Polizeieinsatz wegen entlaufenem Tier in Rheinbach-Wormersdorf

Freilaufender Ziegenbock eingefangen und auf Gnadenhof gebracht

Freilaufender Ziegenbock eingefangen und auf Gnadenhof gebracht

Der entlaufene Ziegenbock aus Meckenheim-Wormersdorf. Foto: Polizei

12.05.2021 - 08:10

Meckenheim/Rheinbach. In Meckenheim und Rheinbach hat in den vergangenen Tagen ein freilaufender Ziegenbock sich und andere in Gefahr gebracht. Polizisten der Wache Rheinbach konnten das Tier am Dienstagabend, 11. Mai, einfangen. Bei einem ersten Versuch am späten Montagabend in der Straße „Im Siebenswinkel“ in Meckenheim waren die Kollegen noch gescheitert.


Es bestand mehrfach Sichtkontakt, auch ein Streifenwagen wurde durch den aufgebrachten Bock leicht beschädigt. Dann gelang dem Täter aber die Flucht. Am Dienstagabend berichteten Zeugen erneut von einer freilaufenden Ziege auf der Wormersdorfer Straße in Rheinbach-Wormersdorf.

Dabei wurde das Tier fast von einem unbeteiligten PKW erfasst, der Fahrer konnte jedoch noch rechtzeitig bremsen. Den Polizeibeamten gelang es, den Bock mit dem Streifenwagen auf ein eingezäuntes Grundstück an der Brückenhoferstraße zu treiben.

Dort konnten die Fluchtwege versperrt werden, um das Tier an der erneuten Flucht zu hindern.

Ein hinzugezogener Tierarzt konnte den Bock schließlich betäuben, so dass er dann vom Gnadenhof Anna e.V. aus Rheinbach-Neukirchen aufgenommen werden konnte. Auf der Weide führten die Kollegen zuletzt noch eine Gefährderansprache durch und ermahnten den Bock, in Zukunft auf die Straßenverkehrsregeln zu achten.

Pressemitteilung Polizei Bonn

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
12.05.2021 10:12 Uhr
Gabriele Friedrich

Immerhin ein einsichtiger Täter, der aufgegeben hat. Die Strafe kann er ja abmeckern.
Schön das dem Ziegenbock nichts weiter passiert ist, die Delle am Streifenwagen zahlt der Steuerzahler gerne. Den Polizisten ist es endlich einmal gelungen, einen Täter dahin zu bringen, wo er hingehört. ;-))



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nächtliche Vollsperrung auf der A61 bei Koblenz

Sattelzug stand in Flammen

Koblenz. Auf der A61 geriet in der Nacht vom 18.06. auf 19.06. gegen 01:00 Uhr ein Sattelzug in Brand. Der Sattelzug, bestehend aus LKW und Kühlauflieger, befuhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert in Fahrtrichtung Norden. Beladen war der Kühlauflieger mit Lebensmitteln. Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wegen der Rauchentwicklung... mehr...

DRK Bad Breisig

Blutspende

Bad Breisig. Der nächste Blutspendetermin in Bad Breisig findet am Donnerstag, 15. Juli von 17 bis 20.30 Uhr in der Lindenschule, Rheintalstraße 35 - 39 statt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
773 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Kontraproduktives Gelaber, nichts weiter. Jeder glaubt von sich aus an dass Lewentz,daran teilgenommen, es ausreicht, einen Machtwechsel herbeizuführen. Teil einer ausgefeilten Wahlkampfstrategie ist jedoch nur wo nicht zählt, an was man glaubt, sondern wie man diesen Glauben am Besten verkaufen kann....
juergen mueller:
Hört, hört. Jung, erfahren, engagiert - SPD. Ein tolles Angebot an die Wähler*innen. Ist ja schließlich Wahlkampf. Trotzdem - das Gesülze bleibt das Gleiche. Mitgestalten, Voranbringen. O-Ton Herr Rudolph: "Ich habe Lust". Ich schon lange nicht mehr Herr Rudolph. Und mit der SPD schon garnicht. Ein...
juergen mueller:
Man begrüßt und hofft mal wieder. Vor 2 Jahren beschlossene Entwurfvariante zu teuer - geänderter Variante muss Stadtrat noch zustimmen - Verwaltung "beabsichtigt" Förderprogramm des Bundes zu nutzen. Das Förderprogramm/Sonderprogramm ist befristet bis zum 31.12.2021. Bis Ende 2021 fördert der Bund...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen