100.000 Euro zusätzliche Mittel für schnelle Ausweisung von Baugebieten

CDU Mayen drängt auf neue Baugebiete

CDU Mayen drängt
auf neue Baugebiete

Martin Reis, stellv. Vorsitzender der CDU-Fraktion.Foto: privat

30.11.2020 - 09:39

Mayen. Die CDU-Fraktion im Mayener Stadtrat beantragt für die kommende Haushaltssitzung die zusätzliche Bereitstellung von Haushaltsmitteln in Höhe von 100.000 Euro zur schnellstmöglichen Entwicklung neuer Wohnbaugebiete mit einer nennenswerten Anzahl an Bauplätzen! Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Martin Reis dazu: „Seit Jahren ist ein großer Bedarf an attraktiven Bauplätzen gerade für junge Familien zu verzeichnen. Ich erlebe das im persönlichen Umfeld genauso wie in politischen Gesprächen. Es gibt viele erfolgreiche Projekte in benachbarten Kommunen, die zeigen, welche Nachfrage an Bauplätzen in unserer Region besteht.“ Für Mayenerinnen und Mayener und diejenigen, die es gerne werden möchten, steht allerdings seit vielen Jahren kaum etwas zur Verfügung. Dies muss sich aus Sicht der CDU-Fraktion schnellstmöglich ändern. „Die städtische Planungsabteilung hat in den letzten Jahren viele Bebauungspläne erfolgreich auf den Weg gebracht, allerdings zumeist hinsichtlich anderer wichtiger Aufgaben und Projekte, als der Entwicklung größerer Wohnbaugebiete. Daher kommen wir zu dem Schluss, dass hier eine weitere Unterstützung für eine zeitnahe Realisierung notwendig ist, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlasten und Projekte schnell voranzutreiben“, so der Fraktionsvorsitzende Christoph Rosenbaum. Die beantragten 100.000 Euro sollen dabei z.B. die Möglichkeit eröffnen, externe Planungsbüros mit in die Vorbereitungen einzubeziehen. In der Thematik sollte auch eine Konzeptionierung und mögliche Strategie für die konsequente Umwandlung und Sanierung des bestehenden Altbestandes in den Dorfkernen der Stadtteile und in der Innenstadt Berücksichtigung finden. Selbstverständlich ist auch die Ausweisung neuer Gewerbegebiete gleichermaßen wichtig und dringend.


Pressemitteilung der CDU-

Fraktion im Mayener Stadtrat

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
03.12.2020 14:23 Uhr
Wally Karl

Ich glaube nicht das die Politik es darauf anlegt vom Bürger verstanden zu werden. Abgehobene Gespräche werden in Politkreise als adelnd empfunden.



01.12.2020 13:19 Uhr
Gabriele Friedrich

So ein geschwurbelter Text, nur um 100.000 Euro zu verbrennen.
Bürgerinformationen sehen anders aus!
WO soll WAS gemacht werden?



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Entwicklung der Coronainfektionen im Kreis Ahrweiler

27 Neuinfektionen im Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler. Heute gibt es 27 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine in der Stadt Remagen, sieben in der Stadt Sinzig, zwei in der Verbandsgemeinde Adenau, eine in der Verbandsgemeinde Altenahr sowie sieben in der Verbandsgemeinde Brohltal. mehr...

Zufallsfund von Betäubungsmitteln in Bad Hönningen

Polizei stellt Drogen und Schlagstock sicher

Bad Hönningen. Am Freitag den 22.01.2021 stellten Beamte der Polizei Linz im Rahmen einer Aufenthaltsermittlung deutlichen Cannabisgeruch aus einer Privatwohnung fest. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung konnten nicht unerhebliche Mengen Amphetamin und Cannabis aufgefunden werden. Weiterhin wurde ein Teleskopschlagstock aufgefunden. Alle Gegenstände wurden sichergestellt und gegen den amtsbekannten Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Genau, Herr Gelhardt. Auf solche Pseudo- und sogenannte Gesundheitspolitiker kann man gerne verzichten und sollte sich von vorneherein von deren erlesenen Weisheiten distanzieren....
Helmut Gelhardt:
Herr Rüddel, Ihre Dreistigkeit wird nur noch von Ihrer Inkompetenz übertroffen!...
juergen mueller:
Jahrelang ausdiskutiert, wie das so in Koblenz üblich ist. Dann Toilettencontainer hingestellt - fertig. Alles andere regelt sich dann von selbst. Denkste. Ratlos - Tatenlos. Nicht zu Ende gedacht. Was woanders funktioniert - in Koblenz noch lange nicht. Nie daran gedacht, dass hunderte Zweibeiner...
Martina Zeltner:
Ich drücke die Daumen, dass zumindest Urlaub auf dem Bauernhof in Deutschland wieder möglich wird. Viele Grüße Martina Zeltner...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen