Alle Artikel zum Thema: Geschäft

Geschäft
Mayen: Einbrecher stehlen Kleidung aus Geschäft

am 07.03.2024

Mayen: Einbrecher stehlen Kleidung aus Geschäft

Mayen. In der Nacht von Mittwoch, dem 06.03.2024, auf Donnerstag, den 07.03.2024, wurde ein Bekleidungsgeschäft in der Marktstraße in Mayen Ziel eines Einbruchs. Die Täter, deren Identität unbekannt ist, haben vermutlich ein Fahrzeug genutzt, um gestohlene Waren abzutransportieren. Die Polizei Mayen bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die sich im Tatzeitraum in der Nähe des Tatorts aufgehalten haben könnten. Hinweise werden unter der Telefonnummer (0 26 51) 80 10 entgegengenommen.mehr...

Neuwied: Einbruch in Telekom-Laden

am 11.12.2022

Neuwied: Einbruch in Telekom-Laden

Neuwied. Am frühen Samstagmorgen, 10. Oktober, gegen 6.00 Uhr, wurde in der Neuwieder Innenstadt in das Ladengeschäft der Telekom in der Mittelstraße eingebrochen. Die unbekannten Täter beschädigten dabei die Glastür und entwendeten aus dem Innenraum mehrere Ausstellungsgeräte. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Die Polizei Neuwied bittet, verdächtige Wahrnehmungen oder Hinweise auf den oder die Täter zu melden unter T.: 02631/878-0 oder pineuwied@polizei.rlp.de.mehr...

Koblenz: Vandalismus vor Geschäft in der Altstadt

am 21.08.2022

Koblenz: Vandalismus vor Geschäft in der Altstadt

Koblenz. Am Sonntagmorgen, 21. August, gegen 04:10 Uhr wurde durch einen bisher unbekannten männlichen Täter in der Firmungstraße 44 der vor dem „Altstadt Lädchen“ befindliche Fotoautomat umgeworfen. Hierdurch wurde in der Folge auch das Schaufenster des Geschäfts und das Inventar erheblich beschädigt. Der Täter wird als groß beschrieben, er soll dunkle Haare haben und zur Tatzeit schwarz gekleidet gewesen sein. Er soll nach der Tat in Richtung „Forum Mittelrhein“ geflüchtet sein. Die Polizei Koblenz bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können.mehr...

Meckenheim: Einbruchsserie am Neuen Markt

am 09.08.2022

Meckenheim: Einbruchsserie am Neuen Markt

Meckenheim. Nach mehreren Geschäftseinbrüchen in Meckenheim hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Im Laufe des vergangenen Wochenendes (6./7. August) brachen bislang Unbekannte die Eingangstüren zu fünf Geschäften auf, die sich in der Fußgängerzone am Neuen Markt befinden. In zwei weiteren Fällen scheiterten die Unbekannten an den Sicherungseinrichtungen der Türen. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen, ereigneten sich die Taten vermutlich in der Nacht von Sonntag, 7., auf Montag, 8. August. Unbemerkt brachen die Unbekannten die Eingangstüren zu den Geschäften auf (ein Blumenladen, eine Pizzeria, eine Eisdiele, ein Friseursalon, ein Schnellimbiss sowie ein Shop eines Telefondienstanbieters) und betraten die Ladenlokale. Diese durchsuchten sie augenscheinlich gezielt nach Bargeld. Die Kriminalpolizei hat die Spurensicherung sowie die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Einbrecher in mehreren Fällen geringere Bargeldbeträge. Wer Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 oder per E-Mail an KK13 mit dem Kriminalkommissariat 13 der Bonner Polizei in Verbindung zu setzen.mehr...

Rolandseck: Fahndung nach Einbruch in Fahrradgeschäft erfolglos

am 22.05.2022

Rolandseck: Fahndung nach Einbruch in Fahrradgeschäft erfolglos

Remagen. Am Sonntag, 22. Mai, 02:38 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Remagen ein Einbruchalarm bei einem Fahrradgeschäft in Remagen Orsteil Rolandseck, Bonner Straße 2, gemeldet. Vor Ort konnte zeitnah ein Einbruch bestätigt werden. Die Eingangstür wurde aufgehebelt und eine noch unbekannte Anzahl an Fahrrädern entwendet. Es konnten im Rahmen der Fahndung keine tatverdächtigen Personen mehr festgestellt werden. Hinweise werden unter Tel. (0 26 42) 9 38 20 an die Polizei Remagen erbeten.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

Neues Logo für die Stadt Sinzig

K. Schmidt:
Ein "Logo" und ein "Leitbild" dauern also nur ein paar Monate. Klar, dass eine Feuerwehrzentrale und andere Bauplanungen in dieser Stadt dann über Jahrzehnte dauern....
Siegfried Kowallek:
Ralf Seekatz erklärt, beim Anti-Geldwäschegesetz sei es ihm wichtig gewesen, das Bargeld zu erhalten und eine Barzahlungsobergrenze von mindestens 10.000 Euro zu erreichen. Das seien schwierige Verhandlungen gewesen, weil die Parteien links der Mitte nicht sonderlich viel von Bargeld hielten und gerade...
Josef Hoß:
Die schwierige Lage sehr fundiert dargestellt....
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service