Kranführer oder Steinsäger und erwecken antike Geräte und Maschinen zum Leben. Eine Anmeldung ist erforderlich beim Vulkanpark Infozentrum unter Tel. (0 26 32) 9 87 50, info@vulkanpark.com .

Das Römerbergwerk Meurin bietet auch die perfekte Kulisse, um sich zu Geschichten inspirieren zu lassen, in denen es brodelt. Doch wie beginnt man eine Geschichte? Welche „Zutaten“ werden benötigt? Wie kann man innere Gefühlswelten mit äußeren Geschehnissen verknüpfen? Die VHS-Dozentin und Krimiautorin Gabriele Keiser vermittelt am 24. Juli, um 18 Uhr in der Schreibwerkstatt literarische Basisarbeit und gibt Einblicke in ihre eigene Schreibpraxis. Die Teilnehmer werden gebeten, ihre benötigten Schreibutensilien mitzubringen. Anmeldung: erforderlich beim Vulkanpark Infozentrum unter Tel. (0 26 32) 9 87 50, info@vulkanpark.com .

Am 25. Juli steht eine Sternwanderung mit den Bürgermeistern der drei Verbandsgemeinden auf dem Programm. Während diese Veranstaltung im Brohltal bereits Tradition hat, starten die Bürgermeister Klaus Bell, Johannes Bell und Jörg Lempertz um 10 Uhr gemeinsam mit den Wanderfreunden in Obermendig, Nickenich oder Wassenach zu einer Wanderung durch die herrliche Landschaft der sagenhaften Vulkanregion Laacher See. Zur Stärkung ist auch für ein Picknick gesorgt. Infos und Anmeldung: Tourist-Info Vulkanregion Laacher See, Tel. (0 26 36) 1 94 33 oder info@vulkanregion-laacher-see.de .

Ein halbes Jahrhundert ist es nun her, dass sich die bis dahin eigenständigen Gemeinden Niedermendig und Obermendig zur Stadt Mendig zusammenschlossen. Grund genug, das Ganze gebührend zu feiern. Ein buntes Fest mit allerlei Veranstaltungsteilen wird es am Freitag, dem 26. Juli geben. Da trifft es sich besonders gut, dass nach einer offiziellen Feierstunde um 17 Uhr in der Laacher See-Halle, in deren Verlauf zwei Ehrenbürger und zwei Ehrenringträger ausgezeichnet werden, die Festmeile (Brauerstraße) samt Steinkreisel zur Fortsetzung der Feier genutzt werden kann. Während die Kultur- und Erlebniswoche eigentlich mit der Nacht der Vulkane (27. Juli) endet, wies Mendigs Stadtbürgermeister noch einmal darauf hin, dass der Zusammenschluss beide Mendiger Stadtteile betreffe und man deshalb am Sonntag, 28. Juli in der St. Genovefa-Kirche zu Obermendig einen Jubiläumsgottesdienst mit anschließendem Frühschoppen feiern werde. Weitere Informationen bezüglich des Programms werden zeitnah in der örtlichen Presse bekannt gegeben.


27. Juli: Vulkanparty mit Feuerwerk


Das absolute Highlight der diesjährigen Nacht der Vulkane startet am Samstag, 27. Juli, ab 18 Uhr mit einer Vulkanparty in der Brauerstraße. Ab 20 werden mit den Music Monks und Still Collins zwei der besten deutschen Tribute-Bands sich in auf der RPR-Bühne in der Brauerstraße die Ehre geben. Music Monks, Deutschlands erste und einzige SEEED & Peter Fox Tribute-Band erobert seit über acht Jahren die Tanzsäle, Konzerthallen, Festivals und Open-Airs quer durch den deutschsprachigen Raum im Sturm. Das Publikum erwartet eine Seeed & Peter Fox Best-Of-Vollbedienung, die kaum Zeit zum Durchatmen lässt: Neben Brechern wie „Ding“, „Dickes B“, „Stadtaffe“, „Alles Neu„, „Aufsteh´n“ oder „Waterpumpee“ stehen bei den schweißtreibenden Liveshows natürlich auch Blockbuster wie „Augenbling“ oder „Molotov“ auf der Setlist. Dabei agieren die Monks seit dem ersten Tag nach dem Kodex: „Trademarks? Ja! – Korsett? Nein, danke!“

Um 22 Uhr geht´s dann weiter mit der hochkarätigen Tribute-Band Still Collins, die programmatisch auf die komplette musikalische Palette der Phil Collins- und Genesis- Musikgeschichte zurückblickt. Stimme, Sounds, Arrangements: Selbst eingefleischte Fans des Originals tun sich schwer, einen akustischen Unterschied zwischen „Tribute“ und „Meister“ auszumachen. Wer Still Collins einmal live erlebt hat, der weiß, hier wird nicht nur gecovert, hier gibt es eine äußerst unterhaltsame Bühnenshow einer erstklassigen Liveband!

Im Anschluss an den pyrotechnischen „Vulkanausbruch“, der um 23 Uhr gestartet wird, müssen die Gäste noch lange nicht nach Hause gehen, denn Still Collins sorgt auch nach dem Feuerwerk noch einmal für eine Superstimmung!

Ausführliche Information über die jeweiligen Veranstaltungen sowie den Ticketverkauf gibt es unter: www.nacht-der-vulkane.de .

FRE

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Am Karfreitag wurde in Wirges in zwei Kapellen eingebrochen

Zeugen gesucht: Vandalismus an zwei Kapellen

Wirges. Am Karfreitag, 19. April, um 19.49 Uhr kam es in Wirges in der Kolpingstraße und der Christian-Heibel-Straße zu zwei Sachbeschädigungen an dortigen Kapellen. Bei der Kapelle an der Kreuzung Kapellenstraße / Christian-Heibel-Straße wurde die hölzerne Tür eingetreten und bei der Kapelle in der Kolpingstraße wurde ebenfalls die Tür, als auch eine Skulptur erheblich beschädigt. Beide Schäden dürften bei insgesamt ca. mehr...

Karfreitag am Nürburgring: 225 Geschwindigkeitsüberschreitungen

20.000 Besucher am „Carfriday“

Nürburg. Am Nürburgring trafen sich am Karfreitag geschätzt weit über 20.000 „Besucher“ zum alljährlichen Treffen an Karfreitag. Die Polizei Adenau war ebenfalls am Nürburgring präsent. mehr...

Weitere Berichte
Heizungspumpe:
Stromfresser im Keller

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Heizungspumpe: Stromfresser im Keller

Kreis Neuwied. Im Heizungskeller schlummert oft großes Ein-sparpotenzial. Die Heizungsumwälzpumpe transportiert das warme Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern oder der Fußbodenheizung, damit es in den Wohnräumen warm wird. mehr...

Ein nicht alltägliches Event

Kunst-Workshops in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz

Ein nicht alltägliches Event

Koblenz. Ein nicht alltägliches Event bietet die Kunstakademie Rheinland im Haus der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz an. Im Rahmen der dort präsentierten Kunstausstellung Rhine Art werden am Samstag, 27.... mehr...

Gemeindeverwaltung Wachtberg

Integration des Schülerspezialverkehrs

Berkum. Die Gemeindeverwaltung Wachtberg lädt die Erziehungsberechtigten von Schülerinnen und Schülern der Wachtberger Grundschulen, der kommenden Schulneulinge sowie der Hans-Dietrich-Genscher-Schule... mehr...

Politik

Ergebnisse zur Feldstärkenmessung in Wallersheim im Bereich der Grundschule liegen vor

Werte liegen um den Faktor 1000 unter den Grenzwerten

Wallersheim. Im August 2018 beantragte die CDU Fraktion eine Feldmessung gem. § 5 der 26. BImSchV im Bereich der Hochspannungsleitungen, entlang der geplanten Ultranet-Strecke im Koblenzer Stadtgebiet, durchzuführen. mehr...

Wanderung entlang
des Streuobstwiesenwegs

FWG Kettig lädt ein

Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs

Kettig. Passend zur beginnenden Kirschblüte lädt die FWG Kettig alle Interessierten zu einer Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs am Sonntag, 5. Mai um 11 Uhr ein. Während der Wanderung beantwortet FWG-Vorstandsmitglied und Landwirtschaftsmeister Werner Schmorleitz Fragen zum Obstanbau. mehr...

Es war ein voller Erfolg

Ortsteilbegehung der CDU Karthause

Es war ein voller Erfolg

Karthause. Anlässlich der traditionellen CDU Ortsteilbegehung im Stadtteil Karthause konnte der Vorsitzende Leo Biewer erneut hochkarätige Teilnehmer begrüßen. Bürgermeisterin Ulrike Mohrs und Baudezernent... mehr...

Sport
Zuschauermagnet Kazmirek
führt Deichmeeting-Feld an

Deichmeeting 2019 wirft seine Schatten voraus

Zuschauermagnet Kazmirek führt Deichmeeting-Feld an

Neuwied. Arthur Abele gewann im vergangenen Jahr Gold bei der Europameisterschaft, Kai Kazmirek belegte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Platz vier und sicherte sich 2017 WM-Bronze – Ergebnisse wie diese zeigen, dass Deutschland zu den absoluten Top-Nationen im Zehnkampf gehört. mehr...

Ohne Gegentor fürs
Finalturnier qualifiziert

Vorrundenturnier der Fußball-Kreismeisterschaft der Grundschulen des Kreises MYK

Ohne Gegentor fürs Finalturnier qualifiziert

Weißenthurm. Nicht nur die Mädchen der Grundschule Weißenthurm spielen erfolgreichen Fußball, auch die gemischte Mannschaft mit den besten Fußballern und einer Fußballerin zeigten beim Vorrundenturnier... mehr...

Großreinemachen in Wormersdorf

Bogenschützen Rheinbach

Großreinemachen in Wormersdorf

Wormersdorf. Laub fegen, vom Herbststurm „abgehängte“ Pfeilfangmatten reparieren und wieder anbringen, Scheibenständer neu ausrichten und um- und unfallsicher aufstellen, Strauchschnitt beseitigen, Rasen... mehr...

Wirtschaft

Arbeiten am Stromnetz

Geplanter Stromausfall

Staudt. Am Sonntag, 5. Mai, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Staudt. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein... mehr...

Neuen Chefarzt und neue
Leitende Ärztin begrüßt

- Anzeige -Dr. Büchter und Dr. Türoff neu am St. Nikolaus-Stiftshospital

Neuen Chefarzt und neue Leitende Ärztin begrüßt

Andernach. „Die Einführung von zwei neuen Ärzten in wichtigen Führungspositionen ist für ein Krankenhaus ein besonderes Ereignis“, sagte Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn. Das St. Nikolaus-Stiftshospital begrüßte Dr. mehr...

- Anzeige -Nettebad eröffnet die Liegewiese

Sonnenschein und Schwimm- vergnügen kombinieren

Mayen. Der April hält in diesem Jahr schon viele Sonnentage mit angenehmen Temperaturen bereit. Klar, dass alle Menschen nach draußen und die warmen Temperaturen genießen möchten. Im Nettebad Mayen kann... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr zu Hause das Osterfest?

Gemeinsam Eier bemalen oder färben
Das Zuhause mit Osterhasen und Zweigen schmücken
Einen Osterzopf oder Osterlamm backen
Ostereier verstecken und suchen
Osternester basteln
Bei uns wird Ostern nicht gefeiert
zusteller gesucht
Anzeige
 
 
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Sebastian Hebeisen hat das Richtige gesagt! Lassen wir Herr Klasen toben. Das ist unerheblich. Helmut Gelhardt, Mitglied des Sozialverbands KAB
Uwe Klasen:
Wir dürfen Europa weder den linken Spaltern und Gleichmachern, noch dem Toben der zentralistischen Planwirtschaft überlassen!
Antje Schulz:
Die AfD, die sich gerne als Opfer aufspielt, macht mal wieder mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. Interessant wäre auch zu erfahren, was Dr. Jan Bollinger, der Kreisvorsitzende der AfD Neuwied, dazu meint. Bollinger ist zugleich auch Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.