Oberbürgermeister Siefert gratuliert zu Ernennungen und Beförderungen

Nachwuchskräfte für die Stadtverwaltung Lahnstein

Nachwuchskräfte für die
Stadtverwaltung Lahnstein

Die Stadtverwaltung Lahnstein gratuliert vier neuen Stadtinspektoranwärtern und zu zwei eförderungen. Foto: Mira Bind / Stadtverwaltung Lahnstein

11.07.2022 - 14:49

Lahnstein. Für sechs junge Frauen und Männer hat zum Monatsanfang der Einstieg in ein neues Berufsleben bei der Stadtverwaltung Lahnstein begonnen.

Oberbürgermeister Lennart Siefert begrüßte die Nachwuchskräfte im Sitzungssaal des Salhofs in Lahnstein: „Qualifiziertes Personal, das mit Freude und Engagement arbeitet, ist in unserer Stadtverwaltung, die sich als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger Lahnsteins versteht, unerlässlich. Daher freue ich mich sehr, dass Sie hier sind.“

Michelle Wölk, Leonie Wick, Jessica Witte und Marcel Dorweiler erhielten am 1. Juli ihre Ernennungsurkunden und beginnen damit ihren Vorbereitungsdienst für das 3. Einstiegsamt im nicht-technischen Verwaltungsdienst in der Stadtverwaltung Lahnstein.

Die jungen Verwaltungsmitarbeiter erwartet nun eine dreijährige duale Ausbildung mit fachtheoretischen Studienabschnitten an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz sowie 15 Monate praktische Ausbildung, in denen sie in verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung eingesetzt werden.

Zu feiern gab es außerdem zwei Beförderungen: Nach erfolgreich abgeschlossenem Vorbereitungsdienst wurde Sina Keßler zur Stadtinspektorin ernannt.

Viktoria Dakhil übernimmt nun als Stadtamtfrau die Verwaltung der Eigenbetriebe, zu denen die Kläranlage, Bäder, der Bauhof sowie die Friedhöfe zählen.

Pressemitteilung

Stadtverwaltung Lahnstein

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Den Führerschein wird der Mann wohl auch geraume Zeit nach Ablauf der Sperre nicht erwerben können

Rhein-Sieg-Kreis: Trotz Führerscheinsperre am Steuer erwischt

Hennef. Ein 32-jähriger Hennefer war von einem Gericht zur Aufenthaltsermittlung wegen mehrerer Verkehrsverstöße ausgeschrieben. Am Montag (3. Oktober) gegen 17 suchten Beamte der Polizeiwache Hennef die vermutete Wohnanschrift des Mannes auf. Während der Ermittlungen fiel ihnen ein Mercedes auf, der soeben in die Hauseinfahrt einfuhr. Wie der Zufall es wollte, saß der gesuchte Mann am Steuer. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service